Montag, 23. Oktober 2017

BÜCHERPOST im September ...

Hallo meine Büchereulen,

der Monat September ist schon lange wieder rum und der Oktober hat auch schon die Hälfte überschritten. Die liebe Zeit, wisst ihr das bald Weihnachten ist! Wo sind die Monate hin. Übrigens bin ich im September nicht wirklich besser, als im August, aber ihr wisst ... BÜCHER! Aber zumindest hätte der Kater Platz gehabt, nur hat er diesen nicht genutzt. Wunderbare Bücher sind eingezogen, und damit ihr das auch beurteilen könnt, zeige ich sie euch einfach:


Dexter liebt auch Bücher ;-)


Dieser Stapel ist mein Geburtstagsgeschenk von meinem Mann. Lange hatte ich die Trilogie auf meiner Wunschliste stehen und lange wollte ich diese Bücher haben. Den ersten Band habe ich damals als Wanderbuch gelesen und war begeistert, hier meine damalige Meinung. Und nun sind sie, meine, DANKE. Hier also alle Engelsfors-Teile: Zirkel, Feuer und Schlüssel. Kleine Anmerkung noch, die Serie gibt es in Hardcover so nicht mehr.


Wunderbare Verlagspost ist diesem Stapel gewidmet. "Shadow Dragon" habe ich ja schon einige Zeit auf meinem Instergram Account begleitet und euch Post aus dem Kaiserreich gezeigt. Dann kam überraschend "Ivory & Bone" sowie "54 Minuten" bei mir an. Zwei Bücher, die ich mir genauer anschauen werde, vor allem Letzteres, da es ein wirklich zeitgemäßes Thema behandelt, nämlich einen Amok Lauf. "So was passiert nur Idioten. Wie uns." war mein Überraschungsbuch in 2015, mit dieser Wucht hatte ich nicht gerechnet. Hier meine Rezension. Und endlich geht es mit Viki und Jay weiter, mal sehen, wie turbulent es weiter geht mit diesem zauberhaften Paar. "Und wenn die Welt verbrennt" endlich was Neues von Ulla. Ich freu mich schon so sehr darauf, weil sie so eine tolle Sprache und Ton verwendet. 


 
"Der Sympathisant" ist ein Politthriller und hat schon den Pulitzer-Preis 2016 gewonnen und klingt verdammt gut. Dann kommt unsere Lesungsausbeute von Friedrich Dönnhoff. Krimis aus Hamburg, damit das Fernweh von der Couch aus bekämpft werden kann. So durfte für den Mann "Seeluft" einziehen, was sich dem Thema Reederei und Hafen widmet. Für mich gab es den neusten Fall "Heimliche Herrscher" darin geht es um Menschenhandel. "New York zu verschenken" ist der neuste Clou des Autorenteams Anna Pfeffer und ich freu mich auf ihren Humor und eine Liebesgeschichte in New York geht doch immer. "Todhunter Moon" ist der letzte Teil der Trilogie und ich sollte vielleicht endlich mal Teil eins lesen ...hihi...


 
"Die Party" handelt von einer ungleichen Männerfreundschaft und ich bin gespannt, wie schlimm die dunkle Seite sich auswirken wird. "Die Insel der Freundschaft" ist ein Buch über Neuanfänge, und da mir schon sein vorheriges Buch (Rezension) so gut gefallen hat, muss ich bald hier einsteigen. Und da ich irgendwie ein Faible für Japan habe und damit nicht allein bin, musste auch "Herr Origami" einziehen. Ein Japaner in Italien, wegen der Liebe, klingt das nicht toll. "Kollaps" ist der neue Roman von erfolgreichstem SF-Erfolgsautor und ich muss sagen, ich freu mich auf Sterne, Raumschiffe und Abenteuer. Bin über mich selber sehr erstaunt. "Das Lied der Krähen" ist schon ausgelesen und es war absolut genial. Diese Frau kann schreiben, was für ein Wahnsinnsritt. Eine Rezension gibt es auch schon. 


 
Das vorletzte Königskinder Programm ist an den Start gegangen und ich hatte mich schon im März in jeden einzelnen Titel verliebt und deshalb sind alle Buchperlen eingezogen. Auf "Café Morelli" freue ich mich ganz besonders, da ich immer noch sein "Milchmädchen" fest im Herzen trage. Sogar ein Western konnte meine Neugier wecken "Ein weiter Weg". "Der Gesang der Nachtigall", "Lieber Daddy Long Legs" ist eine Neuauflage und dann noch "Nicht nur ein Liebesroman". Alle so hübsch und jetzt mein, ich schwöre, es ist Liebe auf den ersten Blick. 

Das war es nun endlich, viele schöne Bücher, die zum Entdecken und Schmökern einladen. Eins habe ich sogar schon gelesen und mehr werden hoffentlich bald folgen. Diesmal hat sich die Menge etwas in Grenzen gehalten, aber ich fürchte, Oktober wird wieder hart. ... AAHHHH..... Wie war denn euer Monat? Habt ihr viele Bücher einziehen lassen? Waren von unseren Büchern auch welche für euch dabei? Habt ihr davon was auf der Wunschliste, oder sogar schon eins davon gelesen? Ich freu mich auf jeden Fall wahnsinnig auf alle meine neuen Schätze ;-)

Ganz liebe Grüße
Eure, sich in den Lesesessel einkuschelnde, Sharon 
 

Kommentare:

  1. Sali, Inga.
    Die Monate eines Jahres züngeln nur so an uns vorbei; fast, daß der Mai noch den August überholt. Zeit ist das Ticken von Skunden - oder auch nur das Warten auf allerlei Dinge.

    Anmerkenswert, wenn es einen Japaner gar bis nach Italien zieht, der Liebe wegen. Romanzen im Land der aufgehenden Sonne zu finden, ist da schon das gewohntere. Wobei im Roman die Liebe unerfüllt bleibt & die Geschichte philosophische Blüten offenlegt.

    John Scalzi versucht sich offensichtlich an Asimovs "Foundation" heran zu arbeiten, werden doch die Requisiten der klassisch, klassischen Space Opera zitiert. Fein dabei, daß zwei Frauen die Handlungsfäden aufnehmen. Wohl die passende Lektüre, um sich auf 'The Last Jedi' einzustimmen.

    Auf dem letzten Foto könnte Dexter auch als Double für die Sphinx durchgehen... :-)

    Merci übrigens noch für Eure Geburtstagsgrüße letztens!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salut Robert,

      ich habe das Gefühl, je älter ich werde, umso rasanter rasst sie, diese Zeit. Aber es kann auch sein, das man zu selten im Augenblick verweilt. Ich möchte auf jeden Fall eine schöne Weihnachtszeit haben. Ich hoffe, der Mann auch ...lach...

      Ich fand ein Japaner in Italien wirklich ungewöhnlich und natürlich muss es tragisch sein. Bin sehr gespannt, hoffentlich komme ich bald dazu.

      Man sagte mir John Scalzi wäre der SiFi Autor und ich bin doch immer so schnell neugier zu machen, also überzeugen wir uns doch mal und klar, Einstimmung ist doch was feines ...

      So lange Dexter nicht die Nase fehlt, darf er gerne Sphinx spielen :D

      Leider zu spät, aber wir hoffen, du hattest einen tollen Tag.

      Ganz liebe Grüße und schönen Feierabend
      Inga

      Löschen