Sonntag, 5. Januar 2014

Rezension: Sandra Regnier * Pan: Das geheime Vermächtnis des Pan

E-Book: 379 Seiten
ASIN: B00DW7DZZA
Preis: 8,99 EUR
E-Book: 3,99 EUR
Reihe: 1. Teil
Erscheinungsdatum: August 2013




Inhalt:
Als Felicity Morgan an diesen Morgen in die Schule ging, ahnte sie noch nicht, dass sie jemanden begegnen würde, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Leander FitzMor ist der Neue und auch noch intelligent und gut aussehend, natürlich mutiert er gleich zum Mädchenschwarm schlecht hin. Das nervt Felicity mächtig, aber das Schlimme kommt noch, Lee setzt sich ausgerechnet neben sie. Das ist für sie unverständlich, denn sie gehört zu den Außenseitern, trägt eine Zahnspange, schafft es nie pünktlich in die Schule und ihre Figur ist mehr als nur Barock. Also warum zieht es Lee zu ihr hin? Dabei ist er auch noch so geschickt und schleicht sich ganz still und leise in ihren Freundeskreis ein. Felicity‘s Welt wird langsam aber sicher auf den Kopf gestellt und vieles verändert sich. Aber was verbirgt Lee? Und welche Absicht hat er mit Felicity? 

Meinung:

Ich muss gestehen ich hätte diese Serie nicht angefangen, wenn nicht eine gute Freundin mir es empfohlen hätte. Aber man, was hatte ich für einen Lesespaß. Der Prolog war zum Brüllen und man konnte sich oft die Gesichter richtig gut vorstellen, wie sie dumm aus der Wäsche guckten. Überhaupt waren die zwei Hauptfiguren so lebendig und witzig gezeichnet, sie wuchsen einen direkt ans Herz und so fieberte ich jeden Schlagabtausch entgegen. Außerdem war es mal schön das die weibliche Hauptfigur, nicht die Miss Perfekt war und sich erst mal mit den üblichen Frauenproblemen rumärgern musste. Dabei war es ganz süß, das Lee so bemüht war, ihr zu helfen und echt wunderbar, dass er als Mann mal ihre Kleidergröße wusste. Kurz um, im ersten Moment eine süße Teenie-Liebesgeschichte, wenn da nicht auch noch die Elfen und Feen Welt wäre. Wir bekommen nur ganz langsam einen kleinen Einblick und das alles aus Felicity‘s Sicht. Lee ist hier nicht wirklich eine Hilfe und er lässt mehr offene Fragen stehen, als diese zu beantworten. Das frustriert nicht nur Fee, sondern auch den Leser. Aber wir wollen ja weiter lesen. Ich will hier auch gar nicht zu viel verraten, denn es macht einfach Spaß diese Geschichte zu lesen und ich habe sie in einer sehr stressigen Zeit verschlungen und geliebt. Die Geschichte ist locker, leichtfüßig, flüssig  und flockig geschrieben und man kommt gut in die Geschichte rein. Ein bisschen mehr aus Lee‘s Sicht wäre toll gewesen, aber es stört nicht weiter. Die andere Welt eröffnet sich erst langsam und natürlich endet die Geschichte mit einem Cliffhanger. Wer also gern mal eine andere Liebesgeschichte lesen möchte, mit liebenswerten Figuren und fantastischen Einfluss ist hier genau richtig. Denn Fee macht es Lee nicht einfach, mit ihrer dickköpfigen und sturen Art.

Henry und ich hatten feenenreiches Lesevergnügen und vergeben die vollen Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________

Über die Autorin:

Sandra Regnier ist in der Vulkaneifel geboren und aufgewachsen. Nach der Schule und einer Ausbildung zur Beamtin wollte sie lande nach Frankreich. Stattdessen heiratete sie einen Mann mit französischem Nachnamen und blieb zu Hause. Heute ist Sandra Regnier selbstädnig und versteht es, den schönen Dingen des Lebens den richtigen Rahmen zu geben. Das umfasst sowohl alles, was man an die Wand hängen kann, als auch die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.



Pan-Reihe:

http://www.carlsen.de/epub/die-pan-trilogie-band-2-die-dunkle-prophezeiung-des-pan/48562#Inhalthttp://www.carlsen.de/epub/die-pan-trilogie-band-3-die-verborgenen-insignien-des-pan/48563#Inhalt

 Teil 2                            Teil 3


Kommentare:

  1. Das Buch hört sich wirklich gut an und wohin ich auch schaue - überall positive Bewertungen (:
    Steht auf meine 'Musst-du-noch-lesen-Liste' ganz weiter oben :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,

      mir ist die Serie, beim erscheinen damals, auch direkt aufgefallen, aber da dachte ich noch "Oh, nee ... nicht schon wieder so eine Teenie Geschichte!" Aber dann sagte eine Freundin zu mir, ich muss sie lesen, es so anders und erfrischen... Ich wurde nicht enttäuscht, also ran ans Buch :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Von der Reihe habe ich noch nichts gehört! Klingt aber wirklich nicht schlecht. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      kommst du mich wiedermal besuchen ...hihi.. Ich wünsch dir noch ein frohes und hoffentlich buchreiches neues Jahr!! Schön das ich dir auch mal was neues vorstellen kann, was du noch nicht kennst ...lach...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  3. Haha. Deine Rezi entspricht genau meinen Gedanken, die ich hatte als ich es gelesen habe. Ich bin ein absoluter Fan von Fee weil sie eben nicht das Püppchen ist und vor allem nicht die ewig hübsche perfekte Heldin abgibt. UND ich liebe die Art wie Fee und Lee miteinander umgehen. Ich hab auch so viel gelacht. Ich bin schon bei Teil 3 aber komm grad nicht zum lesen weil andere Bücher vorrang haben. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jen,

      schön das dir das Buch anscheind auch so gut gefallen hat :-) Ja, Fee ist ganz süss, aber Lee ...lach... ich hab ihr Gezeter total geliebt! Ich muss gestehen, ich habe alle Bücher in einen Rutsch durch gelesen und die Rezis werden bald folgen ...hihi...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    2. Ja ich hab sie mir immer gleich gekauft wenn sie draußen waren, nur das 3 wartet noch gelesen zu werden und dabei will ich doch wissen wie es ausgeht!!!! :((((

      Löschen
    3. Hey du Liebe,

      na dann lies es einfach, die lassen sich doch schnell weg lesen ...lach... :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  4. Ich musste mir nach dem ersten Band sofort Band 2 besorgen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es eigentlich weiter geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine,

      mir ging es ganz genauso, nach Teil eins musste ich mir sofort Teil zwei und drei besorgen, damit ich nichts verpasse ...lach... wir Süchtler!

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  5. Jasu, Inga.
    Bei der erwähnten Frankophonie der Autorin wäre eine Verortung der Handlung im Landstrich der Spät-Franken ein naheliegender Gedanken. Chantal obvie Yves! :-)
    Allerdings passen die Feen definitiv besser zu England. In etwa wie Sherlock, Robert of Locksley, oder Igraine. Wunderreiche Stories.

    Konfektionsgröße!? Dabei wird doch Männern gern angekreidet sie würden sich (später) nicht einmal an Geburts- oder gar Hochzeitstag erinnern. Kein Sitcom ohne den Gag.

    War demnach die Lektüre zur gar rechten Zeit. Paßt doch!
    Wobei Band 2 Leander vielleicht mehr offenbaren läßt.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus Robert,

      naja, aber der Markt für Jugendbücher ist eher in englischen Raum angesiedelt und viele Autoren wählen deshalb eher England. Obwohl mir persönlich Frankreich auch gefallen würde ...lach... Aber Sherlock, Robert of Locksley... wow wow wow... ick mog di och!!!

      Naja, bei der Konfektionsgröße meinte ich eher, das er sich nicht mit der Größe vertut, im Sinne von... zu klein kaufen, um zu schmeicheln ...lach... aber er vertut sich nie!!!!!! ...lach...

      Robert, ich habe Band zwei schon gelesen und leider ist Leander nicht ganz so präsent ... Rezi folgt ...

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen