Mittwoch, 2. August 2017

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherentdecker,

wie sagt man so schön, Familie kann man sich nicht aussuchen, die hat man. Freunde allerdings kann man selbst erwählen, aber trifft man da immer die weiseste Entscheidung? Über dieses Thema gibt es schon so viele Bücher und Filme, aber es wird nie uninteressant und deshalb habe ich wieder solch eine Geschichte auf meine Wunschliste gepackt, aber schaut doch mal selbst:

 
Die Party
Verlag: Dumont
Erscheinungsdatum: 19.09.2017

Martin Gilmour ist ein Einzelgänger. Aufgewachsen in trostlosen Verhältnissen, seinen Vater hat er nie kennengelernt. Seine Mutter hasst er bis zum heutigen Tag und meidet den Kontakt mit ihr, wo es nur geht. Es gibt nur einen Menschen, der ihm wirklich etwas bedeutet: Ben. »Mein bester Freund Ben«, sagt Martin. Wenn er es sich auch nicht eingesteht, so dreht sich in seinem Leben doch alles darum, Ben zu gefallen und ähnlich zu sein. Ben ist das genaue Gegenteil von Martin: attraktiv, beliebt, reich. Durch seinen Freund lernt er eine andere Welt kennen: die Welt der Oberschicht, der Privilegierten. Martin genießt es, dazuzugehören. Und so tut er alles für Ben – wirklich alles. Nach Jahren des Selbstbetrugs hat auch Lucy das begriffen. Ihr Ehemann Martin mag sie und braucht sie, aber Liebe? Liebe empfindet er nur für den Freund. Längst hat Martin, in scheinbarer Selbstlosigkeit, dafür gesorgt, dass dieser sich nie von ihm lösen kann. »Bens kleiner Schatten«, nennt ihn Bens Ehefrau Serena. Doch grenzenlose Hingabe kann lästig werden – so wie eine gemeinsame dunkle Vergangenheit.


Was meint ihr? Klingt das nicht nach einem schönen Freundschaftswirrwarr? Wie weit sollte eine Freundschaft gehen? Und wie abhängig sollte man sich machen? Und was steckt dahinter? Ich finde, das klingt unglaublich fesselnd und das Cover spricht mich auch total an. Das könnte wohl genau mein Buch sein. Na, ist es auch schon auf eurer Wunschliste gelandet?

Ganz liebe Grüße
Eure, sich aus Partys nichts machende, Sharon

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich interessant an..... Danke für den Tipp! Kommt gleich auf meine Wunschliste!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Martina,

      das freut mich aber wirklich sehr sehr sehr zu hören! Immer wieder gern :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Salut, Inga.
    Freundschaft & Liebe stellen recht ähnliche Ansprüche an Wahrhaftigkeit & Selbstlosigkeit - anders, Beziehungen schnellst in Eigennutz, Berechnung, Manipulation abstürzen. Quid pro quo.

    Ich denke für Buch-Parties (vulgo "Lesungen") hegst Du dann doch Deine Schwächen. ;-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Mr. Robert,

      klingt doch nach ziemlich impulsiven Stoff!!!

      Und wo du Recht hast, hast du Recht ... Ich liebe Buch-Parties :D

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen