Freitag, 30. August 2013

Rezension: Nora Schwarz * Nylons: Harte Zeiten

E-Book: 59 Seiten
ASIN: B00CRZMFCW
Preis: --
E-Book: 2,99 EUR
Reihe: Teil 2
Erscheinungsdatum: Mai 2013




Inhalt:
Wir schreiben das Jahr 2058 und nichts ist mehr so, wie wir es kennen. Die Welt ist von Krieg zerstört und viele Annehmlichkeiten gibt es einfach nicht mehr. So sind auch einige Rohstoffe nicht mehr vorhanden, das Erdöl ist versiegt, sowie auch die Produkte daraus. Genau in dieser grauen und rauen Welt, gibt es aber einen Ort, an dem sich die Frauen ein Stückchen Weiblichkeit erkaufen können. Allerdings ist der Preis sehr hoch und der Mann, der die Preise vorgibt, alles andere als schön und charmant. Aber was hat er in seiner geheimen Kammer, was Frauenherzen höher schlagen lässt? Genau, edle und kostbare Nylons, in denen sich jede Frau wieder weiblich und betören findet. Aber wird auch jede den Preis dafür bezahlen? Wird Olivia sich überhaupt in die Höhle des Löwen wagen?

Meinung:
In dieser kurzen Novelle entführt uns die Autorin in eine schmutzige, zerstörte und fremde Umgebung. Das Zusammenleben untereinander ist sehr schwer und jeder kämpft um seine eigene Existenz. So lernen wir Olivia kennen, die lieber hinter der Bar steht und hart arbeitet, als ihren Körper zu verkaufen um das Nötigste zu bekommen. Aber was hat man für Freuden und was kann man sich selbst Gutes tun. Als Frau trägt man die Kleidung wie Männer, Hosen, schwere Schuhe und nichts ist mehr weiblich oder feminin geschnitten. Da sieht Olivia eine andere Frau mit bestrumpften Beinen und ihre Neugier ist geweckt. Das Verlangen nach etwas Fraulichem und dieses für sich ganz allein zu haben, ist übergroß und so springt sie über ihren Schatten. Sie macht sich auf den Weg zu Nero. Dieser Mann ist hart und unberechenbar, er weiss das er mit den Frauen spielen kann, denn er besitzt die größte Stumpfsammlung weit und breit. Einen Schatz, den er vor der Zerstörung retten konnte und der ihn jetzt zu einer gut positionierten Lage verhilft. Aber er liebt es nicht nur die Qual der Wahl in den Augen der Frauen zu sehen, nein, es gefällt ihm auch die Verzweiflung und die Zerrissenheit zu spüren, den inneren Kampf, die jede Interessenten mit sich führt, wenn es um die Bezahlung geht und den Wunsch nach Strümpfen. Olivia ist im ersten Moment für ihn nur eine weitere Kundin, aber bald merkt Nero, dass sie was besonderes ist, denn sie liebt dieses wunderbare Material genauso wie er. Das ist der Moment, wo er anfängt mit ihr zuspielen und es geniesst seine Leidenschaft auf sie zu übertragen. Olivia ist erst sehr zaghaft, aber bald lässt sie sich auf das Spiel ein und beginnt Nero ganz anders zu sehen.
Wieder einmal ist es Nora Schwarz gelungen uns sprachlich in eine ganz andere Welt zu tragen. Die Geschichte ist wieder wunderbar erzählt und das knistern zwischen den beiden ist spürbar. Dabei triftet die Autorin nie ins vulgäre ab und bietet uns wieder ein Erlebnis in prickelnder Stimmung. Allerdings gefiel mir diese Geschichte nicht ganz so gut, wie die erste  (Gewagtes Spiel) vielleicht liegt es an der Zukunftsversion oder einfach daran, dass die Geschichte so gestaltet wurde, dass es zur erotischen Nylon Session kommen musste. Vielleicht ein bisschen zu sehr gestellt, aber auf jeden Fall ein Erlebnis und wieder ein sehr gelungener Einblick in die Welt der Nylon‘s. 

Henry und ich wurden wieder verzückt und vergeben vier Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________


Über die Autorin:

Nora Schwarz wurde 1982 in Heilbronn geboren. Sie studierte in Stuttgart Germanistik und Kunstgeschichte – und verdiente sich in dieser Zeit ihren Lebensunterhalt als Domina. Über die Erfahrungen im Sado-Maso-Studio schrieb sie den Bestseller LESSONS IN LACK. Inzwischen arbeitet Nora Schwarz als freie Museumsführerin in modernen Kunstgalerien und als Autorin. Bei dotbooks veröffentlicht sie eine Serie erotischer Phantasien rund um Nylonstrümpfe, über die sie sagt: „Ich liebe dieses Material und war schon immer der Meinung war, dass Nylons neben ihrer einzigartigen Erotik auch ein poetisches, romantisches Potenzial besitzen. Ich habe mir in Nizza auf einem Antiquitätenmarkt Nylonwerbung aus den 50ern gekauft, und diese Plakate haben mich beim Schreiben inspiriert."
 
Quelle: dotbooks Verlag

Mehr über die Autorin auch hier: Nora Schwarz

Nylons-Reihe:

  • Gewagtes Spiel
  • Harte Zeiten
  • Mademoiselle hat ein Geheimnis
  • Erziehung eines Diebes
  • Der Schwan

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen