Donnerstag, 27. März 2014

Leipziger Buchmesse 2014 - Sonntag, 16.03.2014

Hallo meine Lieben,

wie versprochen folgt jetzt der zweite Messetag. Wir haben wieder superviel erlebt und es gibt eine Menge Bilder ...lach... Übrigens stand der Tag unter dem Zeichen: ganz viele Lesungen erleben :-)













Das Wetter war grau und windig, genau richtig für einen ganzen Tag in Messehallen :-) (PS: Ich musste das Foto auswählen, weil meine bessere Hälfte Kanada über alles liebt)


Gut ausgeschlafen und mit einem super Frühstück versorgt, ging es pünktlich (wer uns kennt, wird wissen das Jack, die Pünktlichkeit immer ganz genau nimmt und wir so immer überpünktlich sind) auf die Messe. In der großen Glashalle war auch schon allerhand los ...



Die Ruhe vor dem Sturm!

Unser erstes Ziel sollte Halle drei sein, denn ich hatte abends eine liebe Anfrage bekommen, ob wir den Droemer Knaur Stand nicht schön ablichten können. Tja und da die Autorin Caren Benedikt so eine Liebe ist, mussten wir das tun. Aber bevor wir überhaupt unser Ziel erreichten, hatte ich mein erstes Highlight des Tages, denn ich bin der lieben Karin von Buchgefieder über den Weg gelaufen. Wir wollten uns ja eh treffen, aber so fing der Tag doch schon bestens an :-) Und das Date für später war geplant ...


Karin's Lieblingsbild muss doch auch bei mir auftauchen ...hihi... Ich mag sie so sehr, schaut auf ihren Blog, der ist sooooo toll









Der Droemer Knaur Stand ist einfach immer wieder ein Augenschmaus ... oder?

Der Tag stand irgendwie unter dem Stern der zufälligen Begegnungen und so sind wir hier Thomas Thiemeyer wieder über den Weg gelaufen. Die Freude war groß und er ist aber auch ein sympathischer Autor ... Beweisfoto gefällig?


 Thomas Thiemeyer am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen ... Was wir strahlen, ich freu mich schon auf die nächste Begegnung :-)

Spontane Begegnungen sind immer die Besten, oder? Auf jeden Fall bleiben diese besonders in Erinnerung. Gemütlich bummelten wir von da aus zu unseren Tagesplänen und der führte uns zur Leseinsel Fantasy in Halle zwei, wo wir uns auf die Lesung von Ursula Poznanski freuten. Aber auf den Weg blieb ich auf einmal wie angewurzelt stehen und starrte auf den Beltz Stand. Was sahen meine Augen!!! Kindheitserinnerungen wurden wach und ein Glitzern legte sich über mich ...



Links seht ihr die Neuauflage und Rechts meine Kinderbücher! Ich finde es so toll, das diese wieder auf dem Büchermarkt zu finden sind, denn ich habe diese Geschichten sehr geliebt. Mein kleiner Aufschrei musste da einfach sein :-)

Bei der Leseinsel angekommen war auch schon die erste Autorin mitten in ihrem Buch vertieft. Wir hatten großes Glück und konnten uns noch den Platz aussuchen und so genossen wir es einfach zu sitzen, zu hören und zu gucken ... Entspannung pur ...

10:30 Uhr: Stefanie Mühlsteph lass uns aus ihrem Roman "Blutschwur" vor. Das war schon mal eine gute Einstimmung.









 


11:00 Uhr: Durften wir Jeanine Krock live erleben. Ich kenn von der Autorin zwei Bücher, und zwar aus ihrer Feen- und Vampir Reihe. Der erste Band "Venuspakt" hatte mich begeistert, aber Band zwei "Die Sternenseherin" hatte mich total enttäuscht und so habe ich erst mal nix mehr von ihr gelesen. Aber es ist toll mal eine Autorin live zu sehen und ihr beim Vorlesen zuzuhören und Frau Krock kann super vorlesen. Sie verändert ihre Stimmlage und bringt einen dabei zum Schmunzeln ... Vorgelesen hat sie uns aus Feuerschwingen, den neusten Band aus ihrer Engelreihe und ich muss sagen, ich hatte jede Menge Spaß beim Zuhören. 


 Die Personen hinter dem Blog ...hihi... unsere Messeselfie :-)

Dass tolle an so einer Leseinsel ist, man sitz so herum und entspannt die Füße dabei. Es kommen dabei alle möglichen Leute an einen vorbei und so sieht man das eine oder andere Gesicht. So habe ich auch Christian wieder entdeckt und ein Foto in meinen Bericht hat ja schon fast Tradition. Was habe ich mich gefreut ihn mal wiederzusehen, allerdings leider ohne meine liebe Petzi und Kate, die diesmal zu Hause geblieben sind. Aber bei der nächsten Messe gibt es bestimmt wieder ein Bild zu viert, oder ihr Lieben? Natürlich habe ich noch ganz viele andere getroffen und geplaudert, aber seit mir nicht böse, wenn ich nicht alle erwähnen kann, das würde ja sonst kein Ende nehmen ...lach...


11:30 Uhr: Es ist endlich so weit und ich erlebe meine erste Lesung von Ursula Poznanski. Es hat drei Messen gedauert, bis ich endlich mal eine besuchen konnte, ansonsten stand ich immer in der Signierschlange und konnte der Lesung gar nicht folgen, oder genießen. Diesmal war es anders und sie hat eine sehr kräftige und ausdrucksstarke Stimme. Hach, es war einfach toll und so einen Spaß gemacht zu lauschen und abzutauchen. 

Ursula liest uns aus "Die Verschworenen" vor


Natürlich war ich auch bei der Signierstunde anwesend "Übrigens wie bei jeder Messe" hab ich gesagt und Ursula hat gelacht ...hihi...

Ich hatte also mein wunderbares Buch und drehte mich um und da sah ich Philipp Bobrowski vorbei schlendern. Mein Hirn lief auf hochtouren, denn wo er ist, ist Anna Koschka nicht weit, also tippte ich ihn auf die Schulter und frage: "Hallo Philipp, wo hast du deine Liebste gelassen?", er grinste breit und nahm uns mit und so kam ich zu einem kleinen Treffen mit der superlieben Anna :-) Das hat mich so glücklich gemacht, ich weiß ich bin schon verrückt ...hihi...



Die tolle Autorin von "Naschmarkt" und "Mohnschnecke"...



























 ... und natürlich muss auch ein Bild mit Philipp sein, DANKE!

Nach dem wunderbaren Treffen liefen wir noch ein bisschen rum, um dann wieder zur Leseinsel zurück zukehren. Meine nächste Wunschlesung stand bald an und da muss man sich doch ein Plätzchen sichern. Die Lesungen gingen natürlich weiter und so bekamen wir noch folgende mit:


Ann-Kathrin Karschnick las uns aus ihrem Buch "Phoenix" vor, allerdings muss ich gestehen, dass ich nicht viel mitbekam, denn ich hatte Linda von Flying Words gefunden und ein bisschen mit ihr gequatscht :-) Schön war's! Danach betrat der dotbooks Verlag mit einem seiner Autoren die Bühne und es wurde sehr unterhaltsam. Thomas Lisowsky entführte uns in seine Geschichten und gab sich mit seinem Lektor Timothy Sonderhüsken einen lustigen Schlagabtausch. Übrigens ist er nicht nur Lektor, sondern auch Programmleiter im Verlag und hat eine Vorliebe für rosa Killer-Einhörner, leider möchte keiner seiner Autoren eins in seinen Büchern schreiben, aber er gibt nicht auf. So und jetzt kommt mein Erlebnis, was ich ja schon im letzten Bericht erwähnt hatte. Er spricht über den Verlag und den Stand, wo dieser zu finden ist, und so weiter. Was muss natürlich passieren, ich nicke, er bekommt es mit und schon war ich in ein lustiges Gespräch verwickelt ...lach... Warum muss ich auch nicken, seit also gewarnt, er sieht so was :-) Später habe ich den Stand auch noch mal besucht ...
























Timothy Sonderhüsken, Thomas Lisowsky und Sebastian Niedlich (v.l.n.r.)



13:30 Uhr: Endlich war es soweit und Bettina Belitz betratt die Bühne. Ihr neuer Roman gefällt mir nicht nur wegen des traumhaften Covers, sondern weil es mal keine Vampire oder sontiges Übersinnliches beinhaltet. Eine Liebesgeschichte, die hoch emotional ist, zwei junge Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können. Beide leben in ganz verschiedenen Welten und fühlen sich doch zueinander hingezogen, aber wenn sie aufeinandertreffen, ist es immer wieder explosiv. Die weibliche Figur möchte einfach nicht wieder verletzt werden und er ist jemand der gehmeinsivoll und doch so anders ist. Bettina Berlitz hat uns einen kleinen Einblick gegeben, und wenn das nur der Anfang ist, was kommt dann noch. Ich fand die Lesung ausgesprochen großartig, das Gefühl des ersten Kusses prickelte den Zuhörer regelrecht auf der Haut. Toll!!!

Bettina Belitz liest aus "Vor uns die Nacht"

 









 Klar, musste ich das Buch auch haben!


Nach diesem wunderschönen Ereignis hatten wir ein Date ...hihi... mit der total lieben Karin und ihrer Miss Kitty, sowie der süßen Sandra von Büchernische. Auf dieses Treffen habe ich regelrecht hingefiebert, weil die Zwei einfach so nett sind und in meinen Herzen schon länger einen Platz haben. Allerdings wohnen wir soweit auseinander, dass ich so glücklich war, das es diesmal zum Kaffeeklatsch geklappt hat. Ihr Lieben ihr seid so klasse, ich vermisse euch sooo sehr ...


Drei Bloggerinnen und ein Baum

Nach diesem wunderbaren Plausch, der gern noch länger hätte gehen können haben wir uns leider wieder getrennt. Mädels ich vermiss euch sooooooo ...seufz... (Ich weiss ich wiederhole mich) Mein Mann und ich wollten noch ein bisschen Messebummeln machen, bevor die Tore wieder schließen. Also kommen noch ein paar Eindrücke:



Beim Mira Verlag war es wieder sehr lustig, Herr Fredebold guckt Fußball, und nachdem wir ihn fragten, wie die Messe so gelaufen ist, erzählte er uns die dollsten Dinge! Ich war regelrecht schockiert und mir blieb wirklich der Mund offen stehen.  Nicht nur, dass Bücher geklaut wurden, wie warme Semmeln, nein, auch die Getränke waren, schwups, verschwunden und selbst vor seiner angebrochenen Brezel machten die Besucher nicht halt. Ich finde das schrecklich, wie dreist kann man denn sein! Das ist also die andere Seite einer Buchmesse, für Verlage nicht unbedingt das Tollste. Echt Schade, aber wenigsten hatte sein Verein noch an diesen Tag gewonnen :-) 











                      Ullstein Verlag


Ich weiß ich hatte versprochen dieses Bild eigentlich nicht zu posten, aber ich konnte nicht anders, es war so ein gelungener Abschluss beim Dumont Verlag. Frau Wehinger macht sich ja nix aus Messen und bewundert uns verrückten Blogger, das wir uns das ganz freiwillig antun, aber sie ist so herzlich dabei, das man es gar nicht merkt. Liebe Kollegen beim Dumont Verlag, also bitte nicht aufziehen, sie ist einfach klasse. Es war wieder so schön bei euch :-)


Timothy Sonderhüsken und die nickende Bloggerin

Ich hatte es ihn ja versprochen, nochmals vorbei zu schauen und tada!!! Da bin ich. Er ist wirklich einmalig und sehr witzig ... Beim dotbooks Verlag schau ich doch gern wieder vorbei :-)

So, die Messe ist leider vorbei, aber schön war es. Wir hatten großartige Begegnungen, Lesungen, Signierungen und so viele liebe Menschen getroffen, mein Herz wird ganz schwer von den vielen tollen Sachen. Ich möchte sofort wieder hin und vermisse so viele liebe Bloggerinnen ... Das Einzige, was mich tröstet, ist, dass wir uns bei der nächsten Messe wiedersehen ...hihi...  Natürlich habe ich auch Bücher mitgebracht, aber um einfach noch was länger von meinen Messeeindrücken zu haben, werde ich diese peu a peu im "Glücklichmacher der Woche" vorstellen. Außerdem sind es so tolle Bücher, es wäre nicht fair und gerecht alle in einen Beitrag zuklatschen. Also, haltet die Augen am Sonntag auf ...lach...



Das waren unsere Messeeindrücke :-)
Ich hoffe das Lesen hat euch Spaß gemacht und ihr konntet so ein bisschen das Feeling nachempfinden. Mein Mann war fantastisch und er ist mein bester Messebegleiter ♥ Also Frankfurt wir stehen in den Startlöchern ...lach...

Ganz liebe Grüße
Eure, heimgekehrten, Jack & Sharon
Fotos: © Jack Baker

Kommentare:

  1. Ein wirklich ganz toller Bericht, dankeschön!!! =). Eine Frage habe ich noch an euch. Wenn ihr auf der Buchmesse vor Autoren steht, wie sprecht ihr die dann an? Also ich meine, es ist mir selbst schon so gegangen, dass ich eine Autorin unheimlich toll fand und dann vor ihr stand und erstmal nicht wusste wie ich sie ansprechen soll. Dadurch, dass einem die Bücher so gut gefallen, kommt einem der Autor automatisch auch nah, aber das beruht ja nicht auf Gegenseitigkeit. Also sagt ihr da DU oder seid ihr da ganz Deutsch und förmlich? =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      sehr sehr gern ...lach... ich mach die ja eher für mich, aber es ist immer schön zu lesen, das sie euch auch gefallen :-) Also dir ein dickes Danke ...

      Also ich habe im Laufe der Zeit gemerkt das die meisten Autoren das Du bevorzugen und eher locker und nett auf den Leser zugehen. Ich tu mich ja eher mit englisch sprachigen Autoren schwer und bekomme da immer Schnappatmung und kein Wort raus, aber es geht immer irgendwie... Aber ich hab auch meinen Mann dabei und er kann besser auf Menschen zugehen. Außerdem kannte ich ja schon einige Autoren, die im Bericht vorkommen, schon vorher :-) Einfach trauen, die beissen nicht ...lach...

      Ich hoffe das reicht ...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Ach du liebe Sharon und du großartig pünktlicher Jack, ich habe euren zweiten Bericht super gern gelesen, wie eigentlich so ziemlich alle Posts hier. Aber das wisst ihr ja. Ich vermisse euch sooooo doll. Auch das wisst ihr. Ich freue mich tierisch auf Frankfurt. Das wisst ihr erst recht. Ich liebe dieses erste Foto. Das wisst ihr sowieso. Ich bedanke mich für die liebe Erwähnung. Ihr seid die Besten!!! ♥♥♥ Wollen wir nicht noch eine dritte oder vierte große Buchmesse starten?
    Ganz liebe Knuddelgrüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Karin,

      ich habe gestern schon zu einer Freundin gesagt, wir sollten alle in einen großen Buchladen ziehen ...lach... so hätten wir uns und die Bücher zusammen :-) Perfekt!!! Aber deine Idee wäre auch nicht schlecht ...lach....

      Ich freu mich immer so über deine Kommentare und werde immer rot über dein Lob, aber es macht mich auch immer so glücklich. Aber das weißt du ja!!!!

      Ich freu mich schon soooooo auf Frankfurt mit dir
      Deine Sharon
      PS: KnuddelKnuddelKnuddel

      Löschen
  3. Also Sharon, die Messe war sehr schön und ich freue mich schon mit Dir die FBM 2014 zu rocken. hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein lieber Jack,

      du bist einfach mein bester Messebegleiter und ich glaube du ahnst gar nicht wie viel mir das bedeutet :-)

      Ich liebe Dich
      Deine Sharon

      Löschen
  4. Hi Inga,
    auch diesen Bericht hab ich von dir gelesen und es ist wirklich toll, wie man so alles vor dem geistigen Auge nachverfolgen kann. ich will und werde auf jeden mal auf einer Büchermesse dabei sein und ganz sicher, werde ich mit dir einen gaaaaaaaaaaaaanz großen Kaffee schlürfen.
    Deine Fotos sind auch echt super. Viele von den Autoren kenn ich durch Bücher auch und sie dann mal so zu sehen, wäre ein großes Erlebnis. Wollen wir mal hoffen, dass es klappt.
    Ich wünsche dir und deinen Mann ein schönes erholsames WE.
    Achja, hab meinen Männe wieder Zuhause. Sie haben ihn, mehr oder weniger, rausgeschmissen....lach...Jetzt muss er sich hier erholen.

    Knuddel dich ganz fest, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gaby,

      also meine erste Messe sah auch noch anders aus, aber wenn man sich mehr und mehr mit der ganzen Bücherwelt auskennen, hat man auch so wunderbare Erlebnisse :-)
      Es freut mich sehr das auch dieser Bericht dir wieder gefallen hat und die Fotos hat mein lieber Mann ja gemacht ...hihi... Ich drück dir die Daumen das es mal mit einer Messe klappt :-)
      Schön das er wieder zu Hause ist und euch auch ein sonniges und schönes Wochenende ...

      Ganz liebe Grüße und dicken Drücker
      Inga

      Löschen
  5. Liebe Inga, dein Beitrag über deine Erlebenisse bei der Buchmesse ist dir wirklich gelungen. So schön erzählt und die Fotos perfekt, als wäre man mit dir dabei gewesen.
    Danke für den tollen Artikel!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Steffi,

      das freut mich sehr zu hören und so konntest auch du ein bisschen Messeluft riechen ...hihi... Mein Mann hatte so viele Bilder gemacht, das ich wirklich die Qual der Wahl hatte und gar nicht wusste was ich machen soll ...lach... So sind die Berichte länger geworden, als gedacht :-)

      Wünsch dir einen schönen Samstag noch
      Inga

      Löschen
  6. Auch diesen Beitrag habe ich wieder sehr genoßen. Du hast so viel Witz und Charme,da kriegt Charisma eine ganz neue Bedeutung. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jen,

      du machst mich ja ganz verlegen ...ich werde rot... und grinse jetzt auch noch blöde rum :-)
      Daran bist du jetzt SCHULD!!! ....Danke....

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  7. Gern geschehen. Sowas muss ja auch mal gesagt werden.

    Ganz lieben Gruß,
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jen,

      du bist ja eine Liebe!!! DANKE ... einfach DANKE :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  8. Vielen Dank für Ihren Besuch am dotbooks-Stand - und natürlich für Ihre netten Worte, die mich zart erröten lassen. Wir sehen uns in Frankfurt!

    Herzliche Grüße aus dem dotbooks-Verlag ;-) timothy sonderhüsken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Herr Sonderhüsken,

      warum den jetzt so förmlich, wir haben uns doch schon am Stand geduzt ...hihi... Es war wirklich ein sehr überraschendes und sehr tolles Treffen!!! Ich freu mich schon wieder sehr auf Frankfurt :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen