Donnerstag, 20. Juni 2013

Rezension: Alexa McNight * NeuGier

Taschenbuch: 256 Seiten
ISBN-13: 978-3862772339
Preis: 9,90 EUR
E-Book: 9,99 EUR
Reihe: 1/1
Erscheinungsdatum: Mai 2013




Inhalt:
Kate ist wie jedes Wochenende auf dem Weg zu ihren Freund Henry. Dieser ist Maler und steckt schon seit einiger Zeit in einer schwierigen Schaffenskrise. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass ihre Beziehung schon lange nicht mehr so intakt ist. Natürlich knallt es auch direkt zwischen den Beiden mächtig. Kate verlässt darauf fluchtartig das Haus und kehrt in ihre Wohnung zurück. Sie ist mächtig aufgebracht und möchte sich Trost bei ihrer besten Freundin holen. Nur verflixt das diese ihre Telefonnummer andauernd ändert und so passiert es, das Kate am anderen Ende des Hörers einen sehr charmanten Mann hat. Dieser lässt sie nicht so schnell von der Strippe und verwickelt sie in einen netten Flirt am Telefon. Es geht um Musik, französische Musik und nachdem Kate ihn abgewimmelt hat, schickt dieser fremde Mann ihr einen Anspieltip per SMS. Kate ist verwirrt, aber auch gleichzeitig sehr überrascht, ihre Neugier ist geweckt und so hört sie sich das Lied an. Obwohl dieser Mann sie nicht kennt, trifft er damit genau ihr Stimmung und zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht. Langsam aber immer öfter schreiben sie sich oder telefonieren auch mal, es entwickelt sich eine große Anziehungskraft zwischen den Beiden. Doch dann eröffnet er ihr, dass er sie auch mal sehen möchte, aber nicht zum Dinner oder Kino. Nein, er möchte einfach mit ihr schlafen. Kate ist hin und her gerissen, sie steckt doch in einer Beziehung, oder? Was soll sie bloß tun? Das Treffen am Freitag hat sie dann doch zu gesagt. Aber wird sie auch wirklich hingehen? Wer verbirgt sich bloß hinter dieser sexy Stimme?

Meinung:
Wir haben hier einen wunderbaren, prickelnden und heissen erotischen Roman. Denn hier stimmt wieder mal einfach alles. Die Rahmengestaltung passt perfekt zur Geschichte und den Bettszenen. Die zwei Hauptfiguren sind sehr gut gewählt und es macht einfach Spass, die Geschichte zu lesen. Kate ist eine frustrierte Frau, die sich endlich aus ihrer alten Beziehung befreien will. Diese hat sie schon viel zu lange gefangen genommen und sie musste sich immer ihren Künstlerfreund unterordnen. Ihre eigene Kunst wurde immer belächelt, obwohl sie mehr Erfolg hatte als ihr Henry. Doch dann kommt dieser missglücke Anruf und dieser interessante Fremde stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf. Mich hatte er ja auch gleich um den Finger gewickelt, denn wir haben den gleichen Musikgeschmack, und so war ich mehr als nur gespannt, wie er sich im Bett bewähren wird. Die Zwei lassen sich also auf eine Reihe heisser Freitags-Abenteuer ein. Denn dort wollen sie ihre Träume und Wünsche ausleben, ohne irgendwelche Verpflichtungen einzugehen. Merkt ihr den Knackpunkt! Klar, das Herz wird wieder mal nicht beachtet, aber es kämpft hart, um sein Dasein und stellt alles auf den Kopf.
Ich mag einfach Alexa McNight‘s Art erotische Geschichten zu erzählen. Sie wirken nie aufgesetzt, oder extrem gewollt. Sie entwickeln sich und lassen auch für Gefühle genug Raum. Manchmal hat man mehr das Gefühl einen wunderbaren Liebesroman zu lesen, nur das es da noch mehr das gewisse Etwas gibt. Ihre Figuren sind auch sehr realistische gezeichnet und man kann sich deshalb umso mehr in sie hinein versetzen. Ihre Liebesspiel-Szenen sind alle toll beschrieben ohne sprachlich abzudriften. Ganz in Gegenteil, es wird einem heiß. Leider gibt es ja genug Bücher, wo man eher auf eine Wortwahl trifft, die einen eher abstößt.  Hier fühlt man sich eher atemlos und möchte auch mal so einen Jackson erleben. Dabei ist unser Autorin auch sehr erfinderisch, und wir erleben wirklich immer wieder etwas Neues und Aufregendes. Für jeden ist also was dabei und man kann nur denken, hoffentlich geht das Buch nur nicht so schnell zu Ende. Leider war das bei mir der Fall und so bitte ich ganz inständig, liebe Alexa mehr... Bitte ganz viel mehr davon!!!

Henry und ich hatten vergnügliche Lesestunden und vergeben aus vollem Herzen die gesamten Bücherpunkte:

___________________________________________________________________________

Über die Autorin:

Alexa McNight verrät nicht viel über sich selbst. Wie alt sie ist, sagt sie, das spielt keine Rolle. Wo und wie sie lebt, ob sie früher mal Brot gebacken oder mit Aktien gehandelt hat ebenso wenig. Nicht ihre Person soll im Vordergrund stehen, sondern was sie schreibt – aus Leidenschaft. Faszination, Inspiration und das Spiel mit Worten – all das liebt Alexa McNight und schreibt in ganz verschiedenen Genres. Mit ihren erotischen Romanen stellt sie sich einer besonderen Herausforderung: Sie will mehr zu Papier bringen als Worte, die eine körperliche Reaktion auslösen, sondern ein Kopfkino erzeugen, das die Fantasie des Lesers aufblühen lässt.



Na ist eure Neugier geweckt, dann kann ich euch auch noch Alexa's erstes Buch ans Herz legen: Sehnsucht

Kommentare:

  1. Das ist doch genau mein Geschmack ...
    Schöne Rezension meine Liebe ...

    Grüß und Drück dich.

    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE!!! Und ja, du musst es lesen :-) Ich mag die Bücher von der Autorin total gern!!!

      Drück dich fest zurück
      Sharon

      Löschen
  2. Hallo Inga,

    bin auch wiedermal hier. Hab die rezi gelesen und muss sagen, dass würde ich wohl auch lesen. Geht doch hoffentlich da nicht so zu, wie bei Shades of Gray??? Das war nämlich nicht mein Fall.
    Wünsche dir ein schönes We und noch viele tolle Rezies.

    LG Gaby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gaby,

      nein auf keinen Fall wie "Shades of Grey", das mochte ich nämlich auch nicht. Alexa schreibt für mich viel besser und trifft genau meinen Geschmack :-) Du musst es auf jeden Fall mal versuchen, ich kann es dir nur wärmstens ans Herz legen ...hihi...

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen
  3. Man :D ich würde gern in deinem Regal stöbern ^^
    Wir haben ein paar gleiche Lieblinge :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,

      du bist gerne zum stöbern eingeladen ...hihi... wenn nur nicht der weite Weg wäre, was?
      Du hast aber bestimmt auch viele Bücher die mein Herz höher schlagen lassen :-)
      Ach ... Bücher ist so toll :-)

      Ganz liebe Grüße
      Sharon

      Löschen