Dienstag, 11. Februar 2014

Rezension: Marissa Meyer * Wie Monde so silbern

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
ISBN-13: 978-3551582867
Preis: 18,90 EUR
E-Book: 12,99 EUR
Reihe: 1. Teil
Erscheinungsdatum: Dezember 2013




Inhalt: 
Cinder ist Mechanikerin und das mit Leib und Seele. Wie jeden Tag steht sie auf den Markt und preist ihre Dienste an. Allerdings ist dieser Tag etwas Besonderes, denn ihr nächster Kunde ist kein anderer, als der Prinz Kaito höchstpersönlich. Cinders Herz schlägt schneller und leider kann sie sich nicht so bewegen, wie sie gerne möchte, denn es fehlt ihr ein Fuß. Aber nichtsdestotrotz hat der Prinz ein Problem mit seiner Androidin und Cinder soll helfen. Natürlich nimmt sie an. Aber nach diesem überraschenden Erlebnis kommen dunkle Wolken auf und die Dinge überschlagen sich. Denn in Cinders Welt herrscht die Blaue Pest, die Menschen haben Angst und es gibt kein Heilmittel. Außerdem liegt der Kaiser im Sterben und kann so seinen Sohn nicht vor Königin Levana schützen. Diese Herrscherin von Luna, ist die größte Bedrohung und sie hat es auf den Prinzen abgesehen. Der in einer Zwickmühle steckt und kurz vor einen Kriegsausbruch steht. Aber nicht nur dort verdunkeln sich die Wolken, auch Cinder hat ihre Geheimnisse, sie ist ein Cyborg und wird von ihrer Stiefmutter mehr als schlecht behandelt. Der anstehende Ball ist natürlich auch ein Streitthema und Cinder denkt nur eins, an eine Flucht. Aber sie muss doch erst noch die Androidin des Prinzen reparieren. Warum ist diese nur so wichtig? Was hat Cinder noch für Geheimnisse? Und wird sie den Prinzen wieder sehen?

Meinung:
Diese Reihe steht ja momentan sehr hoch im Kurs der Leser und so wollte ich doch auch mal reinlesen, um festzustellen, was so toll an diesem Buch ist, und befand mich in einer ganz fremden Welt wieder.
Der Autorin ist es wirklich gelungen eine ganz eigene Geschichte zu erzählen, hätte ich nicht gewusst, dass es sich um das Märchen Cinderella drehen soll, wäre mir das auf Anhieb nicht aufgefallen. So befinden wir uns in der Zukunft und das auch noch im asiatischen Raum. Neu-Peking ist der Handlungsort und zieht den Leser in eine fremde neuartige Umgebung. Hier herrscht eine futurischtische Atmosphäre aus Androiden, Hover-Fahrzeugen und Cyborgs. Im ersten Moment sehr gewöhnungsbedürftig, aber auch interessant. Dann strickt sie auch noch einen Konflikt mit einer anderen Lebensart mit ein, den Lunariern. Diese sind böse, kontrollsüchtig, herrschsüchtig, hinterhältig und ganz klar, wir Leser können sie nicht leiden. Wir sind sogar erschreckt von der Gewaltbereitschaft und dem Ausmaß an Intrigen und der Gier nach Macht. So war ich beim Lesen immer auf Alarmbereitschaft, was sie diesmal ausgeheckt hatten.
Mit Cinder ist ein wirklich toller Charakter erfunden worden. Sie ist nicht das typische Mädchen, was Kleider und Schuhe toll findet. Sondern, sie liebt die Technik, ölverschmiert auf den Schrottplatz herumlaufen um Neues zu entdecken, was man reparieren kann. Aber gleichzeitig bekommt sie Herzflimmern, wenn der Prinz in der Nähe steht und das bei einen Silkonherz, das ist doch mal eine Leistung. Mir war sie sehr sympathisch und so fieberte man mit ihr mit und ich sag euch, man kommt kaum zum Luftholen, sie muss nämlich einiges durchleben.
Prinz Kaito fand ich äußerst süß dargestellt. Er versucht das Beste für sein Volk zu entscheiden und gerät des Öfteren mit seinen eigenen Gefühlen dabei in Konflikt. Bei im spürte man sehr, wie er sich zu Cinder hingezogen fühlte und so war das leiden bei im um so größer. 
So ist man von der Geschichte fasziniert und fliegt regelrecht durch die Seiten. Diese fremdartige Umgebung und die ganz eigene Märchenversion von Cinderella, ist einfach erfrischend anders. Das sag ich, die mit Dystopien und Science-Fiction nicht so viel anfangen kann. Da hat die Autorin was ganz Besonderes geschaffen und das auch noch nett verpackt und toll erzählt.
Wobei ich aber auch einige kleine Kritikpunkte habe. Durch das Ganze futuristische, ging dabei das märchenhafte verloren. Genauso fand ich es schade, dass die Liebesgeschichte der Zwei nicht ganz so viel Raum bekommt, wie ich es mir gewünscht hatte. Genauso war mir nicht klar, dass das Buch mit einem riesigen Cliffhanger endet. Ich dachte die Geschichten wären wenigstens in sich abgeschlossen, dem ist allerdings nicht so und so war mein Gesicht auch dem entsprechend am Schluss. Also muss ich mir jetzt mal Band zwei zulegen und hoffen das mich diese dann weiter bringt.
Eine tolle neue Idee, die mir Spaß gemacht hat zu entdecken und ich bin gespannt, was da noch kommt. Hier gilt Sucht-Faktorstufe eins!

Henry und ich wurden in eine Zukunft geschleudert, die uns gefangen nahm, wir vergeben für den Auftagt vier Bücherpunkte:

__________________________________________________________________________

Über die Autorin:

Marissa Meyer liebt Fantasy, Grimms Märchen und Jane Austen. Sie hat Kreatives Schreiben mit dem Schwerpunkt Kinderliteratur studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Tacoma, Washington. Die vier Bände der "Luna-Chroniken" sind ihr Debüt als Schriftstellerin.



Luna-Chroniken Reihe:

http://www.amazon.de/Die-Luna-Chroniken-Band-Wie-Blut/dp/3551582874/ref=pd_sim_b_1
 2. Teil

Kommentare:

  1. Tolle rezi ♥ ich finde die Luna chroniken einfach toll und ich liebe sie einfach *-* du musst ganz schnell weiterlesen denn den 2.band fand ich fast noch besser als den 1. Band :)
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nasti,

      ganz lieben Dank, ich freu mich immer, wenn man meine Rezi mag :-) Band zwei habe ich mir schon auf den Kindle runtergeladen und er ist start klar... Nur leider habe ich gerade einen Berg an guten Büchern hier und kann mich nicht entscheiden ...lach... Luxusproblem :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Hey Sharon!

    Ich freue mich total auf die Bücher, das klingt wirklich fantastisch. Ich glaube das futuristische könnte genau nach meinem GEschmack sein, da kann ich gut und gerne auf zu viel Liebesgeschnullze verzichten ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      also mir hat ein bisschen die Liebesgeschichte gefehlt und das Märchenhafte, aber die Autorin hat es wirklich geschafft eine ganz eigene Welt zu erfinden :-) Also lesen ...hihi...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  3. Hallo Inga,

    na, da hst du ja wiedermal was ganz außergewöhnliches entdeckt. Solche Storys kenne ich auch noch nicht. das muss zum lesen ja wirklich ungewöhnlich gewesen sein, aber bestimmt auch spannend. Hört wirklich vielversprechend an. Das könnte was für mich sein, aber sicher bin ich mir da doch nicht.
    Du hast ja immer tolle Bücher hier. Da bekommt man echt nie genug.

    Wünsche dir einen schönen Tag.

    Dicke Umarmung, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gaby,

      was heisst entdeckt ...lach... Ich habe es sogar geschenkt bekommen! Jetzt musste ich es einfach auch lesen, weil es a) in aller Munde ist und b) ich es ja verlost hatte ...hihi... Also wächst wieder deine Wunschliste, da habe ich ja meinen Auftrag erfüllt :-)

      Ganz liebe Grüße und dicken Drücker
      Inga

      Löschen
  4. Bisher habe ich wirklich nur gute Meinungen über dieses Buch gehört. Dann muss ich diese Reihe wohl auch bald mal beginnen. (:
    Soll es noch einen 3.Teil geben?

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Bellchen,

      ja, die vielen guten Meinungen haben mich zum lesen gebracht... Aber ich glaube ich hätte warten sollen bis alle Teile draußen sind, denn ich muss jetzt eigentlich direkt Teil zwei lesen ...lach... Obwohl ich gerade so einen Berg toller Bücher liegen habe, jetzt muss ich erstmal schauen :-) Also ich weiss monentan von vier Teilen die das kommen. Der dritte soll Rapunzel sein ...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  5. Ganz lieben Dank für die tolle Rezension :)
    Das steigert die Lust, dass Buch zu lesen ... obwohl ich ja doch lieber warten will ... arrrg.
    Ich weiß noch nicht, was ich mache :D
    Hab dich lieb :*
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey mein Herzblatt,

      ich freu mich das dir die Rezension gefällt :-)
      Tja und klar, sollte diese auch neugierig und Lust auf das Buch machen... ist mir wohl gelungen ...hihi...
      Du bekommst das schon hin :-)

      Dicken Drücker
      Inga

      Löschen
  6. Tolles Buch und tolle Rezi :)

    Ich fand die ganze Geschichte so richtig anders und erfrischend, echt gut <3 Da die 4 Bände ja zusammen hängen, finde ich den Cliffhänger auch gar nicht schlimm, Cinder und Kais Geschichte geht ja in "Wie Blut so rot" weiter.

    Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ally,

      ich wusste zwar das es vier Bände geben soll, aber ich hatte nicht mit der Übergreifenden Story gerechnet und so war es für mich erstmal ein Schock, das es nicht weiter ging. Aber du hast recht, es ist wirklich mal was ganz anderes und mal was richtig neues :-) Jetzt heisst es auf zu Band zwei ... nur die Zeit lässt sich gerade nicht finden!!!

      Dicken Drücker
      Sharon

      Löschen