Samstag, 30. März 2013

Rezension: Alan Bennett * Die souveräne Leserin

Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
ISBN-13: 978-3803112545 
Preis: 14,90 EUR
E-Book: --
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: August 2008  




Inhalt:
Die Hunde sind schuld. Beim Spaziergang mit der Queen rennen sie los, um den allwöchentlich in einem der Palasthöfe parkenden Bücherbus der Bezirksbibliothek anzukläffen. Ma‘am ist zu gut erzogen, um sich nicht bei den Bibliothekar zu entschuldigen, leiht sich ebenfalls aus Höflichkeit eine Buch aus - und kommt auf den Geschmack. Von da an deckt sie sich jede Woche mit Lesestoff ein und lernt den Küchengehilfen Norman kennen, mit dem sie sich fortan über ihre Lektüren unterhält (wie übrigens auch mit dem verdutzten französischen Präsidenten)...

Meinung:
Was habe ich mich gut amüsiert, Mr. Bennett beherrscht es so gut zu beschreiben, das ich das Gefühl hatte im Palast zu stehen und der Queen über die Schultern zu schauen. Es machte richtig Spaß zu sehen wie die Queen alle durch einander bringt mit ihrer Lesebegeisterung, das Personal und alle anderen die Augen rollen und wie Prinz Philipp sie „mein altes Mädchen“ nennt. Es war einfach mal schön im Leben der Queen rein zu schnüffeln und es ist so authentisch geschrieben. Die Gespräche sind bissig und tropfen vor schwarzen englischen Humor, herrlich. Ich bin so froh das ich schon den nächsten Bennett auf meinem Buchstapel liegen habe.

Henry und ich waren very amused und vergeben die vollen Bücherpunkte:
 


__________________________________________________________________________

Über den Autor:

Alan Bennett, 1934 in Leeds geboren, wurde bekannt durch seine TV Comedy-Revue »Beyond the Fringe« sowie durch die 1987 unter dem Titel »Talking Heads« von der BBC gesendeten Monologe. Neben zahlreichen Theaterstücken – unter anderem eine Theaterfassung des englischen Kinderbuchklassikers »Der Wind in den Weiden« – und seinen Arbeiten für Fernsehen und Rundfunk schreibt Bennett seit Mitte der neunziger Jahre auch Prosa.

Quelle: Klaus Wagenbach Verlag


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen