Freitag, 30. Mai 2014

WOHNZIMMERLESUNG

Hallo meine lieben Bücherleser,

es war mal wieder Zeit, für eine Wohnzimmerlesung bei der lieben Stefanie Leo und darauf freute ich mich schon sehr lange, denn die Karten besaßen wir schon ewig. Tja, und wie das Leben so spielt, haben wir diese doch glatt zu Hause vergessen, allerdings hatten wir das Glück, dass Stefanie uns schon kennt. Wir hatten sie also schnell angeschrieben und von unserem Unglück berichtet und wann kam die Antwort ...lach... als wir vor ihrem Haus parkten :-) Unsere nächste Frage war auch sogleich, ob wir früher rein dürften, da wir mal wieder überpünktlich waren. Aber na klar, durften wir, obwohl mir das immer ein bisschen unangenehm ist. So konnten wir aber schon die erste Fassbrause genießen und mit der superlieben Autorin Kathrin Lange quatschen. Ich muss gestehen, dass es so toll war, sich vorab zu beschnuppern ...hihi...

Der tolle Büchertisch :-)

Die restlichen Gäste trudelten ein und es konnte los gehen. Kathrin kuschelte sich in den großen roten Sessel, schnappte sich ihr Jugendbuch und entführte uns auf eine einsame Insel.

Kathrin liest aus ihrem Jugendroman ...


Herz aus Glas
Verlag: Arena
Leseprobe? Amazon

Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.





Kathrin's Jugendroman hat mich direkt in seinem Bann gezogen und ich mag so melancholische, mystisch angehauchte Geschichten. Also, es war genau meins, allerdings glaube ich, das hier das selber lesen noch mehr Spaß macht, weil man besser abtauchen kann. Das soll jetzt nicht heißen, dass Kathrin nicht gut vorlesen kann, das wäre nämlich gemein, denn sie hat das klasse gemacht und mich direkt auf diese Insel gebeamt. Wir haben dann noch so einiges über die Entstehung erfahren und ein klein bisschen, hat sie uns auch schon zu dem zweiten Teil verraten, der nächstes Jahr erscheinen wird. Da es sich um eine Trilogie handelt, gibt es noch so einiges für Kathrin zu schreiben.
Aber diese Autorin schreibt nicht nur Jugendromane, nein, auch Historisches und auch noch Thriller hat sie am Start und genau so einen, wollte sie uns auch noch vorstellen. Hieraus hat sie uns nur den Prolog vorgelesen, aber was hingen wir ihr an den Lippen ...


40 Stunden
Verlag: Blanvalet
Leseporbe? Amazon


Wenn er versagt, wird Berlin brennen …
Als Faris Iskander – Ermittler einer Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen – ein Video erhält, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird, ahnt er nicht, dass dies der Beginn eines wahren Alptraums ist. Denn ihm bleiben nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Versagt er, wird der Täter überall in Berlin Bomben zünden. Während Zehntausende von Menschen nichtsahnend den ökumenischen Kirchentag feiern, stellt sich Faris dem Wettlauf gegen die Zeit. Als er plötzlich eine Verbindung zu einem früheren Fall findet, muss er feststellen, dass der Täter ihm näher ist, als er es jemals für möglich gehalten hätte …


Kathrin in Thriller-Laune ...

Dann kam natürlich der nette Teil für jeden Autor, Bücher signieren und plaudern ...hihi... Wir haben die Zeit auch genutzt und wieder mit lieben Bekannten geplaudert und das aller Beste, der Herr des Hauses war da und es gab Pana Cotta ... zum Niederknien :-) Ich musste auch wiedermal Gruppie spielen und mir meine Bücher verschönern lassen :-)


Die sehr sympathische Autorin und ihr Bücherfan ...hihi...



Der Thriller musste auch sein und sogar mein Mann war schon beim Vorlesen, sehr angetan. Wir waren diesmal nicht nur die Ersten, sondern auch noch fast die letzten Gäste, die glücklich und beschwingt die wunderbare Lesung verlassen haben. Diesmal hatten wir viel Zeit mit den Gastgebern und der wunderbaren Kathrin. Ihre Geschichten waren einfach wunderbar zu lauschen und sie hatte viel Humor beim Erzählen. Jetzt bleibt mir nur noch zum Schluss zu sagen DANKE!!! Stefanie und Patrick ihr seid einfach so tolle Gastgeber und es ist immer schön in eurer Mitte. Stefanie, du bist so mit Leib und Seele den Büchern verschrieben, dass ich nur sagen kann, bleib so und begeistere uns wieder aufs Neue mit der nächsten Lesung :-) Liebe Kathrin, es war so schön mit dir zu plaudern und in der Welt deiner Bücher rein schnuppern zu dürfen. Ich freue mich schon sehr auf den Lesegenuss und werde mit Sicherheit berichten ...hihi... Ich hoffe von ganzen Herzen, dass wir uns bald mal wieder sehen, und danke dir für den wunderschönen Abend.



So sieht übrigens der Einzug der Bücher bei uns zu Hause aus ... Die Chefs geben sich die Ehre! Zuerst unsere Dame :-)






Natürlich darf James, dann auch nicht fehlen, er bekommt den Thriller zum Beschnuppern :-)



So, das war mein toller Abend bei der Wohnzimmerlesung mit Kathrin Lange. Was sagt ihr? Kennt ihr schon ihre Bücher? Hat sie schon einer gelesen? Lasst mal hören, ich bin doch gespannt ...

Ganz liebe Grüße
Eure, Wohnzimmerlesungsbesuchende, Sharon


Kommentare:

  1. Dein Beitrag passt gerade wie die Faust aufs Auge!! :D Habe gestern erst "40 Stunden" erworben und bin nach deinem Bericht nun nur noch darin bestärkt worden, eine gute Wahl getroffen zu haben! Freu mich jetzt aufs Lesen! :D
    Bist Du eigentlich öfter bei Wohnzimmerlesungen? Letztens Martin Krist, jetzt Kathrin Lange und auch sonst immer mal wieder, das klingt immer so toll!

    Liebe Grüße, WortGestalt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo WortGestalt,

      das ist ja witzig ...lach... wie passend :-)
      Also ich habe das Glück, das ich in einer Gegend wohne, wo es ganz viele begeisterte Wohnzimmerlesungsbesucher gibt, die selber auch gern so was auf die Beine stellen :-) Tja, dann muss ich doch sowas ausnutzen :-) Aber ich bin jetzt auch ehrlich froh das Sommerpause ist ...lach... das war in letzter Zeit schon ein bisschen viel und ich musste sogar Lesungen absagen ...
      Gehst du den auch zu Lesungen?

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  2. Grüß Dich, Inga.
    Fast könnte man/frau auf den Gedanken kommen, in der dortigen Gegend steht ein Silo mit lesefreudigen Autoren. :-)
    Wobei ich mir denke, daß solche Salon-Lesungen einen noch engeren Kontakt verschaffen. Die Grundstimmung ist weniger offiziös. Ihr pflegt nebenbei die gute Tradition der Literatur-Salons früherer Tage.

    Die Elemente des Thrillers deuten auf Aspekte religiöser Verblendung. Ungewöhnlich - zumal wenn sich Kathrin Lange eingehender damit auseinandersetzt.

    Wenn ich das Gähn-Foto so sehe scheint James mit dem Titel am ehesten vierzig Stunden Döserei zu verbinden. Ist auch ein anstrengendes Katerleben: Revierkontrolle, elegant glänzen, Phototermine, bespaßt werden...

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Robert,

      nur keinen Neid, in Stuttgart wohnen ja auch ganz viele tolle Autoren ...lach... aber ich habe das große Glück, in einer Gegend zu wohnen, wo es einfach viele Wohnzimmerbegeisterte leben und so komme ich einfach in den wunderbaren Genuss :-)
      Deine Vermutung ist ganz richtig, man behält sich anderes in Erinnerung und das ist einfach klasse, tja und manchmal finde ich das alte richtig gut :-) Literatur-Salons ...hach...

      Was soll ich zu den Foto noch sagen!!! Du hast das Futter vergessen... das ist immerhin der wichtigste Termin des Tages ...lach...

      Ganz liebe Grüße
      Inga

      Löschen
  3. Ja, ich habe das in diesem Jahr so ein bisschen fester ins Auge gefasst. Früher hat man sich nie die Zeit dafür genommen, aber im Moment versuche ich, die Termine für Lesungen auch mal wahrzunehmen. Wohnzimmerlesungen gibt es hier selten, oder zumindest bekomme ich davon nicht viel mit ;), aber in Berlin ist die Veranstaltungsdichte recht groß und meist finden die Lesungen hier dann in Buchhandlungen, kleinen Clubs/Bars oder ähnlichem statt. Meine nächste Lesung steht in gut zwei Wochen an, darauf freue ich mich schon! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu ...

      das ist wohl wahr, aber man geht oft einfach nicht ...
      Berlin!!! Du kommst aus Berlin... na, diese Stadt pulsiert doch nur so vor Leben, da wird es bestimmt viele tolle Sachen geben, man muss immer nur wissen ... wo!!! Ich wünsch dir auf jeden Fall ganz viel Spaß und Freude :-) Vielleicht verräts du mir auch den Autor??? Ist ja nicht so das ich nicht neugierig bin ...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    2. Ja natürlich, das war gedankenlos von mir, es nicht gleich zu erwähnen!! ;D Thomas Nommensen liest aus seinem Debüt-Krimi "Ein dunkler Sommer", die Lesung findet in einer am 13.06. in einer Krimibuchhandlung statt und ich bin schon sehr gespannt, das Buch liegt schon hier und wird nächste Woche erstmal verschlungen und dann freu ich mich auf die Lesung! :D

      Löschen
    3. WOW... das klingt ja richtig toll und wie vorbildlich... ich kenne den Autor meistens nicht und lasse mich überraschen :-) Bin gespannt wie es dir gefallen wird... Ich wünsche dir ganz viel Spaß :-)

      Nochmals liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
    4. Danke!! Ja ich wollte das Buch sowieso lesen und die Lesung ist quasi das Dessert! ;)

      Löschen
    5. Dessert ... OH, das hast du schön gesagt :-)

      Löschen