Freitag, 19. April 2013

Rezension: Jörg Maurer * Oberwasser

Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN-13: 978-3596188956
Preis: 9,99 EUR
E-Book: 9,99 EUR
Reihe: 4/5
Erscheinungsdatum: April 2012

  


Inhalt/Meinung:
Was für eine Gaudi, ich habe selten bei einen Krimi so gelacht, wie bei diesem. Das ist mein erster Jennerwein, für Fans schon der vierte.
Als ich angefangen habe zu lesen, war ich erst ein wenig verwirrt von der Art des Schreibens, da der bayrische Einfluss ja recht groß ist, aber wenn man drin ist muss man sehr schmunzeln. Der Humor ist schon recht unglaublich und traf meinen Geschmack sehr, was ich ehrlich nicht vermutet hätte und man fragt sich, ist das wirklich ein Krimi.
Aber worum geht‘s. Das Team von Jennerwein bekommt einen neuen sehr ungewöhnlichen Auftrag und zwar, zwei verschwunden BKA-Ermittler wieder zu finden. Aber das ganz inoffiziell, um das zu erreichten muss man sich natürlich was einfallen lassen. Man entwickelt ein Ablenkungsmanöver und zwar einen Robin Hood des Bayern, einen Wilderer der seine Familie versorgen muss. Kommt anscheinend super gut bei den Urbayern an und für uns Leser einfach witzig das mit zu verfolgen. Aber natürlich steckt da noch mehr dahinter und viele kleine Nebenhandlungen spielen noch dazu mit, die ich eigentlich gar nicht verraten möchte. Erzählt wird die Geschichte aus allerlei Sichten was ein super Rundum Bild schafft und uns die Personen und die Bevölkerung näher bringt. Dadurch wurde die Geschichte aber auch abwechslungsreich und spannend. Die Beschreibung von der Gegend und den Hauptfiguren war einfach klasse, man bekam einen schönen Eindruck und merkt das der Autor mit Herz dabei ist. Für mich war es glaube ich nicht der letzte Jennerwein. 

Henry und ich haben uns super gut unterhalten gefühlt und vergeben fünf Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________

Über den Autor:

Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen. Er studierte Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Philosophie und ist nun nicht nur Krimiautor, sondern auch Musikkabarettist. Eine feste Größe in der süddeutschen Kabarettszene, leitete er jahrelang ein Theater in München und wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Kabarettpreis der Stadt München (2005), dem Agatha-Christie-Krimi-Preis (2006 und 2007), dem Ernst-Hoferichter-Preis (2012) und dem Publikumskrimipreis MIMI (2012). Sein Krimi-Kabarettprogramm ist Kult. »Kriminell komisch.« Süddeutsche Zeitung

Quelle: Fischer Verlag
 

Kommentare:

  1. Das Buch hab ich auch gelesen und lag bald, vor lachen, auf dem Boden. Ich find den Autor einfach klasse. Davon kann man echt mehr lesen.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gaby,

      da bin ich ganz deiner Meinung und habe soeben den neusten Teil gelesen :-) und gelacht habe ich wieder eine Menge ...hihi...

      Drück dich
      Sharon

      Löschen
  2. Hallo Sharon!
    Cooler Blog und cooles Buch. Hab ich auch vor kurzem gelesen und kann deiner Bewertung nur beipflichten! :)
    GLG Minky

    http://minky-loves-to-read.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Minky,

      ganz lieben Dank.. da freue ich mich sehr drüber und klar das Buch war der Brüller ...hihi...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen