Freitag, 15. März 2013

Rezension: Katrin Koppold * Aussicht auf Sternschnuppen

Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: Katrin Koppold
ISBN-13: 978-1482689853
Preis: 9,96 EUR
E-Book: 2,99 EUR
Reihe: 1/3
Erscheinungsdatum: März 2013


Leseprobe? Amazon


Inhalt:
Helga ist die älteste von vier Geschwistern und ihr größter Traum ist, eine eigene Familie. Genau diese Familie möchte sie mit ihren Freund Giuseppe gründen, aber ganz schnell, denn ihre innere Uhr tickt. Blöd nur das sie auf dem Handy von ihm eine Nachricht liest, die auf eine Affäre hindeuten tut. Für Helga ist klar sie braucht Klarheit und will ihren Freund hinter herfahren, der muss nämlich geschäftlich nach Italien. Natürlich klappt das nicht alles so einfach wie es aussieht, denn erst legt eine Aschewolke den kompletten Flugverkehr lahm, dann sieht sie auch noch wie Giuseppe mit einer jungen Dame wegfährt und zum allen übel muss sie sich auch noch einen kleinen Mietwagen mit einen völlig Fremden teilen. Dieser Fremde entpuppt sich auch noch als Schauspieler und hat auch noch üble Angewohnheiten wie zum Beispiel: rauchen. Aber Helga muss da durch und für sie beginnt nicht nur eine Reise nach Italien, sondern auch eine Reise zu sich selbst und vielleicht auch zur großen Liebe?

Meinung:
Was für ein wohl fühl Roman. Genau das richtige für schöne Stunden zum schmunzeln und mit fiebern. Es ist von Anfang an klar, das es sich um einen Liebesroman handelt und genau so sollte man ihn lesen. Ich zumindest konnte ihn nicht aus den Händen legen.
Eine tolle und witzige Geschichte mit wundervollen Charakteren und einer schönen Kulisse drum herum und damit meine ich nicht immer nur die Landschaft, denn das kleine Auto muss einiges ertragen. Die Zwei, Helga und Nils sind sich nicht immer grün und lassen uns an ihren Wortduellen teil haben, aber man merkt schnell das hinter Nils mehr steckt als der oberflächliche Schauspieler, nur Helga braucht etwas länger. Ihr Leben ist recht eingefahren und kommt von ihren „Ich will nicht allein sein“ schlecht runter und merkt selber nicht, das sie sich selber immer mehr verliert. Außerdem spielt ihre Familie für ihren Minderwertigkeitskomplex eine große Rolle und Nils stupst sie gehörig drauf an. Allerdings ist er auch immer da, wenn sie ihn braucht. Aber auch Helga setzt Nils zu und zeigt ihn auch auf was bei ihm falsch läuft. Für beide ein Überraschungstrip zur Selbstfindung und vielleicht zur gemeinsamen Problemlösung. Wie gesagt mir hat es super gut gefallen und ich möchte mehr und freue mich schonmal auf die nächste Schwester, hier herrscht Suchtpotential.  

Henry und ich mochten diese Reise sehr und vergeben die vollen Bücherpunkte:

                                                                                                                                      

Über die Autorin:

Katrin Koppold, Jahrgang 1976, arbeitete nach ihrer Schulzeit als Journalistin, Fitnesstrainerin, TV-Darstellerin und Pferdepflegerin auf einem Gestüt in Irland, bevor sie sich dazu entschloss, sesshaft zu werden. Heute unterrichtet sie Deutsch und Sport an einer Realschule und wohnt mit ihrer Familie und ihren zwei Katzen bei München. Ihr zweiter Roman wird voraussichtlich Ende 2013 erscheinen.

Mehr über die Autorin auch hier: Katrin Koppold

Kommentare:

  1. Ganz nach meinem Geschmack. MUSS gelesen werden!

    Beste Grüße,
    Kora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kora!!!

      Vielleicht magst du ja bei meiner Verlosung mitmachen :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Guten Morgen, ich hatte schon auf der Seite von Katrin gelesen, das du ein Gewinnspiel zu "Aussichten auf Sternschnuppen" gestartet hast. Ich möchte nicht in den Lostopf, da ich das Buch schon als eBook gelesen habe. Ich finde es sollten tatsächlich nur Leser gewinnen, die das Buch noch nicht kennen.
    Alles Liebe,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel...

      ich habe das Buch ja auch schon gelesen und ich freue mich gerade super riesig dich hier zu sehen :-))

      Ganz lieben Gruß
      Sharon

      Löschen