Donnerstag, 12. März 2015

Rezension: Julie Kagawa * Plötzlich Fee - Winternacht

Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN-13: 978-3453267220 
Preis: 16,99 EUR
E-Book: 13,99 EUR  
Reihe: 2. Teil
Erscheinungsdatum: Oktober 2011


Leseprobe? Kaufen? 

 
Inhalt:
Meghan hat ihr erstes Abenteuer in Reich der Feen gut überstanden und muss nun ihr Versprechen einlösen, so kehrt sie nach Nimmernie zurück, aber diesmal als Gefangene des Winterreiches der Königin Mab. Einsam, allein und verraten fühlt sich Meghan, selbst Ash benimmt sich schrecklich zu ihr, auf jeden Schritt und Tritt muss sie mit Verachtung und bösen Spielen rechnen und merkt, hier gehört sie nicht hin. Aber nicht nur das spürt unsere junge Fee, sondern auch, das sich, was Böses zusammenbraut und als das Schlimmste passiert und es Krieg geben soll, glaubt Meghan keiner, das die Eisernen Feen dahinter stecken sollen. Keiner hat sie gesehen und wer soll schon einer Halbfee glauben, aber Meghan stellt sich den Kampf und bekommt ungeahnte Unterstützung. Wird sie den Krieg verhindern können? Welche Fähigkeiten wird sie in diesem Abenteuer erlernen? Und hat sie jetzt endgültig Prinz Ash ihr Herz geschenkt?

Meinung:
Es macht ja so viel Spaß mit Meghan ins Feenreich zu reisen, denn mit ihr wird es einfach nicht langweilig. So kommt es, das sich immer ein Ereignis an das Andere anreiht und man nicht immer Zeit zum Luft holen hat. Außerdem darf man nicht ihre Gefühlswelt vergessen, denn Meghan ist verliebt, schwer verliebt, aber kann das immer gut gehen? Diese Mischung ist erfrischend unterhaltend und man wird einfach in ihren Bann gezogen. Feen halt ...
Der zweite Band schließt direkt an den Ersten an und man sollte schon den Vorgänger gelesen haben, auch wenn es Rückblenden gibt. Der Erste führte uns nämlich ins Feenreich ein und zeigte uns, dass nicht alles so schön ist, wie ihre Bewohner aussehen. Meghan ist eine Halbfee, ihr Vater ist der große König Oberon und ihre Mutter ein Mensch, so ist sie ein Kind zweier Welten und gehört doch zu keiner wirklich. Diese Zerrissenheit und die Demütigungen, die sie ertragen lassen müssen, macht unsere Helden sehr sensibel, aber stärkt sie auch gleichzeitig, denn sie ist eine Kämpferin, aufgeben gehört nicht zu ihrem Wortschatz. Das merkt man vor allem, wenn es um den Winterprinzen Ash geht, eine Liebe zwischen Sommer und Winter darf es nämlich nicht geben. Für Meghan völlig unerklärlich und so gibt es natürlich eine Menge Gefühlschaos, denn ihr bester Freund, ist kein anderer als der berühmte Puck und auch sein Herz, gehört der Prinzessin. Ich mag Meghan unheimlich gern, sie ist kämpferisch, treu, dickköpfig und so süß naiv, wenn es um die Liebe geht. Mein kleines Leserherz schlägt immer ein wenig schneller, wenn Ash oder Puck zu werben anfangen, oder wenn sie ihre Gefühle nicht so gut verstecken können.
Überhaupt mag ich den ganzen wilden Fantasymix, denn sich die Autorin hat einfallen lassen. Ihre Figuren sind mit so viel Liebe gezeichnet und selbst ihre Bösen, können einen einfach überzeugen. Man merkt beim Lesen, wie viel Spaß darin steckt und das ihr die Ideen noch lange nicht ausgehen, denn mit dem Ende muss es ja weitergehen. Ich muss ja sagen, damit hatte sie mich echt überrascht und ich gebe es zu, ich mag die bösen Feen nicht, aber ich bin begeistert von dieser Reihe. Diese Geschichte hat so viel an Spannung, Action, Witz und Liebe, das ich einfach weiter lesen muss. 

 
Henry und ich lieben diesen quirligen Fantasy-Mix und vergeben die vollen Bücherpunkte: 

__________________________________________________________________________
  
Über die Autorin:
 
 

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.  

Quelle: Heyne fliegt Verlag 

The Iron Fey - Reihe:
  
https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/13800689/julie_kagawa_ploetzlich_fee_01_sommernacht_3453267214.html?aUrl=90007403&searchId=130https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/16223036/julie_kagawa_ploetzlich_fee_03_herbstnacht_3453267265.html?aUrl=90007403

1. Teil Rezension / 3. Teil

https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/18979417/julie_kagawa_ploetzlich_fee_04_fruehlingsnacht_3453267273.html?aUrl=90007403&searchId=52https://www.buchhaus-sternverlag.de/shop/action/productDetails/19462857/julie_kagawa_ploetzlich_fee_05_das_geheimnis_von_nimmernie_3453268490.html?aUrl=90007403&searchId=78

 4. Teil / Zusatzband

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen