Donnerstag, 24. April 2014

Rezension: Samantha Young * Flammenmädchen

 

Broschiert: 368 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
ISBN-13: 978-3956490071
Preis: 10,99 EUR
E-Book: --
Reihe: 1. Teil
Erscheinungsdatum: April 2014


Leseprobe? Amazon


Inhalt:
Ari steht kurz vor ihrem Schulabschluss und ihrem 18. Geburtstag, das Leben kann beginnen, nur warum ist sie so traurig und verunsichert. Zum einen möchte sie ihren Dad gefallen und zwingt sich dazu, etwas zu studieren, was sie gar nicht möchte. Zum Anderen leidet sie immer noch wegen Charlie, ihrem besten Freund und ihrer heimlichen ersten Liebe. Seit den Tod seines kleinen Bruders, wofür er sich verantwortlich hält, ist er mit seinem Leben abgerutscht. Charlie konsumiert Allkohl und Drogen, küsst jedes Mädchen, außer Ari und ist auch sonst der Bad Boy. Die Freunde von Ari versuchen sie von ihm abzubringen, aber sie kann einfach nicht loslassen. Sie versucht immer wieder, ihn ins Leben zurückzuholen, aber ohne großen Erfolg. An ihrem großen Tag, Schule erfolgreich bestanden und endlich 18 geworden, passieren merkwürdige Dinge. Sie erwischt Charlie mit einer Anderen, fühlt sich von allen nicht verstanden, ihr Geburtstagsgeschenk ist ein verkleideter Junge als Dschinn, der ihr einen Wunsch erfüllen soll und dann steht sie Mitten in einer anderen Welt und einen fremden Mann gegenüber, der behauptet ihr Vater zu sein. Ari ist von den Socken, sie hat doch einen Dad und dieser Neue ist ihr so gar nicht geheuer, sie will wieder nach Hause, aber auch dort trifft sie auf fremde Männer. Sie soll also die Tochter eines Dschinn‘s sein und zwischen den Fronten eines Krieges stehen und damit ihr nichts Schlimmes passiert bekommt sie einen Bodyguard an die Seite gestellt. Ari ist begeistert und will davon nichts hören, aber die kommenden Ereignisse zwingen sie zum Umdenken. Wird Ari ihr Erbe antreten? Kann sie entscheiden, auf welcher Seite sie stehen möchte? Warum ist Charlie wie verändert und möchte wieder an ihrem Leben teilhaben? Und warum schlägt ihr Herz auf einmal schneller, wenn Jai, ihr Bodyguard, in der Nähe ist?

Meinung:
Ich kenne von Samantha Young nur die Liebesromane und war etwas überrascht, auch sie in der Young Adult Riege vor zu finden. Natürlich war meine Neugier geweckt und bei dem schönen Cover, habe ich mir schon viel versprochen, immerhin entführt sie uns in die Welt der Dschinn. Tja, auch hier sollte ich noch schnell erwähnen, dass ich mir aus orientalischen Geschichten auch nicht soviel mache, aber genug an Vorwarnungen, denn ich bin begeistert und will sofort wissen wie es weiter geht.
Das Buch ist schnell und flüssig zu lesen, eben typisch für einen Jugendroman. Dabei lässt sie uns langsam in die Welt der Dschinn hinein schlüpfen und wir erfahren immer nur so viel wie Ari lernt oder herausbekommt. Dabei übertreibt sie es auch nicht mit Hintergrundwissen und so fand ich die Harmonie zwischen dem Hier und Jetzt und dem Mystischen sehr angenehm. Ihre Welt der Dschinn‘s ist nun nicht unbedingt die Positivste, aber ich finde sie durchaus gut gelungen und sehr interessant. Der Flut an neuen Bücher mit neunen Ideen, sticht diese Geschichte besonders gut heraus und ich finde es macht Spaß mehr über diese Welt zu erfahren.
Dabei hat Samantha Young ganz tolle Figuren geschaffen, unsere Heldin Ari ist ein sehr sympathisches Mädchen. Sie ist klug und hilfsbereit, versucht es jeden recht zumachen, ohne groß selber wahrgenommen zu werden. Dabei rennt sie ihren Jugendfreund Charlie hinterher, weil sie immer noch fest daran glaubt ihn zu lieben. Diese Gefühle ändern sich aber im Laufe der Geschichte. Aber aufgepasst, wenn der Leser hier eine Liebesgeschichte erwartet ist fehl am Platz, es fließt zwar was ein, aber es nimmt leider nicht den Raum ein, den ich gern gehabt hätte.
Jai ist hier der besonders geheimnisvolle Part, unglückliche Familiengeschichte, Einsamkeit und Pflichtgefühl prägen sein Denken und Handeln. Er wirkt kalt und distanziert, aber seine grünen Augen können funkeln und ich wollte einfach mehr. Am Anfang des Buches hatte ich das auch erwartet, weil das erste Kapitel Ari war und dann kam Jai und so hatte ich die Vermutung abwechselnde Erzählstränge zu bekommen, aber leider nein. Ich glaube wenn Jai mehr zu Wort gekommen wäre, hätte das dem Ganzen noch mehr Pep gegeben, aber ich will nicht meckern, er soll ja unergründlich bleiben.
Wie ihr merkt, ist das der Auftakt zu einer neuen Reihe und sie klingt sehr vielversprechend und da kann noch viel mehr passieren. Mit Ari in der Dschinn-Welt und zwei Männern, die vielleicht auch noch ihr Herz erobern wollen. Ich bin ja so gespannt wie es weiter geht, denn ich hatte das Buch ruck, zuck aus und war extrem gefrustet das ich nicht schon Band zwei neben mir liegen hatte. Also ich hatte riesigen Spaß beim Lesen und warte (gezwungener massen) auf Band zwei.



Henry und ich fanden den Auftakt schon großartig und vergeben die vollen Bücherpunkte:


___________________________________________________________________________

Über die Autorin:

Die New York Times-Bestsellerautorin Samantha Young ist Schottin und hat in Edinburgh Geschichte studiert – viele gute Romanideen hatte sie während der Vorlesungen. „Ich nehme gern Fakten aus Geschichte und Mythologie und lass sie in meine Romane einfließen“, sagt sie. „Ich bin dankbar, dass mein Studienabschluss sinnvoll genutzt wird.“ 

Quelle: MIRA Taschenbuch Verlag
  
Nochmals vielen lieben Dank an den MIRA Taschenbuch Verlag und Blogg dein Buch für dieses Rezensionsexemplar. :-) 

Kommentare:

  1. Hi Sharon,

    ohhh, deine Rezi hört sich so toll an. *_* Das Buch steht ganz weit oben auf meiner Wuli und ich muss es bald lesen. ❤

    Glg ❤
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Micha,

      ganz lieben Dank und mir hat es wirklich Spaß gemacht, es zu lesen ...hihi... also ran an den Speck ...lach...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen