Dienstag, 15. März 2016

Rezension: Colleen Houck * Eine unsterbliche Liebe: Fluch des Tigers


Gebundene Ausgabe: 688 Seiten
Verlag: Heyne fliegt
ISBN-13:
978-3453267756 
Preis: 16,99 EUR
E-Book: 8,99 EUR
Reihe: 3/4 
Erscheinungsdatum: März 2013

Übersetzer: Beate Brammertz 


Leseprobe? Kaufen? 


Inhalt:
Kelsey und Kishan haben es geschafft und Ren aus den Klauen des bösen Magiers Lokesh befreit. Aber so ganz ohne Folgen bleibt die Gefangenschaft nicht. Ren kann sich an Kelsey nicht mehr erinnern und romantische Gefühle hat er schon gar nicht für sie, und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, empfindet er bei jeder ihrer Berührung körperlichen Schmerz. Kelsey ist verzweifelt, wie soll sie da an ihrer Liebe festhalten? Wie darum kämpfen? Sie weiß nur eins, kampflos gibt sie nicht auf und stürzt sich in die nächste Aufgabe, die größer ist als die Letzten. Kann sie sich dem Allen erneut stellen? Hat ihr Liebe zu Ren eine Chance? Und was ist mit den Gefühlen von Kishan los?

Meinung:
Das war jetzt der dritte Band und die dritte Aufgabe und es könnte nicht dramatischer sein. Colleen Houck stürzt uns nicht nur ins nächste Abenteuer, nein auch die Liebe dreht hier völlig durch. Kelsey steht jetzt zwischen zwei Prinzen, einer, der sich nicht an sie erinnern kann und einer, der ihr ihre Liebe gesteht. Da ist, natürlich nicht nur viel Spannung und Gefühlschaos angesagt, sondern auch viel Herzschmerz. So bleibt sich die Autorin sehr treu und treibt mich in den Wahnsinn.

Über die Figuren brauche ich ja nichts mehr zu erzählen, oder? Eine kurze Zusammenfassung kann ja nicht schaden. Kelsey, das süße Mädchen von nebenan, die unsterblich in Ren verliebt ist und so lange gebraucht hat, um sich ihrer Gefühle zu stellen und sie leben zu wollen und jetzt vor den Scherben ihrer Liebe steht. Ren, der gefoltert und dessen Gedächtnis manipuliert wurde und dem man ständig was von großen Gefühlen erzählt, was er bei diesem Mädchen empfinden soll. Was er aber spürt, sind Schmerzen, Angst und die Panik nicht mehr er selbst zu sein. Tja und der Dritte im Bunde, Kishan, der zwischen den beiden steht und selbst innere Kämpfe ausfechtet. Kann er seinen Bruder das Mädchen in dem Zustand ausspannen, wird Kelsey ihn überhaupt haben wollen? Fragen, denen er sich stellen muss, dazu muss er für beide der Fels in der Brandung sein und darf die Aufgabe nicht aus den Augen verlieren. Wie ihr seht, sind alle gerade etwas mit der Situation überfordert.

Colleen Houck spinnt ihre Tigersaga also ganz böse weiter, wir haben ein ständiges Hin und Her, absolutes Gefühlschaos und eine neue schwere Aufgabe. Wie auch in den beiden Bänden davor erleben wir alles lebendig mit, werden in neue überraschende Welten gezogen und fliegen nur so durch die Seiten. Sie schafft eine ganz besondere Atmosphäre und lässt es nie langweilig werden.

Allerdings ist der dritte Band für mich der Schwächste, ihre Ausschlachtung der Liebesgeschichte war schon sehr schmerzhaft und was mich besonders gestört hatte, waren ihre ständige Wiederholungen. Colleen Houck hat eine Schwäche für ausschweifendes Erzählen, so müssen wir in diesem Band ständig lesen, was jeder so am Tage isst und was er so bei seinem Aufgaben ständig dabei hat und das nicht einmal, sondern ständig. Das erklärt die Dicke des Buches und ich fand es stellenweise schon recht anstrengend, dann hat sie auch wieder ein Ende gewählt, wo ich doch sofort den nächsten Band lesen möchte, ganz schrecklich, aber eigentlich hätte mich das nicht wundern sollen, hat sie es davor ja auch schon getan.

Lange Rede, kurzer Sinn, es ist immer noch toll, ich liebe diese Tiger und ich mag einfach das Magische an diesen Büchern. Die Liebesgeschichte wird zwar immer mehr ausgeschlachtet, aber manchmal braucht man solche Bücher einfach fürs Herz. Immerhin haben wir es ja auch mit einem Prinzen zu tun und der soll sich ja in vierten Band auch noch mal bemühen. Ich freu mich schon diebisch.
 
Henry und ich finden diesen Teil am Schwächsten, aber wir sind immer noch süchtig, vier Bücherpunkte:

__________________________________________________________________________
  
Über die Autorin: 


Colleen Houck studierte an der University of Arizona und arbeitete siebzehn Jahre lang als Dolmetscherin für Gebärdensprache, bevor sie beschloss, sich dem Schreiben zu widmen. Ihr erster Roman Kuss des Tigers erschien zunächst als E-Book im Eigenverlag, eroberte die Herzen der Leserinnen und Leser im Sturm und belegte wochenlang Platz 1 der Kindle-Bestsellerliste. Die Autorin lebt gemeinsam mit ihrem Mann in Salem, Oregon.

Quelle: Heyne fliegt

Eine unsterbliche Liebe - Reihe:

http://buchhandlung-barbers.shop-asp.de/shop/action/productDetails/16222880/colleen_houck_kuss_des_tigers_01_eine_unsterbliche_liebe_3453267737.html?aUrl=90009126&searchId=39http://buchhandlung-barbers.shop-asp.de/shop/action/productDetails/25637133/colleen_houck_schwur_des_tigers_eine_unsterbliche_liebe_3453269764.html?aUrl=90009126&searchId=65http://buchhandlung-barbers.shop-asp.de/shop/action/productDetails/16853053/colleen_houck_pfad_des_tigers_eine_unsterbliche_liebe_02_3453267745.html?aUrl=90009126&searchId=26

 1 Teil: Rezension I 2. Teil: Rezension I 4. Teil


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen