Dienstag, 30. September 2014

Rezension: Tahereh Mafi * Rette mich vor dir




Gebundene Ausgabe: 416 Seiten   
Verlag: Goldmann      
ISBN-13: 978-3442313044    
Preis: 16,99 EUR    
E-Book: 13,99 EUR   
Reihe: 2. Teil    
Erscheinungsdatum: September 2013




Inhalt:
Juliette ist bei den Rebellen in Sicherheit, aber wirklich wohl fühlt sie sich auch nicht. Sie soll lernen, ihre Kräfte zu beherrschen und heraus finden, wie weit diese gehen. Adam sieht sie so noch weniger und Zeit zu zweit haben sie gar nicht mehr. Juliette fühlt sich wieder isoliert, eingesperrt und von den anderen ausgegrenzt. Bis Kenji auf den Plan tritt und ihr mächtig die Hölle heiß macht. Er nimmt sie zu Einsätzen mit und so erfährt Juliette auch, dass Warner noch am Leben ist. Dass das Reestablishment die Rebellen sucht und das ein Krieg kurz davor steht auszubrechen. Juliettes Liebe wird auf eine harte Probe gestellt und sie begegnet Warner wieder. Der so viel zu verbergen hat und trotzdem ihre kleine Gefühlswelt auf den Kopf stellt. Juliette muss handeln, aber weiß sie auch wie? Wie wird es mit Adam weitergehen? Wird sie ihre Freunde beschützen können? Und was löst Warner in ihr aus? Und auf welcher Seite steht er?

Meinung:
Egal was ihr sagen werdet, ich bin süchtig, infiziert und total abhängig von dieser Reihe. Wer hätte das vermutet, ich als Letztes. Aber diese Figuren, diese Geschichte und dieser Hammer Schreibstil, haben es mir total angetan.
Juliette ist schon eine ganz Süße und muss hier mal wieder einen Leidensweg durchlaufen, aber sie findet auch zu sich selbst und man kann schon erahnen, was sie im letzten Teil über sich selbst herauswachsen wird. Zu Anfang zerfließt sie ein bisschen im Selbstmitleid, aber ich konnte das echt nachempfinden. Es ist alles neu und man soll sich in einer Gruppe zurechtfinden, obwohl man sein ganzes Leben lang isoliert war. Außerdem ist ihre Beziehung zu Adam alles andere als einfach und sie muss hier eine Entscheidung treffen, die ihr das Herz zu brechen scheint, aber sie bekommt ungeahnte Hilfe und freundet sich doch mit anderen an.
Da kommen wir doch gleich zu einem meiner Lieblingsfiguren, Kenji. Ich mochte ihn schon im ersten Band, aber hier hat er eine Stärke und eine Präsenz, die der Geschichte unglaublich gut getan hat. Zum Einen heiteren seine Sprüche gut auf und zum Anderen hilft er Juliette ins Leben,  zurückzufinden. Er bringt sie zum Lachen, er gibt ihr Halt und tritt ihr in den Hintern, wenn es sein muss. Seine Rolle wird immer wichtiger, und obwohl er ihr großes Vertrauen gibt, ist er vorsichtig und zeigt dadurch auch eine große Ehrlichkeit auf.
Adam hingegen verblasst in diesem Buch regelrecht und wird mehr zum Statisten, als zur Hauptperson. Ich muss gestehen, dass er mir hier so gar nicht gefallen hat und er nicht wirklich gut abschneidet, dafür habe ich einen Heldenwechsel durchlaufen, denn ich werde von jeder weiteren Seite, die ich von Warner lese, immer begeisterter. Er ist eine tragische Figur, aber diese Stärke und seine geheimnisvolle Art nehmen immer mehr Raum ein und selbst Juliette ist hin und her gerissen. Es ist erstaunlich, wie er sich in manchen Situationen zeigt, mächtig, unnahbar, unberechenbar und dann doch so gefühlvoll, belesen und sich immer bewusst, das seine Gefühle keinen Gegenklang erhalten. Er reagiert entschlossen, versucht machtvoll und unbeeindruckt zu sein und trotzdem spürt man sein Feuer, seine Leidenschaft und fängt immer mehr an, ihn zu hinterfragen. Dieser Mann lässt Juliette nicht kalt und uns Lesern auch nicht. Ich muss gestehen ich hoffe, hoffe auf etwas Unglaubliches.
Ich habe dieses Buch an einem Tag verschlungen und ich liebe diesen Schreibstil. Die Beschreibung von Gefühlen und davon hat Juliette jede Menge. Wie die Autorin uns in ihrer Gefühlswelt eintauchen lässt, fühlt sich so nah, so realistisch und so echt an. Man ist dann einfach gefangen, leidet mit, hofft mit und ist traurig, wenn sie es ist. Außerdem finde ich die körperlichen Szenen so schön geschildert, dass ich echt schmachte und das bei einem Jugendbuch. Für mich ist dieser Teil eine Erweckung von Juliette, sie findet sich und muss sich Entscheiden, wohin ihre Reise geht und das es auch andere Wege ihn ihren Leben gibt. Ich bin ja so was von gespannt, wie der letzte Teil sein wird.
 
Henry und ich sind voll mittendrin und einfach so angetan, das sind die vollen Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________
 
Über die Autorin:

Tahereh Mafi ist 26 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm. "Rette mich vor dir" ist der heiß ersehnte zweite Band der Trilogie um Juliette. 


Weitere Teile:
 

    1. Teil Rezension / 3. Teil

Zusatzbände:

http://www.amazon.de/Zerst%C3%B6re-mich-Roman-Tahereh-Mafi-ebook/dp/B00DYRURCW/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1409404214&sr=1-1&keywords=zerst%C3%B6re+michhttp://www.amazon.de/Vernichte-mich-Roman-Tahereh-Mafi-ebook/dp/B00KG69HIY/ref=pd_sim_b_1?ie=UTF8&refRID=0V7X3T09TF99XT7XFM3C

Rezension                                               
Nur als E-Book erhältlich!

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für das wunderbare Rezensionsexemplar. 

Montag, 29. September 2014

Die Buchhändlerin erzählt

Hallo liebe Bücherfreunde,

Ich bin Quietschie und blogge normalerweise bei Quietschies Bücherregal. Sharon habe ich vor etwa einem Jahr kennengelernt und ich glaube ich kann behaupten, dass wir uns sehr gut verstehen! Da ich gerade meine Ausbildung zur Buchhändlerin mache und auch viele englische Bücher lese passiert es schön öfter mal, dass ich Sharon vom neuesten Klatsch aus der Bücherwelt berichte. Meistens sagt sie dann "schreib' doch mal einen Post darüber!", aber irgendwie mache ich das nie. Naja, bis jetzt.
Es ist nämlich noch gar nicht lange her, dass ich auf der englischen Facebook-Seite von Mira gesehen habe, dass endlich der dritte Band von Alice im Zombieland im Original gedruckt wurde. "Queen of Zombie Hearts" ist der Titel und auch das Cover sieht super aus!




Bald werden wir wissen, ob der dritte Band tatsächlich der Letzte ist. Und ob sich Gena Showalter ein tolles Ende für ihre Story und die tollen Protagonisten hat einfallen lassen. Ich bin sehr glücklich darüber, dass das Buch so gut aussieht, und kann es kaum erwarten, weiter zu lesen. 

Und jetzt mal ganz ehrlich, der erste und der dritte Band sehen doch viel besser aus, als der Zweite, findet ihr nicht? Ich finde es sehr schade, dass "Alice" ab dem zweiten Cover ein neues Gesicht bekommen hat, aber gut sehen die Bücher trotzdem aus. Oder was meint ihr?



Noch ist leider nicht bekannt, wann der dritte Band auf deutsch erscheint. All jene, die bisher nur einen oder gar keinen der Bände gelesen haben, heißt das: genug Zeit um die Bücher in Ruhe zu genießen.



Erscheinen wird der dritte Band voraussichtlich am 30. September bzw. 3. Oktober (da ist sich niemand so ganz sicher, und Mira selbst hält sich da auch sehr zurück….) auf englisch.


Band 1 und 2 sind auf deutsch bei Darkiss, einem Imprint von Mira, bereits als Hardcover erschienen und haben eine wirklich tolle Aufmachung bekommen. Die Cover wurden zwar übernommen, aber auch ohne den Schutzumschlag sehen die Bücher umwerdend aus. Sharon hat den ersten Band übrigens auch schon verschlungen und es wird sicher bald eine Rezension dazu folgen! Also seid gespannt!

Wenn ihr genug Platz im Regal und ein Faible für schöne Bücher habt, würde ich euch auf jeden Fall die deutschen Ausgaben empfehlen. Die englischen Ausgaben sind aber auch sehr gut zu lesen und relativ leicht zu verstehen. Es gibt zwar einige Worte, die nachgeschlagen werden müssen, aber diese stellen sich meistens als Eigenworte heraus, die kurze Zeit später ohnehin erklärt werden!

Wer von euch kennt die Alice-Reihe schon? Und wer ist genau so gespannt auf den 3. Band?


Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Eure Quietschie

Samstag, 27. September 2014

Blog deinen Lieblingsbuchtrailer – Happy Birthday, Arena Verlag!

Hallo meine Lieben,

Arena hat im September Geburtstag! Genau wie ich ...hihi... das ist ein Zeichen! Allerdings feiern sie schon ihren 65. Geburtstag und nehmen das zum Anlass für ein tolles Gewinnspiel für Blogger. Aber erst mal ...

Happy Birthday to you
Happy Brithday to you
Happy Birthday lieber Arena Verlag
Happy Birthday to you


Also wer Buchblogger ist und auch gern mitmachen möchte, so geht es: (oder lest es hier selbst -> LINK)

1. Wähle aus den folgenden sechs Trailern deinen Favoriten. Alle Trailer findest du auch auf dem YouTube-Kanal des Arena Verlags.

2. Binde deinen Lieblingstrailer in einen Blogbeitrag oder in die Seitenleiste deines Blogs ein. Verwende dafür einen Embed-Code aus der LitVideo Trailer-Datenbank oder von YouTube. Eine kurze Begründung, was dir gerade an diesem Trailer und/oder Buch so gut gefällt, wäre natürlich schön.

3. Sende eine E-Mail mit dem Betreff „Lieblingsbuchtrailer Arena Verlag“ mit deinem Namen, dem Namen deines Blogs und einem Link zum Blogbeitrag an gewinnspiel@litvideo.de. Und schon nimmst du an der Verlosung teil.

4. Jetzt heißt es Daumen drücken! Eine Einsendung ist bis einschließlich 03.10.14 möglich.


Dann legen wir doch mal los, mein Lieblingsbuchtrailer ist "Herz aus Glas", und zwar ganz einfach, weil mich das Buch an meisten anspricht und ich dieses Jahr auch auf einer Lesung von Kathrin war und ich es einfach haben musste. Außerdem läuft mir bei dem Trailer eine Gänsehaut über den Rücken ...


video

 
Wie gefällt euch der Trailer? Kennt ihr das Buch schon? Ich bin gespannt, was ihr sagt, und macht doch auch mit :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, selten an einem Gewinnspielteilnehmende, Sharon

Freitag, 26. September 2014

BÜCHERPOST

Hallo meine Bücherinteressierten,

über dieses Buch bin ich schon länger hinterher, und als ich es damals entdeckt hatte, ist es sofort auf meine Wunschliste gewandert. Allerdings ist dann doch einige Zeit vergangen und erst durch die ersten positiven Rezensionen ist es wieder in Erinnerung getreten mit dem Wunsch es zu lesen und tadaaaa, jetzt ist es da und meins. Ganz lieben Dank an den btb Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Und hier ist das Wunschbuch:

Der Schuldige
Verlag: btb

Der Londoner Anwalt Daniel Hunter ist der Mann für hoffnungslose Fälle. Doch als der 11jährige Sebastian, der einen Jungen ermordet haben soll, sein Klient wird, ändert sich alles. Denn je tiefer er in die schwierigen Familienverhältnisse Sebastians eintaucht, desto mehr erinnert er sich an seine eigene Kindheit, die er in Pflegefamilien verbracht hat - und an seine Adoptivmutter Minnie. Ihre Liebe hat ihn gerettet, bis auch sie ihn enttäuschte. Aber was hat Minnie getan, dass er sie aus seinem Leben verbannte? Ist Daniel überhaupt noch objektiv genug für diesen Fall? 



Diese Inhaltsangabe finde ich so interessant und man möchte doch einfach wissen, was ist passiert! Natürlich gibt es auch wieder Begrüßungsbilder ...


 Es ist Esprit Woche ...hihi... sehen beide nicht schick aus?

Wer kennt das Buch schon? Wer hat es auch auf der Wunschliste stehen? Wer hat es schon gelesen? Oder ist euch noch gar nicht ins Auge gefallen? Ich freu mich schon riesig auf das Buch :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, die in die Vergangenheit grabende, Sharon

Donnerstag, 25. September 2014

Rezension: Toby Barlow * Baba Jaga

Gebundene Ausgabe: 544 Seiten   
Verlag: Atlantik      
ISBN-13: 978-3455600001    
Preis: 19,99 EUR   
E-Book: 15,99 EUR   
Reihe: 1/1  
Erscheinungsdatum: März 2014




Inhalt:
Es ist wieder so weit und Zoja muss einen Liebhaber los werden. Nur leider ist sie diesmal dabei so ungeschickt, dass die Polizei auf diesen Fall aufmerksam wird. Bei ihrer Flucht schlüpft sie kurz bei einer Bekannten unter, nur ist auch dieses Zusammentreffen mit schweren Folgen verbunden, denn Elga gerät in die Ermittlungen der Ordnungshüter und sinnt dadurch nach Rache und Mord. Nur dumm das auch die Polizei Opfer bringen muss, denn nach dem Besuch bei Elga findet sich der Kommissar Vidot im Körper eines Flohs wieder. Nebenbei gerät der Werbetexter Will in große Schwierigkeiten, er arbeitet für die CIA und gerät durch seine naive und sorglose Art in große geheimnisvolle Machenschaften und ins Fadenkreuz der eigenen Leute. Auf seinen verwirrten Trip durch die Stadt lernt er Zoja kennen und für beide ist es die Liebe auf den ersten Blick, aber das Abenteuer soll hier erst richtig beginnen. Worin hat sich Will verstrickt? Wird er da durchsteigen und eine Lösung finden? Wird Zoja Will bekommen und wird er es überleben? Was ist mit Elga, kann sie Rache nehmen? Wie wird es Charles Vidot als Floh ergehen? Kann er auch so weiter ermitteln? Und was hat das alles mit Hexerei zutun? 

Meinung:
Dieses Buch hat es mir wirklich sehr schwer gemacht und ich bin immer noch am Rätseln, wie ich es finden soll. Denn eigentlich liebe ich verrückte und skurrile Geschichten und kann mich gut in verschiedene Welten rein denken, aber hier hatte ich wirklich meine Probleme. Zum einen muss ich wirklich sagen, das ich froh war den Klapptext gelesen zu haben, denn er verrät wirklich die wichtigsten Eckdaten und diese aus der Geschichte heraus zu lesen, war nämlich gar nicht so einfach.
Wir sind also in Paris der fünfziger Jahre, das keiner von den Protagonisten verlassen möchte, aber jeder muss aus verschiedenen Gründen seine Tasche widerwillig packen. Zwei Hexen treiben ihr Unwesen, davon ist die eine sehr hübsch und lebt von dem Geld ihrer Liebhaber und die andere ist älter, verschrobener und kann der Menschen- und Männerwelt nichts abgewinnen. Sie sind sehr unterschiedlich, aber beide haben etwas Böses, Berechnendes an sich. Ich hätte mir hier einfach was Magischeres gewünscht, vielleicht eine gute und eine böse Hexe, oder mehr verzaubert. Ihre Zauberkunst ist nämlich alles andere als märchenhaft, eklige Zutaten, komische Rituale, oder wir bekommen den Hokuspokus nur durch die Augen von Dritten erzählt. Da ich ein Faible für russische Märchen habe, hatte ich mir da irgendwie was anderes versprochen, aber nun gut es gibt ja noch mehr.
Allein die Geschichte von Will fand ich so verworren und undurchdringlich, teilweise unverständlich, dass es mir manchmal schwer viel den Faden zuflogen und nicht darüber einzuschlafen. Was ich extrem schade fand, weil er eigentlich die sympathischste Figur im ganzen Roman war. Seine naive Art, und seine Gutgläubigkeit bringen ihn in große Schwierigkeiten, aber seine Entwicklung hatte mir am besten gefallen. Er ist zu Anfang ein junger unentschlossener Spund, der in eine große Spionageaffäre hineingezogen wird, die Liebe seines Lebens findet und um das alles zu bewältigen, einfach wächst, je mehr schlimme Dinge passieren, Will versucht sein Bestes und das hatte mir an ihm gefallen.
Aber warum konnte mich diese Geschichte nicht tragen, warum nur nicht fesseln, warum einfach begeistern und mich in diese Zeit in Paris mitziehen.
Ich befürchte fasst, das es am überschwänglichen Schreibstil des Autors lag, seine Abschweifungen, seine sprachgewaltigen Worte und seine vielen Figuren, die alle eine Stimme bekommen haben. Tja, aber eigentlich mag ich viele Figuren und viele Sichten und ich mag auch eine schöne bildliche Sprache, aber es war zu viel des Guten für mich. In manchen Kapiteln ist unser Autor mit seinen Figuren so abgeirrt, das wir Tausende Rückblenden und Lebensgeschichten bekommen, das es einen einfach zu viel auf Dauer wird und man beim Lesen denkt „Och, nicht schon wieder“. Außerdem fand ich seine Sätze oft so überladen, von eigentlich tollen Wörtern, dass sie für mich nicht mehr so besonders waren, ich war überfüllt, satt und wollte einfach nicht mehr. Durch dieses Aufbauschen von bildgeladener Sprache und seinen durchweg vielen Rückblenden, seine Verliebtheit in seine Figuren, wurde der Kern der Geschichte oft verloren und einfach zu einen anstrengenden, langweiligen und widerwilligen lesen. Mann hatte durch die ganzen Verschnörkelungen, Probleme zu folgen und überhaupt das geschehende zu verstehen.
Also ganz ehrlich ich bin ein wenig enttäuscht, dabei fand ich die Buchgestaltung und den Klapptext so toll. Die Grundidee und die skurrilen Einfälle waren durchweg sehr einfallsreich und ich glaube, wäre die überladene Sprache nicht gewesen, um es einfach flüssiger zu machen, hätte ich auch Lesespaß dabei gehabt, so musste ich mich sehr durchkämpfen. Schade für mich, denn der Mix, aus Spionagethriller, Liebesgeschichte und Fantasie hätte mir sonst richtig gut gefallen. Wer aber genau das mag und skurrile Figuren noch dazu, ist hier genau richtig.

Henry und ich konnten den Zauber zwischen den Seiten nicht finden und geben nur zwei Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________
 
Über den Autor:

  
Toby Barlow ist Creative Director einer Werbeagentur in Detroit und schreibt für das Literaturmagazin n+1 und für die Huffington Post. Sein mehrfach ausgezeichneter Debütroman Sharp Teeth erschien 2008 in den USA. Baba Jaga ist sein zweiter Roman. Toby Barlow lebt in Detroit und New York.


Vielen lieben Dank an den Atlantik Verlag für das  Rezensionsexemplar. 

Mittwoch, 24. September 2014

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Büchersucher,

ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich immer noch kein Buch von der folgenden Autorin gelesen habe, Asche auf mein Haupt. Dieses Buch wurde mir aber schon von vielen Seiten empfohlen und ans Herz gelegt so das ich mich dem gar nicht Verschließen möchte, sondern euch es auch mal zeigen. Mal sehen, was ich von euch zu hören bekomme ...lach...


Hope Forever
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 01.10.2014

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.



Ich finde das klingt doch ganz gut und nach ganz großen Gefühlen. Momentan scheint das genau in mein Beuteschema zu passen und so ist es auch auf meinen Wunschzettel gelandet ...lach... zu den vielen anderen Büchern. Aber was haltet ihr den von dem Buch? Vielleicht schon auf Englisch gelesen? Oder steht es auch schon auf der berühmten Liste? Und ist es schlimm, das ich von ihr noch nichts gelesen habe?

Ganz liebe Grüße
Eure, sich auch gern beeinflussen lassende, Sharon

Dienstag, 23. September 2014

Rezension: Michelle Schrenk * Unter halbblauem Himmel

Taschenbuch: 340 Seiten
Verlag: Selfpublishing    
ISBN-13: 978-3942790079   
Preis: 9,89 EUR   
E-Book: 2,99 EUR 
Reihe: 1/1  
Erscheinungsdatum: Juni 2014



Inhalt:
Lena ist Journalistin und muss sich für ihre Zeitung auf dem Bardenfestival umsehen, um die Stimmung einzufangen und darüber schreiben zu können. Für einen kurzen Moment genießt sie das Treiben und die Ausgelassenheit, bis ihre Augen auf jemanden aus ihrer Vergangenheit treffen und ihr Herz fängt an zu schmerzen. Es ist Robin, der durch die Menge auf sie zukommt, ihre bester Jugendfreund und auch ihre große Liebe. Leider haben sie diesen Schritt nie hinbekommen, denn der Zeitpunkt ist immer ein falscher gewesen. Lena ringt mit sich. Soll sie weglaufen oder sich dem entgegen stellen und dann steht er auch schon strahlend vor ihr und sagt Hallo. Es wird ein ausgelassener Abend und beide wollen, ihn nicht enden lassen, aber der morgen naht und die Wirklichkeit holt sie schneller ein, als ihnen lieb ist. Lena ist überrascht über Robins Lebensweg, worüber er eigentlich gar nicht sprechen möchte, überhaupt hat Lena das Gefühl, er möchte gern alles vergraben, denn seine einstigen Träume hat er aufgegeben. Lena macht das traurig und sie appelliert an ihn und rüttelt so einen Robin wach, der damit nicht umgehen kann. Wird es für beide, bei diesen einen Treffen bleiben? Oder werden sie endlich zu ihren Gefühlen stehen können? Können sie einen Weg finden ihre Träume zu leben? Und haben sie doch noch eine gemeinsame Zukunft?

Meinung:
Ich bin ja oft mit solchen Romanen eher skeptisch, da man ja nie weiß, was einen erwartet, es kann wirklich schlecht sein, oder man hält einen kleinen Schatz in den Händen, aber wenn mich schon eine liebe Bloggerfreundin darauf stupst, ist meine Neugier schon groß genug, um den allen eine Chance zugeben. Der Einstieg fiel mir allerdings ein bisschen schwer, denn ich fühlte mich stark an ein anderes Buch erinnert, und bis ich das aus den Kopf bekommen hatte, dauerte es ein bisschen. Nachdem mir das aber gelungen ist, bin ich in diese Geschichte gefallen und konnte einfach nicht mehr auftauchen. Ich war gebannt, fühlte mich pudelwohl und das trotz einiger traurigen Stellen, aber mein Herz war erfüllt, hat fleißig mitgefiebert und gelitten.
Lena steht mit beiden Beinen in ihrem Leben und versucht, mit dem was sie tun, auch ihre Träume und Wünsche zu erfüllen. Sie weiß wie schwer es ist das zu tun, was man gerne macht, aber sie zieht es durch und ist ausgeglichen und hatte ihre Mitte gefunden. Nur der Mann ihres Lebens lässt noch auf sich warten, oder es gab ihn schon und es war immer zum falschen Zeitpunkt. Hier ist Lena ein bisschen gebrandmarkt, denn ihre große Liebe, ist ihr bester Freund gewesen und trotz das sie sich schon geküsst hatten, konnte er sich nicht von seiner Freundin trennen. Diese Situation will sie nie wieder durchleben und steuert doch genau wieder darauf zu, als sie Robin wieder trifft.
Robin ist jemand, der irgendwie nicht Nein sagen kann und so zu einem Leben gezwängt wird, was er gar nicht wollte. Es stehen Wohlstand und Vernunft an erster Stelle und seine Träume hat er dafür vergraben. Seinen Wunsch nach Freiheit und seinen Traum sein Leben mit Musik zufüllen, sind komplett abhandengekommen und brechen umso stärker wieder hervor, als er auf Lena trifft. Er merkt, es läuft was falsch in seinem Leben, aber wie soll er das ändern, wie kann er alles andere aufgeben und wie soll er es jeden recht machen. Diese Entscheidungssuche hat mich bezüglich Lena total genervt, wenn er sie liebt, soll er doch einfach Schluss mit seiner Freundin machen, die eh schrecklich ist und gar nicht zu ihm passt. Aber wenn man das alles betrachtet, konnte ich ihn doch verstehen, es ist ein großer Schritt, alles aufzugeben. Diese Sicherheit, die er bis jetzt gehabt hat zu verlieren, um dann in ein Leben zustürzten, wo es kein Sicherheitsnetz gibt, ist ein großes Unterfangen und den Willen dafür muss man einfach haben. Genau solche Gedanken haben wir doch alle mal in unserem Leben. Machen wir das, was wir wollen und womit wir glücklich sind? Dieses Suchen nach Erfüllung und der einen großen Liebe, bestimmt doch unser da sein. 
Diese Geschichte hat mich wirklich sehr berührt und Michelle Schrenk hat sie so einfühlsam geschrieben und mit so wunderbaren Worten gefüllt, dass ich zum Ende sagen muss, es ist ein kleiner Buchschatz. Die Idee das es zum Buch auch einen Soundtrack gibt ist mir nicht neu, aber ich fand es hier auch wieder klasse eingebaut, und nachdem ich den Titelsong auch noch gehört hatte, bekam ich auch noch eine Gänsehaut, Gabriel Strack hat einfach eine tolle Stimme. Da haben die zwei richtigen Menschen zusammengearbeitet und dieses kleine Werk perfekt abgerundet.
Wie ihr seht ich bin begeistert und kann euch diese Geschichte nur ans Herz legen, ich habe natürlich noch nicht alles verraten, denn es passiert noch mehr, aber es beschäftigt sich mit den wichtigsten Dingen im Leben, Freundschaft, Liebe, seinen Träumen und Sehnsüchten, wunderbar beschrieben und absolut nachvollziehbar gemacht. Mein Herz wurde mehr als einmal berührt und ich habe auch noch eine ganze Nacht durchgelesen, wenn das nix heißt. Doch, es heißt, unbedingt lesen.
 
Henry und ich haben diese Geschichte sehr genossen und uns in einigen wiedererkannt, das kann nur fünf Bücherpunkte geben.


___________________________________________________________________________

   
Über die Autorin:
  
Ich verweise da mal auf ihre Homepage: Michelle Schrenk

Und als Zuckerl, gibt es hier noch das wunderbare Lied zum Schmachten und Träumen ♥♥




Vielen lieben Dank Michelle Schrenk für dieses bezaubernde E-Book und Petzi für das tolle Gewinnspiel.  


Montag, 22. September 2014

BÜCHERPOST

Hallo meine Leseeulen,

ich liebe Bücherpost und freu mich immer wahnsinnig über diese. Ihr kennt das, ich weiß das ganz genau! Diesmal erreichte mich ein Buch, was von einer reiferen Frau spielt und von dem Umbruch im Leben. Das Glück zu entdecken und zu finden ist ja nicht immer einfach, aber dieses Buch hat sein Glück in meinen Händen schon gefunden und ich bin ja so gespannt. Ganz lieben Dank an den Diana Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar. Und hier mein neustes Buch:


Lorraine und die Entdeckung des Glücks
Verlag: Diana

Dass die Liebe nicht immer gut endet, weiß Lorraine aus eigener Erfahrung. Mit Anfang vierzig ist sie geschieden und zieht ihre beiden Kinder allein groß. Doch eines Tages kommt endlich der Moment, an dem das große Glück zum Greifen nah ist. In dem kleinen Blumenladen in Paris, in dem Lorraine arbeitet, steht plötzlich ihre Jugendliebe Cyrille vor ihr. Lorraine macht sich an die Entdeckung des Glücks, das nicht immer auf direktem Wege kommt …





Ich liebe Bücher, die in Paris spielen und ich finde zu dem Buch muss eine Dame aufs Bild, oder?


Esprit ist schon eine Hübsche ♥♥


Da der Verlag mir das Buch ausversehen zweimal geschickt hat und ich so eins verschenken durfte, habe ich meine liebe Freundin damit überrascht :-) Übrigens kommt vielleicht bald mehr von ihr, hier auf dem Blog ... Lasst euch überraschen ...hihi...

Quietschie, ich und Bücher!!!

Was sagt ihr den zum Buch? Schon gelesen? Oder noch gar nicht aufgefallen? Ein Blick auf die Rezensionen ist ja doch recht durchwachsen, da lass ich mich wohl am besten überraschen. Was meint ihr?

Ganz liebe Grüße
Eure, Blumen im Garten mögende, Sharon

Sonntag, 21. September 2014

Rezension: Ally Taylor * Make it count: Dreisam



 
Taschenbuch: 356 Seiten 
Verlag: Selfpublishing    
ISBN-13: 978-1500772802
Preis: 9,90 EUR  
E-Book: 2,99 EUR 
Reihe: 3. Teil (jeder Teil ist abgeschlossen)
Erscheinungsdatum: August 2014




Inhalt: 
Julie arbeitet auch diesem Sommer wieder in Oceanside und ist froh, vor ihren Freunden da zu sein. So kann sie sich nämlich ein bisschen mehr Gedanken um ihre Gefühle und Zukunftspläne machen, denn bevor sie aufgebrochen ist, hatte sie in der letzten Nacht, mit ihrem besten Freund Kyle geschlafen. Dieses Erlebnis wirft viele Fragen auf und Julie ist hin und her gerissen. Sie hat Angst ihren besten Freund zu verlieren und möchte nur zu gern auf ihren Verstand hören, der ihr zuflüstert, das Kyle der Richtige für sie ist, aber es fühlt sich nicht so an. Erst recht nicht, als sie Jake begegnet, denn da hört ihr Herz nicht auf zu rasen und so muss Julie eine Entscheidung treffen. Kyle die Wahrheit sagen? Die Gefühle für Jake zulassen? Auf den Verstand oder das Herz hören? Julie‘s Welt steht Kopf und dabei weiß sie noch gar nicht, wer Jake überhaupt ist ...

Meinung:
Ich finde es immer wahnsinnig schwer über Bücher zu schreiben, die mich restlos begeistert haben. Dabei habe ich nämlich immer das Gefühl, dem Buch nicht gerecht zu werden und nicht die Worte zu finden, die es am besten ausdrücken können. So geht es mir hier und ich versuche mal mein Bestes.
Julie ist ein sehr nettes sympathisches Mädchen und ich mochte sie direkt von der ersten Seite an. Für mich als Leser kam sie sehr natürlich und liebenswert rüber, das supersüße Mädchen von nebenan, mit der man befreundet sein möchte. In ihre Gefühlswelt konnte man sich gut rein fühlen und da gab es so einiges zu entdecken. Sie hat eine besonders innige Beziehung zu ihrem Jugendfreund Kyle und um herauszufinden, ob da mehr ist, haben die beiden eine Nacht zusammenverbracht. Es war schön, aber es gab unterschiedliche Erkenntnisse danach. Während für Kyle klar ist, das Julie die Frau seines Lebens ist, ist für Julie nur klar, dass sie genauso schlau ist, wie vorher. Sie möchte nicht ihren besten Freund verlieren und ihr Verstand rät ihr, dass er der Richtige ist, aber dann begegnet sie Jake, und ihr Herz sowie ihr Körper reagieren magisch auf ihn. So steht Julie zwischen zwei Männern und weiß nicht was sie machen soll, denn durch jede Entscheidung, die sie trifft, kann sie nur einen verlieren.
Jake ist an den Lieblingsort seiner Kindheit zurückgekehrt, um dort einige Dinge zu regeln. Nie ihm Leben hätte er damit gerechnet, auf die Liebe zutreffen und das unter den schlimmsten Bestimmungen. Nicht nur, dass sein Ruf als Womanizer ihn vorauseilt, nein, seine Angebetete steht auch noch zwischen zwei Männern und das bringt seine Gefühlswelt mächtig durcheinander. Zuerst muss er sich seine eigenen Gefühle klar werden, was natürlich nicht leicht fiel und dann gibt es auch noch einen anderen Typen und er weiß, dass er nicht unbedingt die beste Partie ist. Sobald aber Julie auftaucht, funktionieren seine guten Vorsätze so was von gar nicht und sein Herz spielt verrückt.
Diese ganze Gefühlswelt und diese drei Herzen, die umeinander schlagen, stellt unsere Autorin so real dar, dass ich selbst geglaubt habe, ich hätte Verliebtheit‘s-Symptome, Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch und schrecklichen Liebeskummer. Sprich, mein Oceansidefilm lief nicht nur im Kopf, sondern auch im Herzen mit und so nah war mir schon lange keine Liebesgeschichte mehr. Ally Taylor oder besser Anne Freytag hat hier wieder ihr ganz großes Talent gezeigt, über Gefühle zuschreiben, sie realistisch rüber zubringen und einen einfach mitleiden zu lassen. Dass die Liebe nicht einfach ist und ihren eigenen Weg sucht und auch geht, ist hier großartig dargestellt. Hier hat mir auch noch besonders gut gefallen, dass sie ihre Hauptfiguren abwechselnd erzählen lassen hat, so bekam Jake und auch Kyle eine Stimme, dadurch wurde es noch überzeugender, verzweifelter und einfach wunderbar.
Was mir auch ausgesprochen gut gefallen hat, war das der Schwerpunkt nicht auf eine schlimme Vergangenheit gelegt wurde und das es wirklich um die Konstellation von diesen drei Menschen ging. Der Grundgedanke einer Dreiecksbeziehung mag vielleicht nicht neu sein, aber was Anne daraus gemacht hat, hat mich so mitgerissen und begeistert zurück gelassen. Diese Zwickmühle, in der jeder von den drei steckt, ihre Gedanken das richtig tun zu wollen und doch immer wieder seinen Gefühlen zu erliegen war einfach ganz toll dargestellt. Man fühlt einfach mit und man ist mittendrin und man hofft, ja man hofft und betet die ganze Zeit um ein Happy End.
Natürlich darf das Ambiente nicht fehlen und ich liebe einfach die Beschreibungen von Sonne, Sand und Meer. Trotz das ich auf meinem heimeligen Sofa lag, konnte ich das Chlor aus dem Pool riechen, die Wassertropfen auf Jakes Körper sehen und die Sonne auf meiner Haut fühlen. Ich liebe dieses Gefühl, was diese Bücher vermitteln und kann es kaum erwarten, wieder mit Anne und ihren Geschichten dort hinzureisen. Bitte schreib noch ganz viele so tolle Geschichten von dort und ich hätte sogar einen Wunsch, wenn ich den nennen darf. (erledigt :-))

Henry und ich sind der Oceansidesucht verfallen und können nur die vollen Punkte geben:  


___________________________________________________________________________

Über die Autorin:
 
Wenn Ally Taylor nicht gerade an ihren Oceanside Love Stories arbeitet, schreibt sie für ein total angesagtes Magazin in New York City und scheucht eine Armee an Praktikanten durch die Gegend. Sie hat einen super Stil und eine eigene Meinung, trägt immer Nagellack und steht totaaaal auf Kenzo-Stoffe. Am liebsten mag sie Unikate und für die gibt sie gut und gerne auch einige Dollar aus. Sie liebt Filme und Serien, braucht Musik wie der Fisch das Wasser, trinkt ihren Espresso schwarz und bitter (so wie das Leben) und ist mit einem Kerl zusammen, der sie filmreif liebt und ihr jeden Abend die Füße massiert. Sarkasmus ist ihr zweiter Name und Klischees sind nur Teil ihrer fiktionalen Welt. Oder aber sie ist nur eine weitere Identität der deutschen Autorin Anne Freytag.

Quelle: Amazon

Weitere Teile von Make it count:


http://www.amazon.de/Make-count-Sommersturm-Oceanside-Stories-ebook/dp/B00MYG7Z6K/ref=pd_sim_kinc_2?ie=UTF8&refRID=03SJ77NRWVWS4T7BBK5Thttp://www.amazon.de/Make-count-Gef%C3%BChlsgewitter-Oceanside-Stories-ebook/dp/B00J4Y44JG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1411216139&sr=8-1&keywords=gef%C3%BChlsgewitterhttp://www.amazon.de/Make-count-Gef%C3%BChlsbeben-Oceanside-Stories-ebook/dp/B00J4ZZ5A2/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=1A5X72Q7KQMQ9F9A8TYN

            Rezension                             Rezension


Vielen lieben Dank Anne  für dieses bezaubernde Lieblingsbloggerexemplar, es bekommt einen Ehrenplatz.