Donnerstag, 28. August 2014

Rezension: Marie Lu * Legend - Schwelender Sturm

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Loewe Verlag 
ISBN-13: 978-3785573952
Preis: 17,95 EUR
E-Book: 13,99 EUR
Reihe: 2. Teil 
Erscheinungsdatum: September 2013 


Leseprobe? Amazon


Inhalt:
Day und June sind auf der Flucht vor der Republik. Nur leider wurde Day dabei schwer verletzt und so muss June die Patrioten suchen und um Hilfe bitten, was ihr auch gelingt, allerdings helfen sie nicht ohne Bezahlung und der Preis ist nicht ohne. Für Day ist es keine Frage und er schließt sich den Patrioten sofort an, immerhin versorgen sie ihn medizinisch, er hat Tess wieder und man will ihm helfen, seinen kleinen Bruder wieder zu finden. Außerdem ist sein Hass so groß, dass es keine andere Option für ihn gibt. June ist das alles nicht geheuer, aber Day zu liebe schließt auch sie sich ihnen an, bis sie ihren Preis dafür hört. Sie soll sich von der Republik gefangen nehmen lassen und sich das Vertrauen des Elektors erschleichen, um diesen dann in einen Hinterhalt und in den Tod zu locken. Aber hier geht es nicht um den alten Elektor, sondern Anden sein Sohn. Er ist jetzt an der Macht und dieser scheint gefallen an June zu finden. Sie lässt sich darauf ein, denn es gibt keinen anderen Ausweg, aber spürt gleichzeitig das etwas an dem Plan und den Patrioten nicht stimmen kann. So trennen sich die Zwei und während June Anden näher kennenlernt und so langsam Zweifel bekommt, wird Day immer mehr auf die Patriotenseite gezogen und Zweifel über June werden immer lauter. Wie wird es für die Zwei weitergehen? Was wird June heraus bekommen? Werden sie sich vertrauen können? Wie wird das nächste Aufeinandertreffen sein? Kann Day über allen Zweifeln zu seinen Gefühlen stehen? Wird er seine Ziele erreichen? 

Meinung:
Falls ich im ersten Teil noch ein bisschen skeptisch war, wurde ich hier einfach total überzeugt und überrollt. Diese Dystopie hat mich ihn ihren Fängen und ich bin begeistert. Wo Band eins aufhört, fängt Band zwei an und es geht direkt wieder los und man ist von der ersten Seite an wieder mittendrin. Schnell hat man die Bezüge wieder im Kopf und das zeigte mir, wie sehr mir die Geschichte gefallen hatte und wie sehr sie mich beschäftigte.
Aber zur Geschichte, ich mag unheimlich gern, wie die Autorin diese aufbaut, allein die abwechselnden Kapitel, einmal aus June und dann wieder aus Days Sicht, macht die Geschichte spannend und so aufregend, dass man das Buch einfach nicht weglegen kann. Ihr Schreibstil ist flott und für ein Jugendbuch auch nicht so anstrengend, aber man spürt die unterschiede beim Lesen, welche Sicht sie beschreibt und das liebe ich so sehr.
Überhaupt haben es mir ihre zwei Hauptfiguren angetan. Ich mag June so gern, sie hebt sich von den anderen Jugendbüchern so schön ab, diese etwas unterkühlte, berechnende Soldatin, die in Gefühlsdingen nicht recht weiß, wie sie damit umgehen soll und so ungewollt beim Lesen lustig rüber kommt, weil sie Angst hat, das falsche zu sagen. Seit dem Tod ihres Bruders füllt sie sich sehr allein und nur Day kann diesen wunden Punkt bei ihr erreichen und ausfüllen, aber das ist nicht immer einfach, denn ihre gesellschaftlichen Stellungen behindern oft ihre Beziehung. Während June das Wunderkind der Republik ist und zur Loyalität und bedingungslosen Gehorsam erzogen wurden ist, ist Day unser Rebell. Diese Konstellation ist so aufregend und gleichzeitig extrem explosiv. Für June gibt es nur ihren Day und für ihn würde sie einiges auf sich nehmen, so wie in die Republik zurück zukehren und sich ihrem Gewissen und ihrer Loyalität zu stellen. Ihrer Zerrissenheit und ihre tiefen Gefühle für Day bringen unsere June ganz schön durcheinander und dann gibt es auch noch Anden, der ihr Gefühlschaos perfekt macht.
Day ist für mich auch ein ganz gelungener Charakter, mit seinen guten aussehen (er ist blond und ich mag sonst keine Blonden), seiner sehr gefühlvollen Art und seinen kämpferischen Hang, ist er wirklich was ganz besonderes. Er ist überall sehr beliebt und wird zum wichtigen Aushängeschild für die Seite, für die er kämpft, so will die Republik seinen Tod und die Patrioten seine Treue. Aber was will Day? Am Anfang ist da sehr viel Hass und sein unbändiger Wille, seine Lieben um sich zu scharren, um mit ihnen in die Kolonien fliehen zu können, dabei vergisst er allerdings oft seine June. Ihm wird aber schnell klar, das seine Vorstellung nicht immer passend ist, zum einen spielt Tess nicht mit und er muss sich mit ihren Gefühlen auseinandersetzen, die ihn völlig fremd sind. Zum Anderen soll er Anden umbringen und das, obwohl er nie jemanden das Leben genommen hat. Er wird zum Spielball und merkt es erst gar nicht, erst June bringt ihm zum Nachdenken, was er natürlich zuerst ganz anders sieht. Für mich kommt er diesmal nicht ganz so gut weg, weil er sich nie in Junes Situation hineinversetzten konnte, oder wollte und sie hat für ihn auch sehr viel aufgeben.  So muss sich Day hier finden, seinen Weg neu ordnen und seine Ziele neu ausrichten.
Überhaupt finde ich das ganze Setting, sehr überzeugend, und wenn man die Geschichte unsere Welt mal betrachtet, gar nicht so abwegig. Marie Lu gibt dem allen nur ein neues Kleid, zwei wunderbare Figuren und ein Ziel, eine bessere Zukunft. Diese Urinstinkte nach Freiheit und Gerechtigkeit hat sie hervorragend eingefangen und auch welche Macht eine einzelne Person dabei haben kann. So erleben wir Rache, Verrat, Kampf und eine ganz große Liebe, die einen einfach mit leiden lässt. Tja und nach dem Ende, was mit einem mächtigen Cliffhänger endet, hofft man einfach, dass es Hoffnung gibt. Ich will sofort Band drei ... aber Pronto!!! 

Henry und ich sind voll auf dem Legend-Trip und von dieser Reihe echt begeistert, volle Bücherpunkte: 


___________________________________________________________________________

Über die Autorin:

Marie Lu wurde 1984 in Shanghai geboren und lebte für einige Zeit in Texas, bevor sie an der University of Southern California studierte. Das Wetter hat sie überzeugt dortzubleiben und nun wohnt die New-York-Times-Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Hunden in Santa Monica, nahe dem Meer. Marie Lu verbringt ihre wenige Freizeit mit Lesen, Zeichnen, dem Spielen von Assassin´s Creed und Im-Stau-Stehen.

Quelle: Loewe Verlag


Legend-Reihe:

 
http://www.amazon.de/Legend-Berstende-Sterne-Marie-Lu/dp/3785574924/ref=pd_bxgy_b_img_zhttp://www.amazon.de/Legend-Fallender-Himmel-Marie-Lu/dp/3785573944/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=131CJFXNPQMW27SYJZHY

 Teil 1 Rezension                                              Teil 3


Kommentare:

  1. Wow. So wie es aussieht, muss ich die Reihe auch unbedingt mal weiter lesen. ((:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bellchen,

      du kennst mich ja schon was und du weisst ich tu mich schwer mit Dystopien, aber diese hat mich wirklich erwischt! Ich mag sie sehr ... toll geschrieben und und und
      Ich wünsch dir beim weiter lesen ganz viel Spaß :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Hi Sharon,

    ohhhhhh, deine Rezi macht mir grad so Lust auf das Buch. Es steht bei mir schon seit dem erscheinen im Regal und wartet aufs Lesen >_< Ich glaube, im Urlaub muss ich mir das mal schnappen =)

    Glg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Micha,

      oh das ist schön, wenn ich dich dazu animieren kann ...lach... dann hat sich das schreiben schon gelohnt :-) Also ab in den Urlaub und lesen ...lach... Ich wünsche schonmal viel Spaß und hoffe es dauert nicht mehr so lang :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  3. Hallo Sharon! Eine sehr schöne Rezi von Dir zu einer Trilogie ich auch sehr liebe. Habe beide Teile jeweils als Hörbuch im Auto gehört und kann auch hier sagen, das man die Gefühle und Emotionen spürt. Beide Seiten werden hier jeweils von einem Mann (Day) und einer Frau (June) gesprochen. Vor allem die Sprecherin ist absolut genial und ich bin schon ganz auf den 3. und letzten Teil gespannt. LG Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,

      ganz lieben Dank, das hört die Schreiberseele in mir gern ...lach... Ich weiß doch das du sie gehört hast und ich habe sie gelesen, das passt doch gut. Oh das finde ich wirklich klasse, das es auch zwei Stimmen sind, kommt bestimmt richtig gut rüber ... Dann wünsche ich uns einfach viel Spaß bei dem letzten Band und dann quatschen wir beim gemeinsamen Kaffee darüber :-) Oder, was meinst?

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen
    2. Super ...hihi... Jack guckt gerade überrascht ...lach... =)

      Löschen
  4. Diese Reihe ist einfach ganz ganz großes Kino!!!!!

    Ich lese gerade den 2. Band und kann kaum aufhören :-)
    Gut, dass ich den Nachfolger direkt griffbereit hier liegen habe!

    SUPER Rezension, liebe Sharon!!!!

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Lena,

      es gibt nicht viele Dystopien die mich reizen, aber diese hat es geschafft!!! Ich bin total gefesselt und ich liede die Figuren, damit hat die Autorin bei mir alles richtig gemacht :-)
      Übrigens musst du nach Band zwei einfach weiter lesen, den das Ende ...ohhhhhh... ich hänge nur wieder hinterher, aber bald, habe ich Urlaub!!!!

      Ganz lieben Dank ich freu mich sehr, wenn es gefällt <3

      Ganz liebe Grüße
      Deine Inga

      Löschen
  5. Ich habe das Buch auch gelesen und fand es mega toll! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Buecher Nis,

      das freut mich zu hören ..lach.. :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen