Montag, 22. Mai 2017

BUCH zu verschenken!

Hallo meine Lieben,

gestern habe ich euch ja von der tollen Lesung von Katharina Herzog berichtet. Ihr neuer Roman ist viel mehr als nur ein leichter Sommerroman, sondern eine Geschichte übers Verzeihen und den Mut neu anzufangen. Ein wahrer Spagat zwischen Ernsthaftigkeit und Leichtigkeit und von der Autorin wieder absolut gelungen hinbekommen, finde ich zumindest. Wer gern noch mehr darüber lesen möchte, darf das in meiner Rezension.

Da nun auch die Temperaturen steigen und der Ruf des Meeres immer lauter wird, dachte ich, es wird Zeit, dass ihr auch auf Amrum fahrt und diese Familie kennenlernt. Immerhin habe ich für euch ein signiertes Exemplar mitgebracht und das muss jetzt auf Reisen gehen.



Autorin: Katharina Herzog I Rowohlt Verlag I Inhalt I Broschiert: 12,99 € I signiert
 

Vorab: Diesmal findet die Aktion auschließlich auf meiner FACEBOOKSEITE statt.
 
Dort könnt ihr dann in den Lostopf wandern, indem ihr einfach das Bild liked und einen Kommentar dalasst. Das Gewinnspiel läuft einschließlich bis zum 28.05.2017. Teilen und Seite liken ist kein muss, würde mich aber natürlich sehr freuen. :-) Auch das Kleingedruckte findet ihr dort.

Nun hoffe ich sehr, dass ich euer Interesse geweckt habe und ihr zahlreich mitmacht. Ich freu mich auf euch und wünsche ganz viel Glück.


Ganz liebe Grüße
Eure, den Ruf des Meeres hörende, Sharon


Sonntag, 21. Mai 2017

Lesung mit Katharina Herzog

Hallo meine Lieben,

vor einem Monat erschien Katharina Herzogs Roman "Immer wieder im Sommer" beim Rowohlt Verlag und dazu gab es auch eine Premierenlesung und wir waren dabei.

Die stolze Autorin und ihr Buch!

Uns erreichte nämlich eine Einladung und so machten wir uns am 22.04.2017 auf den Weg nach Dortmund ins Literaturhaus und zur supersympathischen Autorin. Sie kommt euch bekannt vor? Oder? Genau, hinter dem Pseudonym versteckt sich keine andere als Katrin Koppold und ihre Wohlfühlbücher liebe ich ja schon sehr lange und bin seit ihren Anfängen mit dabei.

So fieberten wir den Termin entgegen, ließen Fußball sausen, brausten pünktlich zur Lesung und trafen direkt auf die liebe Patrizia. Solche Events sind doch immer was Feines, da man auch wieder Herzmenschen trifft.

Fröhlich ging es dann ins Literaturhaus und dort wurden wir herzlich begrüßt und plauderten direkt los. Nette Umgebung, wundervolle Umsorgung und gelassene Stimmung. Da die Geladenen schon ein bisschen früher aufschlagen durften, war somit noch genug Zeit zum quatschen, naschen und lustige Fotos zu machen.

Wir haben Spaß! Sieht man, oder?

Katrin hat sich für jeden Zeit genommen und stand mit Stift und breitem Lächeln parat. Mit der Zeit wurden auch die Räume immer voller und es war so gut besucht, das sogar Stühle nachbestückt wurden. Übrigens hat dieses Buch einen Sponsor, den Praline Hersteller GuyLian, und wenn ich was liebe, dann genau diese kleinen Göttlichkeiten, nur leider darf ich nicht. AAAHHHHH!! Aber manchmal muss man ja eine Ausnahme machen ;-)

Nun kommen wir zur Lesung oder erst mal zum Buch:


Autorin: Katharina Herzog I Rowohlt Verlag I Inhalt I Broschiert: 12,99 € I Rezension


Fröhliches Wiedersehen ... immer toll, immer!

Alle Besucher nahmen platz und los ging es...
Sabrina von Bookwives, die nicht nur die Lesung organisiert hatte, übernahm die Anmoderierung und stellte Autorin und Buch vor und war schwups wieder von der Bühne. Katrin sprühte vor Freude Energie und nahm uns alle mit auf ihre Reise. Mit ihrer charmanten Art wickelte sie alle um den Finger und fesselte uns an ihre Lippen. Im ersten Teil stellte sie uns ihre drei Hauptfiguren vor, drei Generation Frauen und alle mit ihren Sorgen und Problemen. Danach gab es eine kleine Pause und im zweiten Teil, ging es dann ans eingemachte, wohin nimmt sie ihre Figuren und was für Verstrickungen werden den Leser erwarten. Außerdem erzählte uns Katrin, wie sie zur Idee des Buches kam und welche Zufälle dabei eine Rolle gespielt haben, ein Traum, ein Lied und ein zufälliges Treffen eines alten Schulkameraden. Das sie selber auch auf Amrum war und wie Lektorin und sie zusammenarbeiten. Zudem verriet sie, wie es zu ihrem Pseudonym kam und was Verlage bei Selfpublisher für Bedenken haben. Dabei war sie witzig, gelöst und plauderte gelassen los, es macht einfach irre viel Spaß ihr zuzuhören. Am Ende kamen noch ein paar Fragen und die Zeit war verflogen ...
 
Zauberhaft, diese Frau!

Für Katrin ist "Immer wieder im Sommer" ein Herzensbuch und bedeutet ihr unglaublich viel, das war ihr so wichtig, das sie es gern wiederholte. Sie schafft aber auch immer den Spagat, zwischen ernsten Themen und Leichtigkeit, was mir die Bücher deswegen so besonders machen. Süß ist auch, wie sie über ihren Schreiballtag erzählte, einfach zu Hause raus und ins Schreibbüro, Tee, Ruhe und keine Ablenkung. Auch ihre Absicherungen bei ihrer Tochter fand ich extrem spaßig, denn sind die Dinge, die wir meinen, auch wirklich noch bei den Jugendlichen aktuell? Da ist so eine Quelle doch hervorragend. Wie ihr seht, kommen doch so einige kleine Anekdoten zusammen und wir wurden bestens unterhalten. 

Danach stand Katrin noch lässig für Bilder und Bücher signieren bereit. Aber für uns wurde es dann Zeit, wieder nach Hause zu fahren. Mit einem gelösten und glücklichen Empfinden endete somit der rundum gelungene Abend.

Vielen lieben Dank Katrin für deine Umarmung und deine wunderbare Art, du betrittst wirklich einen Raum und er beginnt zu leuchten. Auf viele weitere Bücher von dir und noch viele schöne Begegnungen. Auch Sabrina möchten wir danken für die tolle Organisation und deinen Trost, dass die einzig wahre Boruissa verloren hat. (JA, ihr habt gewonnen) 

Nun ist es aber genug, wenn ihr könnt, lest unbedingt ein Buch von ihr, oder besucht eine Lesung, es lohnt sich und macht einfach glücklich.

Ganz liebe Grüße
Eure, nun das Gewinnspiel für Morgen vorbereiten gehende, Sharon
  

Freitag, 19. Mai 2017

Rezension: Edward Berry * Das verschwundene Buch

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: Sanssouci
ISBN-13:
978-3990560273
Preis: 15,00 EUR
E-Book: -- EUR
Reihe: 1. Teil 
Erscheinungsdatum: Februar 2017
Übersetzer: Anja Rüdiger
 


Kaufen? 


Inhalt:
Alba und Diego streifen gern durch Barcelona und entdecken immer wieder neue Winkel und Ecken, aber am liebsten suchen sie nach versteinerten Drachen oder besuchen die Buchhandlung ihrer Tante Bea. Sogar in letzter Zeit sehr sehnsüchtig, da eine Buchneuerscheinung am Start ist, die alle heiß ersehen und kaum abwarten können. Bei Kritikern ist „Die schönste Geschichte der Welt“ hochgelobt und so gibt es jetzt schon Vorbestellungen ohne Ende. Nun ist es bald so weit, aber dann verschwindet das Buch einfach und die Erinnerung daran verblasen bei jeden, sogar Alba und Diego können sich kaum erinnern. Und nicht allein das Buch verschwindet, nein, auf einmal verändern sich Geschichten, oder verschwinden. Wie gut das Tante Bea über einige Zauberkräfte verfügt und Alba und Diego in die Geschichte von Peter Pan zaubert, damit sie diese retten. Wird es ihnen gelingen? Können sie die Geschichte wieder richtigstellen? Und wie kommen sie wieder zurück?

Meinung:
Mich hat dieses kleine Buch auf Umwegen erreicht und normalerweise lese ich gar nicht so oft Kinderbücher, aber der Inhalt klang wirklich nach großem Abenteuer, und wenn es um Bücher geht, bin ich doch immer dabei. Aber den letzten Ausschlag hat wohl meine Lieblingsbuchhandlung gegeben, denn da lag es oben auf dem Büchertisch und so musste ich es einfach anlesen.

Alba und Diego sind Geschwister und lieben es draußen durch die Straßen zu schweifen und sich dabei Geschichten zu erzählen. So richtig toll finden sie aber auch den Buchladen ihrer Tante und können einem Buch genauso wenig widerstehen, wie einen neue entdecken Wasserspeier, der wie ein Drache aussieht. Beide lieben es also rumzutollen, als vor einem Computer zu sitzen und warten schon ganz aufgeregt auf das Buch der Bücher und knobeln, wer es zu erst lesen darf. Was für ein Glück das sie ihre Tante haben, denn ihre Eltern haben kaum Zeit für sie und widmen sich lieber ihren Handys. So sind einen diese beiden Protagonisten direkt sympathisch, da sie sich noch wie typische Kinder verhalten, neugierig, abenteuerlich und wissbegierig.

Wie toll fand ich doch den Einstieg in diese Geschichte, so richtig magisch war der Spaziergang durch die Gassen Barcelonas und auch der Buchladen ist eine richtig schöne Fundgrube an märchenhaften. Da hält man sich gern auf und lässt sich in die Buchwelt einladen, aber schnell wird klar, das Barcelona nicht allein Handlungsort bleibt, denn Alba und Diego müssen nach Nimmerland und Peter Pan helfen, für mich ist die Geschichte dort etwas gekippt. Ich hatte das Gefühl, das der Autor hier nicht so recht wusste, wie er den weiteren Verlauf voranbringen sollte, entweder direkt zum Geschehen kommen, oder einfach ein bisschen Peter Pan erzählen, da ich nicht so ein Fan von dieser Geschichte bin, war der Teil für mich schon etwas zäh und dann ging mir alles viel zu schnell zu Ende. Klar war mir bewusst, es ist ein Auftakt zu einer Reihe, aber ich dachte, es wären in sich abgeschlossene Abenteuer, hier ist das nicht der Fall, denn die Suche nach dem Buch ist noch lange nicht beendet.

Edward Berry liefert hier eine fantasiegeladene Geschichte für junge Leser ab. Die einer Mischung aus Gegenwart‘s Problemen, wie Handysucht, aber auch die alten Klassiker, sowie einigen Fantasy Elementen belebend mit einfließen lässt. Dazu verwendet er einen zeitgenössischen Sprachstil, der auch mit viel Witz aufwartet.

Allerdings fand ich es für jüngere Leser doch etwas schwierig, wenn man Peter Pan noch nicht kennt, oder auch einige andere Anspielungen, wie wenn man ägyptische Gottheiten nicht einordnen kann, da sind viellicht die Erwachsenen mit einzubeziehen. Ansonsten aber ein Buch, wo man die Jugend bestimmt mit unterhält und begeistern kann. Ran ans Buch, ihr Leseratten und lasst euch ins Abenteuer reinziehen.
 
Henry und ich fanden die Geschichte richtig abenteuerlich und vergeben vier Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________  
Über die Autoren: 

Pierdomenico Baccalario geboren in Acqui Terme, Italien, studierte zunächst Jura, bevor er sich dem Journalismus und dem Schreiben von Büchern zuwandte. Heute ist er einer der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren der Welt. Die Ulysses-Moore-Reihe wurde in über 25 Sprachen übersetzt.

Eduardo Jáuregui geboren in Oxford und aufgewachsen in Spanien, promovierte in Politik- und Sozialwissenschaften und spezialisierte sich auf Positive Psychologie. Er ist Dozent an der Saint Louis University in Madrid. Im Thiele Verlag erschien sein erster Roman Gesprächt mit meiner Katze.


Die Schönste Geschichte aller Zeiten - Reihe:

https://www.amazon.de/geheime-sch%C3%B6nste-Geschichte-aller-Zeiten/dp/3990560433/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1494096568&sr=1-2&keywords=die+sch%C3%B6nste+geschichte+aller+zeiten+berry

2.Teil I Erscheinungsdatum: September 2017


Vielen lieben Dank an den Sanssouci Verlag für dieses Rezensionsexemplar.