Freitag, 20. Februar 2015

7. Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch mit Premiere zu "The Wall"

Hallo meine Lieben,

es geht weiter mit meinen Erlebnissen und dieses fand am 04. Oktober 2014 statt. Eine Woche vor der Frankfurter Buchmesse, und wie ihr wisst, bin ich die Berichte ja auch noch schuldig ...lach... 

Eigentlich wollte ich gar nicht dahin, aber Anka hat es so geheimnisvoll angekündigt und alle lieben Stammtischleute haben uns auch gut zugeredet und so hat sich der Mann breitschlagen lassen und wir fingen an zu planen, ohne zu wissen, was auf uns zukommt, Anka verrät ja nicht immer alles sofort ...lach...  

Leider wussten wir da schon, dass meine Quietschie nicht mit kommen konnte, da ja eine Buchhändlerin auch am Wochenende im Laden stehen muss. Das war für mich schon ein bisschen ein Wermutstropfen, aber trotzdem hat sie uns wieder eingeladen und wir durften wieder ihre Gastfreundschaft in Anspruch nehmen. Kurz vor dem 7. Blubberstammtisch lüftete Anka dann auch das große Geheimnis und es handelte sich um das Gemeinschaftsprojekt vom "Club der fetten Dichter". Dahinter verbergen sich mehrere Autoren und sie wollten schon immer mal was zusammenschreiben, was, wie meistens ja nicht passiert, aber diesmal ist wirklich was entstanden und das wollten sie mit uns und vielen anderen Leuten präsentieren und feiern. So ging es für uns nach Stuttgart zur Premierenlesung "The Wall".

Zuerst ging es natürlich nach Stuttgart rein zum ganz normalen Blubberstammtisch-Treffen, dieser fand im Café Planie statt. Da es ein wunderschöner sonniger Oktobertag war, war die Außenterrasse überfüllt und die Kellner auf Hochdruck, nur so kann ich mir erklären, dass sie uns in der hintersten Ecke vergessen haben. Eigentlich sehr Schade, denn das Kuchen- und Kaffeeangebot war klasse. Für die meisten Stammtischler war es auch ein gekannter Treffpunkt, wir allerdings waren noch nie in dem Café und ich muss gestehen, das es mir mit den vielen Menschen auf extrem kleinen Raum nicht so gut gefallen hat, sprich ich hatte Platzangst! Peinlich das zuzugeben. Deshalb hatten wir uns ein bisschen verabschiedet und sind ein wenig spazieren gegangen. Später haben wir uns wieder eingefunden und zusammen sind wir dann noch in einen Buchladen gegangen, wie soll es auch anders sein. Dann wurde es Zeit sich aufzumachen, denn die Lesung sollte an einen ganz bestimmten Ort stattfinden, nämlich in der Nebelhöhle bei Reutlingen. So war der Abfahrtplan mit 16 Uhr getimt und alle machten sich auf den Weg. Die Bakers allerdings sind mit dem eigenen Auto unterwegs gewesen, weil wir unsere Gastgeberin nicht so lange alleine lassen wollten und ganz ehrlich, wir wollten auch Geburtstag nachfeiern. Der ganze Rest der lieben Stammtischler wurde mit einem Shuttlebus zur Veranstaltung chauffiert. 

Ankunft

Natürlich ist ein Auto schneller als ein Bus und so waren wir schon etwas früher da ...lach... und sind vorsichtig mal schnuppern gegangen, wo sich was finden lässt und treffen dabei direkt auf Thomas Thiemeyer. Die Begrüßung war fröhlich und herzlich und so hatten wir einige Autoren noch ein bisschen für uns :-) Aber schnell waren die anderen da und dann ging es auch schon hinab, in die Tropfsteinhöhlen ...

Begleitet von einem Wegführer, der uns auch noch mit Informationen beglückte, machten wir uns auf den Weg durch die Höhlen und zum Punkt des eigentlichen Geschehens. Dort angekommen ließen wir uns nieder und Thomas ergriff das Wort und lüftete das Geheimnis um "The Wall" ...

Die fetten Dichter

Eigentlich ist es ganz einfach, sechs Autoren wollen was zusammenschreiben und "The Wall" eine Mysterie-Serie ist entstanden. Es gibt sechs Teile und jeder durfte sich darin austoben, dass sie dabei jede Menge Spaß hatten, war schon bei der Vorstellung spürbar. Tja und ich möchte die Herren auch nicht verschweigen ...lach... Die Schreiberlinge sind (Reihenfolge wie sie im Bild oben stehen v.l.n.r.) Oliver Kern, Rainer Wekwerth, Hermann Oppermann, Thomas Thiemeyer, Uwe Laub und Boris von Smercek. Nachdem Thomas über das Projekt einige Worte verloren hatte, stellte sich jeder auch vor und es gab hierzu einige Lacher, dann schnappte sich Boris von Smercek seine Seiten, betrat die Mitte und lies uns ein Stück aus dem ersten Teil hören.


The Wall - Erwachen
1. Teil

Eine Felswand von gigantischen Dimensionen. Eine Gruppe von Menschen gestrandet im Nirgendwo zwischen Raum und Zeit. Wer sind sie? Wie sind sie hierhergekommen? Ist dies eine wissenschaftliche Studie oder ein militärisches Experiment?

Jeder von ihnen erinnert sich bruchstückhaft an seine Vergangenheit und scheint ein dunkles Geheimnis mit sich herumzutragen. Ist ihre Anwesenheit am Ende vielleicht kein Zufall? Um das Rätsel zu lösen, müssen sie zusammenarbeiten, doch die Wand wehrt sich.

Schon bald merken die Gestrandeten, dass die Umgebung gespickt ist, mit tödlichen Fallen, tückischen Rätseln und mörderischen Kreaturen.  





http://www.amazon.de/The-Wall-Teil-Der-Angriff-ebook/dp/B00OI8081G/ref=pd_sim_kinc_4?ie=UTF8&refRID=04DYX8CDNBVP5NQX57VWhttp://www.amazon.de/The-Wall-Teil-Licht-tiefer-ebook/dp/B00PJ8HET8/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=11EHNM8E71H7FVBSZAK9http://www.amazon.de/The-Wall-Teil-Unter-Drachen-ebook/dp/B00OYUJ4OA/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=1WA3BBP2B6DCTDFVY7G7

http://www.amazon.de/The-Wall-Teil-5-Alptr%C3%A4ume-ebook/dp/B00Q5JDLD8/ref=pd_sim_kinc_2?ie=UTF8&refRID=10PZVZEQSN1J6NV8N0RMhttp://www.amazon.de/The-Wall-Teil-6-Armageddon-ebook/dp/B00QZ28AAY/ref=pd_sim_kinc_1?ie=UTF8&refRID=13PAAEMBZGSKDGH91CJM


Die Location war passend zum Buch gewählt und die Stimmung wurde gut getragen, durch das Tropfen des Wassers, die Kälte, die einen unter die Kleidung kroch und die Stimme, die von den Wänden wieder halte, hatte schon alles was Mystisches und Grusseliges. Nachdem der Erste fertig war, sollte eigentlich noch Uwe Laub was lesen, aber wir merkten alle, dass es einfach ungemütlicher wurde und die Knochen vom stehen, schon ganz eingefroren waren. So machten wir uns an den Aufstieg und ich kann euch sagen, ich merke, dass ich keine Kondition mehr habe, meine arme Lunge wäre fast geplatzt ...lach... Oben angekommen war es schon sehr dunkel. Alle sind dann in die Gaststätte vor Ort eingekehrt und wir, ja wir, haben uns verabschiedet und haben uns auf den Weg zu einer glücklichen Gastgeberin gemacht und wurden schon sehnlichst erwartet. Was für ein Tag, mit kleinen Startschwierigkeiten, wurde er doch noch richtig wunderbar. 

Die Nebelhöhle
 
Ganz lieben Dank an die lieben Autoren vom "Club der fetten Dichter" das ihr uns an diesem Ereignis dran teilnehmen lassen habt und euch zu treffen ist ja immer ein Fest. Danke auch an Anka für deine Organisation und deine Leidenschaft uns immer mit Neuem zu überraschen.

Wer jetzt mehr über diese Reihe wissen möchte, dem sollte bewusst sein, sie gibt es nur als E-Book und beim großen A zu bekommen. Ich besitze auch schon den ersten Teil und bin sehr gespannt, allerdings fehlte mir bis jetzt die Zeit dafür ...lach... ihr kennt das doch. Dafür war mein lieber Uwe von Uwes Leselounge schon ein ganz Schneller und ihn konnte die Reihe schon sehr überzeugen, deshalb verlinke ich ihn mal. Wer also mehr wissen möchte, hier entlang -> LINK.

Für uns ging es dann erst wieder am Sonntag nach Hause und das war eine schrecklich lange Fahrt, wenn diese Fahrerei nicht immer wäre ...seufz.... Ich hoffe mein kleiner Einblick hat gefallen :-)

Ganz liebe Grüße
Eure, durch die Gegend gefahren werdende, Sharon 

Kommentare:

  1. Das klingt total spannend, ich mag deine Schreibe total und ich freue mich riesig, denn das bedeutet, dass du bald den Bericht über die FBM14 postest. Und daran erinnere ich mich immer noch total gern. Ich hoffe wir sehen uns auch dieses Jahr (wenn nicht vorher. Sag bescheid, ich bin zu jeder Schandtat bereit ;) )

    Liebste Grüße Diner (Nadine)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Diner,

      das ist ja süssssssss, danke ... ich werde etwas ROT!!!
      Das ist ja lieb und wie aufmerksam, ja du hast Recht, die Messe wäre jetzt dran, aber ich drücke mich gerade sehr ...lach... will das den noch jemand lesen??? Vor Leipzig ... ich muss mich mal hinsetzten und überlegen ...lach...
      Ich freu mich auch schon aufs nächste treffen und ich hoffe nicht erst auf der FBM ...lach... (Schandtaten, ich bin auch bereit!)

      Ganz liebe Grüße und dicken Drücker
      Sharon alias Inga

      Löschen
  2. Hallo Sharon,

    ein toller Bericht zu einer der schönen Veranstaltungen im letzten Jahr und danke fürs Verlinken ;)
    Und das mit dem Fahren haben wir ja zum Teil gelöst .... ;D

    Ganz liebe Grüße und bis bald
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo lieber Uwe,

      ganz lieben Dank, ich freu mich, wenns gefällt ...lach... und sehr gern geschehen ;-)
      Und das mit den Fahren, sehen wir mal ...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  3. 1000 Dank für diesen wunderschönen Bericht!!! Toll, dass ihr wieder die lange Anreise auf euch genommen habt und wir den Tag gemeinsam genießen konnten!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine liebe Anka,

      sehr sehr gern geschehen, ich bin nur mit allem so spät dran ...lach... das Leben, will halt auch Aufmerksamkeit aber so bekommen die Erinnerungen nochmals einen Aufschwung :-) Tja und wenn es geht, kommen wir doch sehr gern ....hihi...

      Ich drück dich ganz fest
      Sharon

      Löschen
  4. Hallo Sharon,

    waaaas? Du warst auch in der Nebelhöhle dabei? Das ist ja klasse - dann saßen wir zusammen im selben Raum und wußten nicht voneinander.... ich war auch da. So kann's gehen, weil wir Lovelybooks-ler uns ja im Zweifel nicht persönlich kennen. Auf jeden Fall war es ein tolles Erlebnis und eine sehr originelle Lesung!

    Bis bald auf LB und lieber Gruß
    KleinerVampir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo KleinerVampir,

      ist nicht dein Ernst!!! Du warst auch da, das ist ja ein Ding ... Schade das wir uns so nah waren und doch nicht gefunden haben ...lach... aber Recht hast du, man kann sich ja oft nicht zuordnen, da wir ja doch ganz gern ein bissel anonym sein möchte und dann hat man das davon! Aber es war ein toller Abend und sehr liebe Autoren ;-)

      Ganz liebe Grüße und danke für deinen Besuch
      Sharon

      Löschen