Mittwoch, 16. August 2017

NEUES auf dem Büchermarkt ...

Hallo meine Bücherfüchse,

ach Irland, du wunderschöne grüne Insel, mit Schafen, Geschichte und Pubs. Oh, und Elfen und Magie, habe ich noch vergessen. Aber auch hier gibt es kleine Gemeinden, die verschlafen wirken und vor sich hindümpeln, wo aber auch das Verbrechen nicht davor zurückschreckt. Ihr seht, es ist wieder eine Dorfgeschichte und für mich steht 2017 wirklich in diesem Zeichen, ich habe immer noch nicht genug. Aber schaut euch es doch mal an:

 
Ein irischer Dorfpolizist
Verlag: Kindler
Erscheinungsdatum: 18.08.2017

Sergeant PJ Collins ist nicht dick, er ist fett. PJ gerät schnell ins Schwitzen und schnell aus der Puste, er hat in dem verschlafenen Kaff Duneen aber zum Glück auch nicht viel zu tun.
Das ändert sich, als bei Schachtarbeiten menschliche Überreste gefunden werden. Im Dorf ahnen alle gleich, wessen Knochen das sein müssen: Tommy Burke, verschwunden vor zwanzig Jahren, genau an dem Tag, an dem sich seine Verlobte und seine Geliebte auf dem Marktplatz prügelten. PJ geht daran, die Frauen zu befragen – beide immer noch unglücklich und ungeliebt. Und begeht dabei einige schwer verzeihliche Fehler. Der aus Cork angereiste Kriminalkommissar hält den Dorfsheriff sowieso für eine Niete.
Doch er irrt sich.


Der Autor Graham Norton ist wohl im englischsprachigem Fernsehprogramm kein unbekannter und legt jetzt seinen ersten Roman hin. Von der Presse gefeiert, zum Bestseller in Irland und England gemacht und sogar eine Fernsehreihe ist geplant. Ich sage es euch, wenn das keine guten Vorzeichen sind, dann weiß ich auch nicht. Mir ist es auf jeden Fall ins Auge gefallen und der Wunsch nach Irland zu reisen ist wieder entflammt. Was sagt denn ihr zum Buch? Seit ihr solche Geschichten langsam über? Wer möchte auch gern nach Irland reisen? Und bei wem steht es auch auf der Wunschliste?

Ganz liebe Grüße
Eure, wieder mal den Reiseführer in die Hand nehmende, Sharon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen