Freitag, 27. Juni 2014

LoveLetter Convention 2014

Hallo meine lieben Lesebegleiter,

ich habe sehr lange überlegt, ob ich überhaupt hierzu einen Bericht schreiben soll oder nicht. Übrigens passiert mir das zum ersten Mal und liegt wohl auch daran, dass mich das Wochenende nicht rund um glücklich zurückgelassen hat. Mein Bericht wird also auch Kritik an der immer und überall gelobten LLC haben und auch seelisch hat mir dieses Wochenende nicht so gut getan. Ich habe an vielen zu knabbern gehabt und so richtig gut geht es mir erst jetzt, so ganz langsam, aber nach mehreren Gesprächen mit lieben Bloggerinnen und Freunden, haben sie mich ermutigt, doch einen Bericht zu machen. Süß fand ich, das sie meinten, es würde was fehlen, wenn ich nicht berichte und die Fotos würden auch fehlen. Ich warne aber vor, ich sehe auf den meisten Bildern schrecklich aus ...lach... 


Aber kommen wir mal zum wirklichen Grund für diese Berlinreise ...lach... Meine süße Kate hatte eine Einladung vom Ullstein Verlag bekommen und fragt mich direkt, ob ich diese auch erhalten hätte, dem war aber nichts so. Natürlich war meine Neugier geweckt und so fragte ich nach, was denn drin stand und man das war so toll!!! Wir hatten beschlossen Ullstein zu fragen, ob ich auch mit darf und da wir ja dann schon in Berlin sind, die LoveLetter Convention auch zu besuchen und so nahm alles seinen Lauf, denn Ullstein sagte JA!!! ...

Am Freitag, den 23. Mai 2014 ging es für uns ganz früh los, im Zug entspannten wir noch ein bisschen und dann waren wir so gegen Mittag in Berlin. Die erste Anlaufstelle war unser Hotel, ein bisschen frisch machen und dann auf in die Innenstadt zum Sightseeing. 

Nachdem wir dann ein bisschen was gesehen hatten, wurden wir zwei immer nervöser, hibbeliger, aufgeregter und angespannter!! Ihr fragt euch warum? Na gut, ich verrate es jetzt: Wir waren eingeladen zum Cocktail schlürfen mit Samantha Young im Adlon Hotel!!! Ist das nicht unglaublich ...lach... es war so toll, DANKE lieber Ullstein Verlag, es war ein einfach unvergesslicher Abend :-)

 
Wir hatten also wirklich den Mut gefunden und das Hotel betreten und wurden von dem ganzen Glanz direkt überwältigt ...lach... in einer gemütlichen abgetrennten Ecke warteten schon die netten Verlagsmitarbeiterinnen und so wurden wir direkt herzlich begrüßt und bekamen auch ganz schnell so einen tollen Cocktail in die Hand ...hüstel... ich hatte zwei davon und war sehr seelisch :-)

Es war ein toller Abend und Samantha ist so natürlich und sehr schüchtern. Das fand ich sehr sympathisch und meine kleine Kate war so glücklich über diese Begegnung und seit dem lese ich nur noch ihre Bücher ...lach... Ein wirklich schöner erster Abend in Berlin :-)

Am Samstag ging es dann zur LoveLetter Convention:


So, jetzt kommen wir zur LLC, ich konnte mir am Anfang gar nicht wirklich was darunter vorstellen, dazu kommt ja auch, dass ich zwar auch Liebesromane lese, aber nicht in der Menge, wie diese dort vertreten waren. Selbstverständlich habe ich vor dem Besuch, das Programm durchgelesen und konnte mir unter vielen Punkten nicht wirklich was aussinnen und hatte auch schon beim ersten überfliegen einen Knackpunkt gefunden. Die Signierstunden fanden nur am Sonntag statt und das erst ab 16 Uhr, da wir aber beide am Montag wieder ins Büro mussten, wollten wir auch nicht so spät wieder zu Hause sein (Mitternacht) und mussten so schon gegen 15 Uhr die Veranstaltung verlassen, das ist mir schon negativ aufgefallen. Dann kommt auch noch meine Sprachbarriere zum Tragen und alle Veranstaltungen auf englischen waren so für mich nicht attraktiv. Auch bin ich kein Fan von Question&Answer bzw. Spielen, so wurden es immer weniger und wir freuten uns dann auf die Meet & Greet. Tja und da war wieder so ein Punkt, die ganzen Meet & Greet der ausländischen Autorinnen waren Signierstunden und das kann ich absolut verstehen, wer so weit anreist, der möchte sein verdammtes Buch auch signiert haben. So kam natürlich keine gemütlich Runde zum Kennenlernen zustande und das wiederum ist den Verlagen böse aufgestoßen. Wie ihr seht ein Rattenschwanz! Übrigens habe ich mich bei der Leitung darüber beschwert, oder das zum Anmerken gegeben und das wurde sehr böse mit einem "Das ist halt SO!!!" abgespeist. Ich fand das sehr sehr Schade für alle, die weit angereist sind und nicht bis zum Ende bleiben konnten, oder die nur Samstag die Möglichkeit zum Besuch hatten. Da könnte man schon mal das Hochwürgen bekommen, wenn man bei anderen liest, wie viel Gratisbücher sie bei der Signierstunde abgesahnt hatten. Ich habe so meine Bücher hingeschleppt und den vollen Eintritt bezahlt! Eigentlich geht es mir gar nicht um wie viel Bücher kann ich so mit nach Hause nehmen, aber wenn man dort auf eine Autorin trifft, die man einfach noch nicht entdeckt hat und dann ein signiertes Buch haben möchte... Pusteblume... denn kaufen konnte man ja auch nix! Wie ihr seht, fand ich das wirklich unglücklich gemacht und für mich als Besucher ein Punkt ein Wiederhinfahren zuüberdenken, ich habe nicht unendlich Urlaub und es gibt immer auch andere Möglichkeiten. Übrigens war da auch mein Gefühl für Gleichheit für alle angesprochen und ich fand das wirklich ungerecht und das mag ich einfach nicht! Ich hätte so gut und gern auf die lila Tasche verzichten können. Die ich übrigens verschenk habe, um so jemanden glücklich damit zu machen.

meine erste Begegnung und dann Lara Adrian ... Hammer!!!

 
Natürlich ist das jetzt meine Sicht, als Besucher, für die ganzen Autoren musst es der Himmel auf Erden sein. Jede menge Leser, die alle nur sie wollten, Aufmerksamkeiten, nette Gespräche, einfach eine Veranstaltung zum Glücklichmachen. Für sie war die Signierung ein krönender Abschluss eines tollen Wochenendes, aber die bezahlen dafür ja auch keinen Eintritt. 

Nalini Singh ♥♥♥
 Sie ist ja so nett und jetzt mag ich sie noch lieber!

So, jetzt möchte ich nicht alles mies machen und es gab durchaus auch einige schöne Momente. Die Lokation war schön in Brenzlauerberg gewählt und mir hatte die Gegend recht gut gefallen mit ihren kleinen Cafés. Auch fand ich es toll, das man sich vor Ort was zutrinken und zu essen kaufen konnte. Die Außenanlage war mit den Bierbänken und Sonnenschirmen super ausgestattet und hatte mich dort oft verweilen lassen und zum Quatschen mit anderen eingeladen.

Ich hab von ihr noch nichts gelesen, aber das muss ich jetzt einfach ändern, diese Frau hat mich begeistert :-)


Es waren so viele Menschen da, aber es hatte sich wirklich gut verteilt, aber wir hatten ja auch bomben Wetter gehabt. Die Sonne meinte es wirklich gut mit uns, allerdings waren die Klassenräume auch schnell stickig. 


 Sandra Henke / Laura Wulff ich mag sie ja so gern ...hihi...
und DANKE für die neue Autogrammkarte, ich liebe sie

Adiana Popescu sehr sympathische Autorin mit Lachgarantie...
...übirgens Adriana, ich bin ein paar Monate älter als du  ..hehehe... somit haben wir das auch geklärt :-)

Anne Freytag ♥♥♥
mein Messehighlight, endlich mal persönlich quatschen

Der Samstag stand so eigentlich ganz im Sinne von, mitgebrachte Bücher abarbeiten und erst mal schauen, wie das so läuft und was einen so erwartet, aber ganz ehrlich, ich habe mich an diesen Tag wie ein Packesel gefühlt und schmerzlich festgestellt, wie sehr mein Mann mir fehlt ...lach... und ich meine jetzt nicht nur das Schleppen! Er hat mir sehr gefehlt ... Übrigens waren wir sogar mit den beiden Autorinnen essen, was sehr lustig war :-)

Nach dem Essen ist vor dem Essen ...lach... Sind das nicht Mal auffällige Schuhe :-)

Für Kate und mich ging es dann noch mal zu Samantha einfach "Hallo" sagen und noch ein bisschen plaudern, außerdem wollte ich mir den tollen Bauwagen angucken, den der Verlag extra da hingestellt hatte. Er war richtig schick und toll, allerdings stand er doch recht abseits...

 Samantha in Grün ...hihi... übrigens habe ich sogar mein Flammenmädchen signiert bekommen... YES!!!

Dann gab es für uns eine Veranstaltung, die wir wirklich gerne besucht haben, nämlich Verlage und Blogger. Es war eine lustige Runde und es wurde so nett mit allen, das man das nach der Stunde auch noch draußen weiterführte, zusammen die Sonne genossen und über neue Projekte plauderte. Das hatte mir recht gut gefallen ...


Den Tag hatten wir erfolgreich erledigt und haben diesen dann noch mit einem Besuch auf dem Alexanderplatz ausklingen lassen. Ich habe noch mehr Bilder gemacht, aber das würde hier wirklich den Rahmen sprengen ...lach...

 
Der Sonntag fing bei uns mit Koffer packen und einem Frühstück direkt auf der LoveLetter Convention an. Diesmal waren wir entspannter, leichter (keine Bücher mehr schleppen), wir wollten uns jetzt noch die sonstigen Veranstaltungen ansehen und fingen doch direkt mit einem Erotik Panel an. Am frühen Morgen Autorinnen über Sex reden zuhören, hatte schon, was ...lach... Es war auf jeden Fall interessant. Wir blieben auch direkt sitzen, denn danach gab es das New Adult Panel und das versprach auch nett zu werden und man was habe ich auch dort wieder gelacht :-)

 Wie man sieht, wurde ich gefilmt ...tztztztztzzzzzz
Also ganz ehrlich, die Panels sind nett, aber ich würde jederzeit eine Wohnzimmerlesung vorziehen, vielleicht bin ich auch einfach nur sehr verwöhnt, aber ich kann bei so vielen Menschen einfach keine Frage stellen und so nah kommt man sich auch nicht. Na gut, Adriana und Anne sind eine Ausnahme gewesen, aber mit Anne hatte ich ja auch vorher schon geschrieben.

Danach ging es ab zu den zwei Lesungen, die ich gern noch besuchen wollte ...

Britta Sabbag in ihrem Element und das witzigste war die Eröffnung: Sie sieht mich an und sagt: Tut mir leid, aber du kennst das alles schon! 
Was soll ich sagen: Ja, aber ich höre es gern noch mal :-)

 Britta es war wieder ganz toll ♥♥♥
 nur leider viel zu kurz ...schnief...
Adriana bei ihrer aller ersten Lesung :-)
Hast du großartig gemacht und bei der Unterstützung von Anne kann doch auch nix schief gehen ...harharharharrrrrr

Das war es auch schon fast mit uns und der LoveLetter Convention. Natürlich haben wir noch mehr Autorinnen gesehen und ich habe auch noch ganz viele andere fotografiert, aber mit Kate. Es ist nun mal eher ihr Lesebereich und auf einigen sieht man auch die Sucht nach diesen Büchern durchflimmern ...lach... 

Wir waren natürlich noch mal mit unseren zwei Lieblingsautorinnen der Messe essen und es gab eine sehr lustige Fotostrecke zum Schluss ... das kann ich euch einfach nicht vorenthalten :-)

1. Foto: Anne zeigt auf den Fernseher mit dem Aquarium hinter uns. Adriana hat noch nicht aufgekaut ...
2. Foto: Anne und ich haben bedenken, ob wir noch was in den Zähnen haben...
3. Foto: Jetzt sind Anne und ich soweit, nur Adriana ist immer noch mit aufkauen beschäftig ...

 Danke ihr zwei für die schöne Zeit, ich hoffe auf bald mal wieder :-)


Dann ging es wieder nach Hause und natürlich hatte der Zug auch noch Verspätung!! 
Also, bevor ich den Artikel geschrieben habe, war ich noch recht negativ eingestellt, aber jetzt zum Schluss, muss ich sagen, ich hatte doch ein schönes Wochenende ...lach... Es war nicht alles perfekt und einiges hat mir nicht wirklich gefallen, aber so im Großen und Ganzen war es schön. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das noch mal haben muss!! Überlegt es euch gut und bedenkt die Planung der Veranstalter, denn einiges fand ich nicht glücklich gelöst. Das war es dann, meine Erlebnisse ... Was sagt ihr? Schöne Erlebnisse? Wollt ihr auch mal zur LLC? Oder seit ihr schon Stammgäste? ...lach...

Ganz liebe Grüße
Eure, mit Jack auch mal Berlin entdecken wollende, Sharon 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Sharon,

    schön, dass dir das Wochenende doch noch gefallen hat. Ja, letztes Jahr waren die Signierstunden an beiden Tagen, das fand ich auch etwas besser. Allerdings habe ich mir halt einfach auch für Montag Urlaub genommen, weil die LLC nur einmal im Jahr ist und ich sehr gerne zur Signierstunde wollte. Naja, und die 6 Stunden Fahrt, die ich vor mir hatte, da hatte ich dann doch keine Lust Montag arbeiten zu gehen :-P

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Desiree,

      bei uns war das recht spontan halt und wir mussten einfach so buchen und dann kam ja erst das Programm raus... ist halt dumm gelaufen, aber mein Gerechtigkeitssinn ist auch sehr übermächtig!!! Es war doch ganz schön, aber ich weiß nicht ob ich es nochmals haben müsste ...lach... Da hast du ja auch einen weiten Weg gehabt, wir waren aber auch nicht viel schneller ... Danke für dein Kommi :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Meine liebe Sharon,
    ein sehr schöner und vor allem lebhafter Bericht, aber nichts anderes hatte ich erwartet. Ich finde es gut, dass du auch Kritik äußerst. Die Bilder sind auch sehr schick, meine Liebe und ich hoffe und wünsche euch zwei, dass ihr auch mal zusammen Berlin erkunden könnt.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Karin,

      das ist ja so lieb von dir ...hihi... lebhaft!!! Du hättest mich schreiben sehen sollen, oder die Fotos aussuchend ...lach... Ein kleines genervtes Wrack war ich!!! Naja Kritik, ich fand das einfach blöde organisiert und mein lieber Mann meinte ich wäre viel zu nett!!! Aber ich will mich einfach nicht mehr ärgern darüber :-) Also Berlin nur noch mit Männel ...lach... ohne den fahr ich nicht mehr ....

      Danke für deine Worte und deinen Besuch... Hab dich sehr lieb
      Deine Sharon/Inga

      Löschen
  3. Liebe Inga,

    ich kenne die LLC ehrlich gesagt nicht und sie interessierte mich auch bisher nicht. Ich glaube auch nicht, dass sich daran großartig etwas ändern wird, weil ich eher selten Liebesromane lese und es nur sehr wenig Autoren gibt, die mich bisher angesprochen habe. Da ich von Anne & Adriana (immer noch) nichts gelesen habe, kann ich da auch nicht so gut mitreden ;-)
    Ich kann verstehen, dass dich das genervt hat, aber es freut mich, dass es schlussendlich doch ein schönes Wochenende war!

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Sandra,

      ach, weiß du, man muss ja auch nicht alles machen! Ich wurde dreimal auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht und gebeten auch mal mitzufahren und tja, ich war jetzt da ...lach... der Rest ist ja schon oben beschrieben :-) Also Anne schreibt soooooo toll und Adriana auch ...lach... aber man muss auch Lust dazu haben :-)
      Also ich muss dir sagen das ich erst nach den geschrieben Bericht mein Wochenende doch ganz toll fand, das sah kurz danach noch ganz anders aus. Aber wir Beide wissen ja ... positiv denken!!!

      Danke auch dir für deine Worte und deinen Besuch... Hab dich sehr lieb
      Deine Inga

      Löschen
  4. Hallo,
    dieselben Kritikpunkte haben die meisten auch. Hast Du gesehen, das es eine Umfrage für Verbesserungsvorschläge gibt auf der LLC Seite?
    Aber hey, Du hattest einen tollen Abend mit Sam ☺ Darum beneiden Dich so viele!

    Liebe Grüße

    Britt vom Blog http://lifestyle-familie.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britt,

      danke für deinen Besuch und deine lieben Worte. Die Umfrage hat mich auch erreicht und darauf werde ich morgen bestimmt antworten ...lach... Also ja, diese Mail hat mich erreicht und war das Zünglein an der Waage gewesen ....
      Ja, es war ein sehr schöner Tag und Abend und ich wollte das erst auch gar nicht schreiben, weil ich keinen Neid hervor rufen möchte, aber meine Freunde meinten: "Doch, erzähl davon! Wir wollen es sehen!" also habe ich das gemacht ... :-)

      Ganz lieben Dank für deinen Besuch und ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  5. Oh man schade, ich wär so gern mit Euch beiden dort gewesen :( Aber das mit den Signierstunden ist wirklich unglücklich gelöst. Wenn dann würd ich das auch erleben wollen, aber ich fahr ja auch ewig lange nach Berlin und hätte dann sicher auch Probleme. Versteh nicht, dass man da nicht ein wenig auf die Besucher eingehen kann.
    Aber zumindest hast Du ein paar nette Autoren getroffen und hattest mit denen eine schöne Zeit. Das ist doch auch schon mal was :)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Moni,

      also ich hätte dich auch wirklich gern dabei gehabt und gern ein Plätzchen auf einer gemütlichen Bank für dich frei behalten ...hihi... aber leider muss ich dazu einfach bis Frankfurt warten ...ich freu mich schon so auf dich...
      Danke für deine lieben Worte und schön das du es auch so siehst, mir ging es auch gar nicht so um die Bücher, sondern einfach die Tatsache das es so dumm gelöst wurde, wir waren ja nicht die Einzigen mit langen Anfahrweg und wenig Zeit :-(
      Also, wenn ich jetzt so die Bilder sehe, war es doch toll und ich habe wirklich einiges erlebt und auch viele schöne kleine Dinge, aber leider zieht das negative eben immer mehr runter .... Aber es war jetzt noch den Bericht schreiben schön :-)

      Ganz liebe Grüße und einen super dicken Drücker
      Deine Inga

      Löschen
  6. Mae govannen, Inga.
    Zu Deinem "Vorwort", das seelische Knabbern scheint in der Ecke unseres Sternzeichens eher präsent zu sein.

    Obschon sich Berlin gern als Zentrum allen Geweses gibt, liegt es für das Gros der Republik doch reichlich in der Ferne *. Stundenlange Anfahrten sind da ein nicht seltenes Manko, wie die Kommentare auch bestätigen. Aber das altehrwürdige Adlon...
    Kann ich gut nachvollziehen, daß man/frau als Otto-Norma dezent zögern möchte das Foyer des Adlon überhaupt zu betreten; Prunkvoll ohne aber den Anschein von Protzerei. Ein wohliges Ambiente. Denke Du wirst Dich irgendwann noblesse gefühlt haben - allerspätestens beim Blue Curacao! :-)

    Der Nachteil von solcher Art Veranstaltung ist die Eigendynamik einer größeren Menschenmenge; das Individuelle taucht hier sehr schnell ab. Kein Vergleich also zu Deinem Adlon-Termin. Dezent unprofessionel war die Reaktion auf Dein Feedback - zumal Du unter Garantie dieses höflich vorgebracht haben dürftest. In der Situation kommt man/frau sich danach wie abgewatscht vor.
    Der Autor zur Hand, die Schriftstellerin anwesend, aber kein Buch zum signieren; eine Blanko-Karte wird da sehr dienlich - die läßt sich später in das erworbene Werk einkleben **

    Stimmt, Frau Popescu versprüht doch einiges an jugendlichem Elan! Wobei sie ihre Treter vermutlich direkt bei Götterbote Hermes gemoppst haben dürfte. :-)

    Zu Deinem Fazit nur noch dies: Sage einer noch das Schreiben über etwas habe keine kathartische Wirkung.

    bonté


    * abseits hätte ich auch schreiben können
    ** so kam ich zu einer Widmung von Zoe Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Robert,

      Sternzeichen??? Haben wir das selbe?? Ich bin einfach zu feinfühlig und sensibel, das ist manchmal echt hinderlich im Leben!

      Das Adlon war großartig und die Cocktails ...YAMMY... das war ein wunderbarer Abend und der bleibt in meiner Erinnerung :-) Ach, ich muss gestehen ich bin da ganz hohen erhoben Hauptes rein gegangen, die Leute sind doch auch nur nackt zur Welt gekommen und ich glaube ich hatte eine gute Kinderstube. Warum macht man sich eigentlich immer kleiner ....

      Das ist schon richtig, so ein Abend kann man mit keiner Messe vergleichen, das wollte ich auch gar nicht! Also ich war auch von der Reaktion mehr als enttäuscht und hat mein Missfallen nur noch verstärkt und ich hatte das freundlich nur als Anmerkung gemeint. Da ist deine Vermutung richtig eingeschätzt...
      Es gab für das spontan signieren ja das Programmheft, aber das wollte ich einfach nicht. Ich bin nicht so ein Groupie die jede Seite signiert haben musste! Du hättest es sehen müssen, jeder Schnippsel musste voll gekritzelt werden... So bin ich nicht und es war auch nicht meins :-(

      Adriana ist der HAMMER!!! Und wir haben ja fast das gleiche Geburtsjahr... also alles gut so ....hihi... Die Schuhe waren schon geil ....verzeih das Wort, aber da hilft nichts!!!

      Stimmt, nachdem ich es fertig hatte, ging es mir viel besser :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    2. ...da unsere Geburtstage zwei Tage auseinderliegen, würde ich sagen yo!

      Auf SF-Cons durfte ich einst beobachten wie einzelne Autoren in der Signierstunde einen Bücherkarton vor die Nase gestellt bekamen, mit der Aufforderung doch alle 32 Romane darin zu zeichnen. Hinter der Nase 100 Fans, die ein, max zwei Bücher in Händen hielten.
      Strange world.

      bonté

      Löschen
    3. .... WAS!!!!! zwei Tage vor meine, der zwei Tage danach ... IST JA EIN DING!!!

      Es gibt schon Geschichten, die gibt es einfach gar nicht, aber gerade zu solch einer Veranstaltung finde ich so was einfach unverschämt!!! Genau Very Strange World!!!

      Liebe Grüße
      Inga

      Löschen
    4. ...so rein vom Monat her bin ich zwei Tage jünger geraten (hüstel).

      bonté

      Löschen
    5. OH, was für ein schönes Datum 13.9. ... das ist ja toll!! Übrigens mein Vater hat am 14.9. und meine Cousine am 15.9. ...lach...

      hihi...

      Löschen