Dienstag, 30. Dezember 2014

Rezension: Ursula Poznanski * Erebos

Taschenbuch: 488 Seiten
Verlag: Loewe 
ISBN-13: 978-3785573617
Preis: 9,95 EUR
E-Book: 9,99 EUR 
Reihe: 1/1  
Erscheinungsdatum: Juni 2011
 
 
 
 
Inhalt:
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten.
Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden.
Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen …

Quelle: Loewe Verlag

Meinung:
Man kommt in keinen Buchladen mehr vorbei ohne ein Buch von Frau Poznanski zusehen, das machte mich neugierig und ich habe mir gedacht, bei den guten Kritiken muss auch du dem ganzen Mal eine Chance geben. Also habe ich mich für das Erste entschieden „Erebos“. Der Anfang fiel mir ein wenig schwer, aber wenn man einmal drin ist, kann man auch nicht so schnell aufhören. Ich persönlich bin kein Fan von Computerspielen also kenne ich mich da auch nicht so gut aus, aber Rollenspiele sind echt nicht mein Ding, aber ich muss sagen mit Nick in die Welt abzutauchen wurde sehr gut dargestellt und machte echt Spaß. Frau Pozanski hat es aber Gott sei Dank auch nicht damit übertrieben, denn ich hatte schon Angst der Roman spielt die ganze Zeit in der Ereboswelt. Wir begleiten Nick die ganze Zeit und erleben mit ihm, wie die Welt um ihn herum sich verändert und er auch, als er das Spiel bekommt. Wie die Kontrolle des Spiels in die Wirklichkeit übergreift und er überall beobachtet wird, selbst als er aus dem Spiel rausgeflogen ist. Genau da spitzt sich die Lage noch mehr zu und Nick gehen wenigstens jetzt die Augen auf und er kämpft dagegen an.
Mir hat das Buch überraschend gut gefallen, die Story ist stimmig und die Personen wachsen einen schnell ans Herz und es macht einfach richtig viel Lesespaß. Den einzigen Punkt der mir schwer fiel beim lesen, war die Umsetzung des Erebos Spiels, da ging es in meinen Kopf die Frage rum, ist das denn möglich? Mein kleiner Computerfreak sagt nein und es wird ja auch später aufgelöst, ich denke man muss sich auf diesen Punkt einfach einlassen. 

Henry und ich fanden es richtig gut, vor allem mit einem Thema, was uns nicht so liegt und dafür gibt es vier wohl verdiente Bücherpunkte:
 
___________________________________________________________________________
  
Über die Autorin:
 
 
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. 
 
Quelle: Loewe Verlag 
 
Weitere Jugendbücher der Autorin:

https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/20638499/ursula_poznanski_saeculum_3785577834.html?aUrl=90007403https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/19402035/ursula_poznanski_die_verratenen_3785575467.html?aUrl=90007403&originalSearchString=die%20verratendhttps://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/20638463/ursula_poznanski_die_verschworenen_3785575475.html?aUrl=90007403https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/25290379/ursula_poznanski_die_vernichteten_3785575483.html?aUrl=90007403

Kommentare:

  1. Schöne Rezension! Das Buch hat mir auch richtig gut gefallen. Falls du "Saeculum" noch nicht gelesen hast, kann ich dir das ans Herz legen :-)

    LG, Christian von bieberbruda.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Christian,

      danke schön, aber ich muss gestehen, es ist eine alte Rezi, die mal herhalten musste ... Zeitmangel ist so schrecklich! Saeculum habe ich noch auf der Wunschliste stehen, also sollte ich es wohl doch mal lesen ;-) Danke für dein Kommi ...

      Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch
      Sharon
      PS: Ist dein Gewinn gut angekommen?

      Löschen
  2. Hallo Inga,
    ja schreibe dir hier mal wieder. Von dieser Autorin kenne ich noch kein Buch. Wollte immer mal von ihr was lesen, aber bisher hab ich es noch nicht geschafft. Da interssiert mich deine Meinung.
    Die Liste wächst also...lach und wird auch weiter wachsen im neuen Jahr...

    Ich wnsche dir hier schonmal alles Gute für das neue Jahr. Auf das dein Blog weiter so super ist und regen Zulauf hat. Ich werde weiter dabei bleiben.

    Drück dich ganz lieb, Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gaby,

      man kann ja auch nicht immer alles kennen, aber man kann es für die Zukunft ja ins Auge fassen ...lach... Vielleicht wandert ja noch eins von ihr zu dir nach Hause ;-)

      Ich danke dir für deine wunderbaren Worte und deinen vielen tollen Kommentare über das ganze Jahr. Auf das es im nächsten Jahr so weiter geht ...lach... Rutsch gut und sicher ins neue Jahr :-)

      Drück dich fest zurück und liebe Grüße
      Inga

      Löschen
  3. Eine schöne Rezension :). Das Buch hat mir auch gut gefallen, obwohl ich mir nicht sicher war auf was ich mich einlasse ;-).

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Liebe Grüße, Kristina (Lese-Krissi)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kristina,

      das ist aber sehr lieb, Danke! Das ging mir ganz genauso, umso besser, das es uns beiden so gut gefallen hat ;-)

      Ich drück dich aus der Ferne und rutsche mir gut und sicher ins neue Jahr
      Sharon

      Löschen
  4. Hallöchen :-)

    Erebos gehört zu den Büchern, die ich in nächster Zeit mit in Angriff nehmen werde, da ich auch noch kein Buch von Frau Poznanski gelesen habe, obwohl ich sie als Autorin unglaublich sympathisch finde. Wenn dich das Buch überzeugen konnte, obwohl du mit Computerspielen nix am Hut hast, ist das ein ziemlich gutes Zeichen. Ich kenne mich da schon ganz gut aus und daher bin ich tierisch auf die Umsetzung gespannt.

    Danke für deine Meinung zu dem Buch :-)

    Liebste Grüße,
    Diana
    Lilienlicht =(^-^)=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Diana,

      ich finde die Autorin auch unheimlich nett und sie hat immer so ein einnehmendes Lächeln ;-)
      Also ich bin kein Computerspielekind, aber mir hatte es richtig gut gefallen. Da ist es doch spannend wie du das empfindest beim lesen ...hihi.. also ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen und miterleben :-)

      Sehr gern geschehen und toll das du sie gelesen hast!

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen