Freitag, 20. Mai 2016

Rezension: Friederike Achilles & Philipp Rusch * Die beste Entscheidung unseres Lebens

Broschiert: 320 Seiten
Verlag: KiWi
ISBN-13:
978-3462048100
Preis: 14,99 EUR
E-Book: 12,99 EUR
Reihe: 1/1 
Erscheinungsdatum: Oktober 2015 



Leseprobe? Kaufen? 


Inhalt:
Friederike und Philipp entschließen sich zusammen dazu, sich neun Monate eine Auszeit zunehmen und um die Welt zu reisen. Also lassen sie ihre Jobs und das graue Deutschland hinter sich, werfen ihre Ersparnisse zusammen, entwerfen einen groben Plan und steigen in den Flieger. Ohne zu wissen was sie erwartet, begeben sie sich in das größte Abenteuer. Was werden sie wohl alles erleben? Welche 16 Länder werden sie bereisen? Und was nehmen sie für sich von dieser Reise mit?

Meinung:
Dieses Buch ist ein wahrer Genuss für alle die gern Reisen, aber auch für diejenigen, die es nicht tun. Ich zähle leider zu den Letzteren und das liegt nicht unbedingt daran, das ich nicht möchte, sondern ganz einfach an meinen Plüschtigern, ohne sie bin ich nicht komplett und so muss man nun mal im Leben Prioritäten setzen und deshalb finde ich solche Bücher einfach genial und dieses ist was ganz Besonderes. Friederike und Philipp haben sich nämlich Länder ausgesucht, die ich mir nie ausgesucht hätte, wohin es mich nie verschlagen würde und deshalb bin ich wohl so begeistert, da ich durch ihre Augen schauen durfte.

Das Buch ist ganz wunderbar aufgebaut, in den Deckblättern vorne und hinten befindet sich eine Karte, damit man das optisch besser verfolgen kann und sie haben ihre Kapitel in Länder unterteilt. Was mir besonders gut gefallen hat, war ihre Auswahl, sie erzählen uns eben nicht alles, das würde bestimmt den Rahmen sprengen, sondern haben ganz gezielt bestimmt Erlebnisse ausgewählt. Ich weis gar nicht, unter welchen Voraussetzungen sie diese Auswahl entschieden haben, aber ich fand sie einfach klasse ausgesucht und bin unglaublich gern mit ihnen mitgereist, so als dritter Mann im Rucksack so zu sagen.

Bei ihren Erlebnissen wechseln sich die beiden mit dem Erzählen ab, unglaublich niedlich fand ich immer, dass es vom anderen dann auch einen Einwand oder Kommentar gab, dazu ist das Buch auch noch bebildert und gewinnt dadurch noch mehr Kopfkinoeffekt. Während Friederike wirklich im schönen dahinplätschernden Erzählstil berichtete, kam von Philipp eher eine saloppe, männliche kumpelmäßige Art rüber, das machte das Gelesene auch noch gleich lebendiger, frischer und man hat so viel Spaß dabei, ich könnte gar nicht sagen, wem von beiden ich lieber verfolgt habe, es war einfach eine unglaublich gute Mischung und unterhielt einfach aufs Beste.

Zu ihren Erlebnissen mag ich nicht viel verraten, das müsst ihr selber miterleben, aber ich kann nur sagen es lohnt sich und ich hatte einige Schreckmomente und dachte, ich wäre nach Hause zurückgeflogen. So erleben wir Urlaubsfeeling, körperliche Grenzen, bezaubernde Naturmomente, kuriose Abenteuer, Freundschaften, Reiseblues und Abschiedsschmerz hautnah mit und gönnen ihnen jede Erinnerung und jeden Augenblick. Ich finde, dieses Buch ist für jeden was, der der nicht gerne reist, erlebt Unglaubliches in seinen Kopf und der, der solch ein Abenteuer begehen will, kann sich hier die besten Tipps schon mal raussuchen, denn da waren einige haarsträubende Szenen bei. Mir hat es wahnsinnig Spaß gemacht und ich hätte gut und gern noch mehr Abenteuer verschlingen können. Da kann man echt nur sagen, danke an die Zwei und ihre Reise, ihr dürft gern wieder fahren und dann Neues berichten, ich stehe mit meinem Rucksack bereit.
 
Henry und ich haben diese Reise sehr genossen und vergeben die vollen Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________  
Über die Autoren: 

Friederike Achilles, Jahrgang 1978, studierte Germanistik, Medienwissenschaften und Kunstgeschichte in Marburg und Köln. Nach diversen Jobs von Theater bis Fernsehen entschied sie sich schließlich fürs Büchermachen. Sie lebt mit Philipp in Köln, hat aber ständig Fernweh. 

Philipp Rusch, geboren 1981, hat indische und italienische Wurzeln, aufgewachsen ist er im Ruhrgebiet. Er studierte Germanistik in Marburg und Siegen. Vergebens. Seine Ausbildung zum Medienkaufmann führte ihn in die Verlagsbranche. Dort arbeitet er heute als Onlineredakteur. Er lebt mit Friederike in Köln. Er ist gerne weg.

Quelle: KiWi Verlag

Vielen lieben Dank an den KiWi Verlag für dieses Rezensionsexemplar. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen