Samstag, 11. Januar 2014

Rezension: Michael Wallner * Diese eine Woche im November




Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: cbt Verlag
ISBN-13: 978-3570160473
Preis: 16,99 EUR
E-Book: 13,99 EUR
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: November 2013 




Inhalt:
Tonio ist in Venedigs Straßen zu Hause. Gemeinsam mit seiner Freundin Pippa erleichtert er die Taschen von Touristen, bis er eines Tages auf Julia trifft. Sie lässt sein Herz höher schlagen und sein Gewissen reagiert auch direkt, denn er gibt ihr das Portemonnaie zurück. Julia ist skeptisch und lässt Tonio stehen, im Hotel zurück gerät sie in einen Streit mit ihrem Vater. Beide haben nämlich unterschiedliche Vorstellungen von Urlaub in Venedig. Julia möchte Zeit mit ihrem Vater verbringen und ihr Vater ist eigentlich beruflich hier. Er untersucht einen Raubüberfall aus Düsseldorf und alle Spuren führen in diese Stadt, dabei weiß er noch nicht, in was für einer Gefahr er steckt. Denn an den einen Abend, wo Julia und Tonio wieder aufeinandertreffen, kommt man Julias Vater auf die Schliche und in der Nacht werden Vater und Tochter entführt. Gut, das Tonio so verliebt ist und Julia finden möchte, so setzt er alle Hebel in Bewegung um sie, zu finden. Dabei kommt er einer geheimen Bruderschaft auf die Schliche und alle geraten in größte Gefahr. Wird Tonio Julia retten können? Pippa endlich ihre Liebe zu Tonio gestehen? Werden sie das Komplott aufhalten können? Und was für Geheimnisse gibt es noch zu entdecken? 

Meinung:

Eigentlich hatte ich eine große Liebesgeschichte erwartet, aber es war wohl doch eher mehr ein spannender Krimi, was mich aber gar nicht enttäuscht hatte. Ich hatte ehrlich gesagt wunderbare, spannende, gut unterhaltende und rasante Lesestunden. Wenn ich gekonnt hätte, wie ich wollte, hätte ich es in einen Rutsch durchgelesen. Mir persönlich ist der schreibstill des Autors gar nicht so negativ aufgefallen, wie vielen anderen. Ich fand die kurzen Sätze sehr passend zur Geschichte, dadurch wurde die Schnelligkeit nochmals gut unterstrichen. Außerdem fand ich es klasse aus allen Sichten der Beteiligten, zu lesen. So bekam man einen guten Rundumblick und wusste über jeden seine Vergangenheit bescheid. Auch seine Verknüpfungen mit dem Alten und dem neuen Venedig ist aus meiner Sicht gut gelungen. Eine alte Bruderschaft, die sich im Dunklen neu bildet und für Unruhe sorgt. Ich fand es spannend umgesetzt, nur die neuen Pläne fand ich, für mich nicht ganz so gut gewählt, aber was sollen sie auch sonst hochjagen. Auch fand ich die Liebesgeschichte zum Ende hin, ein bisschen unglücklich gestaltet. Zwei Mädels lieben einen Jungen, aber welche bekommt ihn? Das Buch ist ab 14 Jahren und da glaubt man doch noch an die eine große Liebe. Hier waren mir die Gefühlswelten schon zu erwachsen und viel zu vernünftig, solche Selbstaufopferung findet man nicht mal in Erwachsenenbüchern. Ich hätte es da schöner gefunden, wenn es nur eine Liebe gegeben hätte, das hat mich ein bisschen unglücklich zurückgelassen.
Ich finde für Jugendliche eine tolle unterhaltende Geschichte mit allen was dazugehört, Liebe, Aktion, Geheimnissen, Freundschaft, Mut und dazu noch alles rasant erzählt, was will man mehr.
 
Henry und ich fanden die Geschichte sehr unterhaltend auch, wenn sie ein paar Schönheitsflecken hat, wir vergeben vier Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________

Über den Autor:

Michael Wallner wurde 1958 in Graz geboren und hat als Schauspieler und Regisseur gearbeitet. Er lebt seit 1997 als Roman- und Drehbuchautor in Berlin. Von ihm sind u.a. die Romane „Manhattan fliegt” (2000), „Cliehms Begabung“ (2000) und „Finale“ (2003) sowie die Jugendbücher "Die Zeit des Skorpions" (2008) und "Blutherz" (2009) erschienen. International bekannt wurde er durch den bis in über 20 Länder verkauften Roman „April in Paris“ (2006); eine Verfilmung des Buches ist in Vorbereitung. Zuletzt erschienen von Michael Wallner bei Luchterhand die Romane „Die russische Affäre“ (2009) und "Kälps Himmelfahrt" (2011).

Quelle: cbt Verlag

Weitere Werke des Autors:

http://www.amazon.de/Manhattan-fliegt-Michael-Wallner/dp/3379017159/ref=sr_1_sc_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388864478&sr=1-1-spell&keywords=manhatten+fliegt+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Cliehms-Begabung-Michael-Wallner/dp/3404921216/ref=sr_1_fkmr0_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388864508&sr=1-1-fkmr0&keywords=cliems+begabung+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Haut-Michael-Wallner/dp/3379200255/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388864528&sr=1-1&keywords=haut+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Finale-Roman-Michael-Wallner/dp/3442735920/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388864549&sr=1-1&keywords=finale+michael+wallner
http://www.amazon.de/April-Paris-Roman-Michael-Wallner/dp/3442741068/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1388864573&sr=1-2&keywords=april+in+paris+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Zwischen-den-Gezeiten-Michael-Wallner/dp/3442738423/ref=sr_1_1_bnp_1_pap?s=books&ie=UTF8&qid=1388864619&sr=1-1&keywords=zwischen+den+gezeiten+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Die-Zeit-Skorpions-Michael-Wallner/dp/3570160017/ref=sr_1_1_bnp_1_har?s=books&ie=UTF8&qid=1388864650&sr=1-1&keywords=die+zeit+des+skorpions+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Die-russische-Aff%C3%A4re-Michael-Wallner/dp/3442738857/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388864678&sr=1-1&keywords=die+russische+aff%C3%A4re+michael+wallner
 http://www.amazon.de/Blutherz-Michael-Wallner/dp/3570307697/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1388864706&sr=1-1-catcorr&keywords=blutherz+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Blutj%C3%A4ger-Michael-Wallner/dp/3570160726/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1388864731&sr=1-1&keywords=blutj%C3%A4ger+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/K%C3%A4lps-Himmelfahrt-Roman-Michael-Wallner/dp/3630873057/ref=tmm_hrd_title_0?ie=UTF8&qid=1388864761&sr=1-1
http://www.amazon.de/Secret-Mission-Einsatz-York-Band/dp/3570160890/ref=sr_1_1_bnp_1_per?s=books&ie=UTF8&qid=1388864824&sr=1-1&keywords=secret+mission+michael+wallnerhttp://www.amazon.de/Secret-Mission-Das-Drogenkartell-Band/dp/3570161226/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1388864849&sr=1-2&keywords=secret+mission+michael+wallner



Nochmals vielen lieben Dank an cbt Verlag und Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar. :-)

Kommentare:

  1. Dafür hatte ich mich bei Blogg dein Buch auch beworben, bin aber nicht ausgewählt worden.
    Hab es aber definitiv auf meiner Wunschliste stehen und deine Rezi hat mich nur noch neugieriger gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Shou,

      ich war auch ,ehrlich gesagt, sehr überrascht das mich der Verlag rausgesucht hat ...lach... Also mir hat es gut gefallen, aber man darf hier keine reine Liebesgeschichte erwarten, überhaupt wurde ich mit der Entwicklung recht überrascht ... Aber schön das dir meine Rezi gefällt und immer noch neugierig auf das Buch macht :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Vollendeten Sonntag, Inga.
    Knappe Sätze also, hier lugt wohl der Drehbuchautor über den Zaun des Schriftstellers. Allerdings scheint er sein Handwerk in beiden Parzellen zu verstehen.

    In den Beziehungsreigen amouröser Geschichten könnte einem schon der Verdacht kommen, daß Freund Amor wohl wieder etwas geraucht haben muß. Glaubt man/frau den alten Römern, soll der Knabe auch seinen Drang zu Boshaftigkeiten pflegen.
    Ohne wäre die Weltliteratur aber auch um einige Dramen, Komödien, Tragödien ärmer.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen schönen Sonntag lieber Robert,

      klar kann die kurze Satzfindung, was mit seiner Tätigkeit als Drehbuchautor zu tun haben, aber ich fand das im Rahmen der Geschichte, durchaus passent und Spannungs aufbauend.

      Naja, ich glaube der Knackpunkt ist eher die große Ankündigung auf den Klapptext, die eine große Liebe! Da fand ich es für ein Jugendbuch nicht ganz so gut gewählt die Irrungen und Wirrungen der Liebe. Entweder das eine Thema (Krimi) oder doch lieber sich den großen Gefühlen widmen und diesen mehr Raum gebend. Tja, und Amor's Wege sind nicht immer ergründlich gewesen, was? Aber dann wäre es ja auch langweilig ...lach..

      Im diesem Sinne, einen schönen Nachmittag
      Inga

      Löschen